Donnerstag, 18. Juli 2013

Rezension: "Rush of Love - Erlöst" von Abbi Glines



Erschienen am 16.07.2013

Übersetzt von: Heidi Lichtblau

272 Seiten, Kartoniert

ISBN: 978-3-492-30437-5

€ 8,99 [D], € 9,30 [A], sFr 13,90 
-------------------------------------------

Vielen Dank an den Piper Verlag, die mir das Buch zur Verfügung stellten! DANKE!

Inhaltsangabe (Quelle: Piper)
Blaires Welt bricht mit einem Schlag zusammen. Alles, was sie für wahr hielt, ist plötzlich nichts als Lüge. Sie weiß, dass sie niemals aufhören wird, Rush zu lieben – sie weiß aber auch, dass sie ihm niemals verzeihen kann. Sie muss lernen weiterzuleben. Ohne ihn. Sie versucht, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen ... bis ihre Welt erneut erschüttert wird. Was tust du, wenn der Mensch, der dich am tiefsten verletzt hat, der einzige ist, dem du noch vertrauen kannst?

Meine Einschätzung:
Nach Bd. 1 konnte ich es kaum erwarten zu lesen, wie es mit Rush und Blaire weitergehen würde. Das es weitergehen würde war mir klar :)

Die Umsetzung dann fand ich ziemlich gut. 

Der Schreibstil war, wie im Teil zuvor, fesselnd und bannend. Einmal angefangen, kam ich nicht mehr davon los. Fast in einem Rutsch las ich das Buch durch. Der Autorin gelingt es so einiges in knapp 270 Seiten passieren zu lassen und dabei wirkt es keineswegs gezwungen oder so, als sei zu wenig dazu geschrieben. Ich denke ihr wisst, wie ich das meine :)

Die Charaktere waren wieder sehr sympathisch, wenn ich auch gelegentlich bei Rush an ein weinerliches Baby dachte - Blaire hat aus dem Draufgänger schon fast einen Jammerlappen gemacht. Und Blaire, nun sie jammerte mir auch etwas zu viel rum, nichts war mehr so richtig von der starken, jungen Frau zu sehen, die sich um ihre todkranke Mutter kümmerte. Klar in der Situation wär ich auch verzweifelt trotzdem ... und auch sonst fand ich, dass sie Rush wie ein Kleinkind behandelt, dem sie alles durchlässt und zu allem Ja sagt, nur um dann ihre Ruhe zu haben.

Nichts desto trotz wurde ich wunderbar von dem Buch unterhalten und bin schon gespannt, wie es in "Rush of Love - Vereint" weitergehen wird mit den Beiden. Die Auflösung um die Familienverwicklungen fand ich ehrlich gesagt richtig gut, Nan´s Sinneswandel zu schnell - aber einfach mal überraschen lassen, würde ich sagen.



 "Rush of LOve" ist eine wirklich tolle Unterhaltungslektüre, die alles hat, was man so braucht. Bethy und Jimmy für die Lacher, Rush und Co. für Drama, prickelnde Erotik, Spannung und reichlich Tränen. Wobei man da auch nur Rush allein für verantwortlich machen kann *lach*

Nun heißt es warten auf Bd. 3 :)

Mein Fazit:
Von mir gibt es 4 Sterne - sprich 8 Punkte :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe