Dienstag, 28. Mai 2013

Rezension: "Ein Weihnachtswunder zum Verlieben" von Ali Harris


9,99 EUR
Bastei Lübbe
Taschenbuch, 607 Seiten
Ersterscheinung: 21.09.2012
ISBN: 978-3-404-16780-7
Und hier kommt dann auch schon die Rezension Smiley4

Inhaltsangabe:

Nach einer gescheiterten Beziehung ist Evie zu ihrer Schwester nach London gezogen. Dort arbeitet sie in dem Traditionskaufhaus "Hardy´s" das vom Bankrott bedroht ist. Sie versucht mit allen Mitteln das Kaufhaus zu retten und begegnet Joel, einem jungen Finanzexperten aus Amerika, der gekommen ist um das Ruder herumzureißen ...


Meine Einschätzung:

Ich sage es euch gleich: meine Inhaltsangabe ist mehr als unzulänglich. Doch wartet ab ...

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und leicht zu lesen. Zu Anfang, als Evie sich noch versteckt wirkt er zurückhaltend, doch je mehr sich Evie aus ihrem Schneckenhaus wagt, desto verspielter und lebhafter wirkt der Schreibstil - ich hoffe das mach für irgendeinen einen Sinn *lach*

Gerade bei Evie konnte man die charakterliche Entwicklung wunderbar erkennen, doch auch alle anderen die bei Hardy´s hinter den Kulissen arbeiten kamen aus dem Schatten und konnten sich wunderbar entfalten. Und wieder wird einem deutlich, dass nicht alles so ist, wie es auf dem ersten Blick scheint.

Was die Liebesgeschichte angeht, die Ali Harris hier erzählt, so habe ich bis zum Ende hin geglaubt, dass es so ausgehen würde und der Personenkombination ausgehen würde, die ich für richtig hielt, doch das Ergebnis gefiel mir trotzallem sehr gut.

Ich weiß schon jetzt, dass dies nicht mein letzter Roman der Autorin war und ich freue mich schon jetzt auf ein weiteres Buch von ihr.

Mein Fazit:
 

Wunderschöne Geschichte, die man nicht nur zur Weihnachtszeit lesen kann Smiley4

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe