Mittwoch, 29. Mai 2013

Rezension: "Fatal Affair" von Marie Force


Format: Kindle Edition 
Dateigröße: 511 KB 
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 357 Seiten 
Verlag: Carina Press (1. Juni 2010) 
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à.r.l. 
Sprache: Englisch


Bine, du hattest ja soooooooo recht, dass mir das Buch gefallen würde. Was hab ich nur so lange gewartet mit dem Lesen! Asche auf mein Haupt!

Meine Bewertung:
5 von 5 Sternen


Inhaltsangabe:
Nick Cappuano ist sauer, denn wieder einmal hat sein bester Freund, Senator John O´Connor verschlafen. Doch auf das, was er in der Wohnung seines Freund und Bosses findet, war er nicht vorbereitet. John wurde brutal ermordet und ausgerechnet Sam Holland, die Frau, die seit 6 Jahren in seinem Herzen ist übernimmt den Fall. Die Chemie von einst ist nach wie vor da, doch Sam - inzwischen verheiratet und wieder geschieden - ist ein gebranntes Kind.
Wird es eine gemeinsame Zukunft für sie geben und wer ist Johns Mörder?


Meine Einschätzung:

Boah!, sag ich da nur. Bine hat wirklich nicht zuviel versprochen.

Der Schreibstil ist wunderbar leicht zu lesen - das Buch ist auf englisch - und flüssig zu lesen. Schon nach den ersten drei Seiten war ich hin und weg von dem Buch und konnte es nur schwer bis gar nicht aus der Hand legen.

Das Buch hat alles, was ein wirklich gutes Buch ausmacht.
Es ist ernst, traurig, romantisch, prickelnd erotisch und saumäßig spannend mit den Ermittlungen im politischen Dunstkreis um den Capitol Hill.
Wahnsinn kann ich da nur sagen.

Von Beginn an hat man die Charaktere in sein Herz geschlossen und nach und nach erfährt man immer mehr von ihnen. Und auch die Entwicklung passte richtig gut ...
Natürlich werden neben Sam und Nick, auch andere wichtige Charaktere für den weiteren Verlauf der Serie vorgestellt - Sam´s charismatischer Partner Freddy, der Chief, der erbitterte Feind, der liebende Vater von Nick etc.
Also da kommt noch einiges auf mich zu und ich freue mich drauf!
Spaß beiseite.

Natürlich hat man, wie bei jedem Krimi einen Verdächtigen oder auch zwei, die hatte ich auch.
Doch mit geschickten Wendungen und Überraschungen in der Handlung hat es die Autorin geschafft mich sprachlos zu machen, ob der Enthüllung des Täters/der Täterin - genial! Da hat sie mich doch gekonnt an der Nase herum geführt.

Schon jetzt bin ich gespannt, was die Reihe noch so auf Lager hat. Auf geht es zu Bd. 2 - zumindest bald!

 

Mein Fazit:
Starker Auftakt zu einer vielversprechenden Reihe!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe