Mittwoch, 31. Juli 2013

Interview: Inka Loreen Minden antwortet ...

Nachdem ich euch gestern die Rezension zu "Herzen aus Stein - Wächterschwingen Bd.1" von Inka Loreen Minden vorgestellt habe, folgt heute nun der zweite Streich. 


Das Interview

über die Autorin: 
Portrait: Guido Karp/p41d.com
Inka Loreen Minden, die auch unter den Pseudonymen Lucy Palmer sowie Mona Hanke Erotik und Loreen Ravenscroft Romantasy schreibt, ist eine bekannte deutsche Autorin erotischer Literatur.

Neben einer spannenden Rahmenhandlung legt sie viel Wert auf eine niveauvolle Sprache und lebendige Figuren. Erotik, gepaart mit Liebe, Leidenschaft und Romantik, ist in all ihren Storys zu finden, die an den unterschiedlichsten Schauplätzen spielen.

Weitere Informationen auf der Autorenhomepage:
http://www.inka-loreen-minden.de



 

1. Wie bist du zum Schreiben gekommen? Hast du schon immer geschrieben? Wenn ja, erinnerst du dich noch an deine allererste Geschichte?

Ich habe schon geschrieben, seit ich es kann – also zumindest Buchstaben aufs Papier bringen :-) Meine ersten Geschichten handelten von Abenteuern, die meine Stofftiere erleben. Ich brauchte ein Medium, mit dem ich meine überbordende Fantasie im Zaum halten konnte, und da bot sich das Schreiben einfach an.
2. Warum erotische Romane?
Weil es kein schöneres Thema gibt als die Liebe. Und da gehört Leidenschaft eben dazu.
3. Wie viel von dir steckt in deinen Charakteren?
Schwierige Frage. Spontan würde ich sagen, nicht so viel, da all meine Figuren eigenständige Persönlichkeiten sind, die mir ihre Geschichte erzählen.
4. Was inspiriert dich zu deinen Geschichten?
Alles um mich herum. Vermutlich, denn die Ideen sprudeln ständig in meinem Kopf. Oft habe ich so viele, dass ich sie zwischendurch auf einen Notizblock auslagern muss und bestimmt noch mein ganzes Leben davon zehren kann, sollte mich plötzlich eine Schreibblockade überfallen.
5. Womit beschäftigst du dich, wenn du nicht gerade an einem Projekt arbeitest?
Eigentlich arbeite ich immer an einem oder mehreren Projekten. Hat man einen Roman abgeschlossen, beginnt man den nächsten, bekommt aber zwischenzeitlich ältere Texte zurück aus dem Lektorat. An denen muss man als Autor auch immer wieder ran.
Außerdem muss an zwischendurch für Verlage Ideen skizzieren, die noch Jahre vor einem liegen, und dann ein Exposé erstellen.
Früher war ich noch Herausgeberin einer eigenen Romanreihe, aber das musste ich aufgeben, da ich sonst mit meinen Projekten nicht mehr fertig werde. Ich war auch Mädchen für alles beim Dead Soft Verlag, habe dort Cover gemacht, mich um die Homepage, den Blog, Twitter usw gekümmert – aber solche Gefälligkeiten sind leider gar nicht mehr drin, sonst würde ich meine Termine nicht schaffen.
Falls ich mal ein paar Minuten Luft habe, spiele ich Geige oder kümmere mich um meine Familie. Die kommt leider oft immer viel zu kurz.
6. Kennst du das eine Schreibblockade zu haben?
Zum Glück nicht. Ich fühle mich zwischenzeitlich höchstens mal ausgepowert und mein Hirn mag dann nicht so schnell wie ich es gerne hätte, ansonsten ist meine Muse ein Sadist und lässt mich nicht zur Ruhe kommen.
7. Gibt es etwas, das du unbedingt noch schreiben willst?
Ich fühle mich in meinen Genres Jugendbuch und Romantasy sehr wohl. Denen werde ich bestimmt noch länger treu bleiben. Gerne möchte ich jedoch mal wieder eine Gay Romance schreiben. Leider bin ich noch bis Mitte 2014 gut beschäftigt. Mal sehen, man soll ja niemals nie sagen :-)
8. Darfst/kannst du uns einen kleinen Ausblick darauf geben, was wir von dir noch zu erwarten haben?
August / September erwartet euch eine erotische Dystopie. Arbeitstitel ist Jax. Daran schreibe ich gerade.
Danach gehe ich an ein Erotikgroßprojekt, das ich für die größte deutsche Verlagskette schreiben darf. Darauf freue ich mich schon! Das Buch wird aber wohl erst 2015 erscheinen.
Am 5. November erscheint ein kleiner Eroti bei Bastei Lübbe. Die Geschichte hat mir auch großen Spaß gemacht. Außerdem soll es von meiner Daniel-Taylor-Trilogie einen Collector´s Pack geben. Das Taschenbuch wird ca im Sommer 2014 herauskommen.
Im Januar muss ich dann dringend den dritten Teil der Wächterschwingen-Reihe beginnen, damit der im Sommer 2014 erscheint. Teil 1 wurde gerade übersetzt und erscheint in Kürze für den englischsprachigen Markt.
Ansonsten plane ich eine Fortsetzung zu »Nick aus der Flasche« sowie eine New Adult Romance, die ich bereits begonnen hatte, aber die ich wegen anderer Projekte leider erst mal zurückstellen musste.

Ich hoffe euch gefiel das kleine Interview mit Inka und vielleicht konnte ich die ein oder andere vom Lesen ihrer Bücher überzeugen.
Vielen Dank auch an Inka, die sich die Zeit genommen hat meine Fragen zu beantworten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe