Mittwoch, 26. Juni 2013

Rezension: "Rashen - Einmal Hölle und zurück" von Michaela B. Wahl



Vielen lieben Dank an Beate von Lord Byron´s Buchladen für diese´n Lesetipp und verdammt will ich sein, dass ich so lange gewartet hab mit dem Lesen.

Inhaltsangabe:
Rashen ist eigentlich ein Dämon, doch nachdem er die Seele eines Menschen gerettet hat wurde er zum Oishine degradiert - ein Wunschdämon.
Eines Tages wird er von Claire gebannt - ausgerechnet im Körper ihres verstorbenen Verlobten. Nach und nach kommt Rashen einem perfiden Plan auf die Spur und dann sind da noch diese seltsame Gefühle, die er für Claire zu entwickeln beginnt ...

Meine Einschätzung:
Was habe ich mich beim Lesen amüsiert, Leute.

Rashen schließt man mit seinem sarkastischen Humor und seinen trockenen Sprüchen sofort ins Herz. Und Claire, seine Bannerin, steht ihm in Nichts nach - die beiden haben sich gesucht und gefunden.

Der Schreibstil der Autorin its flüssig und wirklich angenehm zu lesen. Die oftmals etwas derbere Sprache wirkt hier nicht billig oder fehl am Platz, sondern passt wie die Faust aufs Auge und man fühlt sich keinen Augenblick unwohl dabei.
Das die Autorin "erst" 21 ist, fällt hier in keinster Weise auf.

Somit ist es nicht überraschend, dass ich das Buch keine Sekunde auch nur aus der Hand legen wollte. Ich musste einfach wissen, wie es mit Claire und Rashen weitergehen würde.

Dieser Roman von M.B.W hat wirklich alles was ein gutes Buch ausmachen muss: Witz, Spannung, Action, Romantik, das gewisse Maß an Trauer und Erotik. Selbst die Rückblenden waren sehr gelungen. Alles in Allem gefiel mir das Buch richtig gut ... 


Ich gebe auch zu, dass ich mich des öfteren an "Blanche" von Jane Christo erinnert gefühlt habe, aber "Rashen" ist soooooo viel besser.

Ich fühlte mich wunderbar unterhalten. Bei der Story passte alles bis ins kleinste Detail ohne überladen zu sein. Es machte einfach Spaß dieses Buch zu lesen.

Mein Fazit:

Dafür bekommt die Autorin 5 Sterne von mir.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe