Montag, 29. Juli 2013

Rezension: "Wo niemand dich findet" von Laura Griffin


Originaltitel: Untraceable
Originalverlag: Pocket Star, New York 2009
Aus dem Amerikanischen von Sven Koch

Deutsche Erstausgabe
Taschenbuch, Broschur, 448 Seiten, 11,8 x 18,7 cm ISBN: 978-3-442-37790-9 8,99 | 9,30 | 13,50* (* empf. VK-Preis)
Verlag: Blanvalet

Erscheinungstermin: 20. Februar 2012 -------------------------------------------------------

Wieviel Freude ein Zufallsfund doch machen kann :)

Inhaltsangabe:
Privatdetektivin Alex Lovell lässt Menschen verschwinden und das ziemlich gut, wenn sie sich an ihre Anweisungen halten.
Doch Melanie Coaghan lässt alle Regeln fallen und kehrt nach Austin zurück und verschwindet. Da wird in einem See eine Leiche gefunden.
Alex wendet sich an Nathan Deveraux, Detektiv des APD - da erwachen Gefühle in beiden... 


Meine Einschätzung:
Ich habe mich sehr auf die Geschichte von Nathan gefreut. Seit Fionas Story habe ich darauf gewartet mehr von Nathan zu erfahren und zu lesen. Und wie mir das Buch rund um Nathan und Alex gefiel!

Wieder einmal hat Laura Griffin mit ihrem fesselnden und packenden Schreibstil mich bis zur letzten Seite bannen können. Ich kam einfach nicht mehr los, so dass ich innerhalb weniger Stunden das Buch verschlungen hatte. Wahnsinn!Ich wollte einfach wissen, ob oder ob nicht *grins*


Die Charaktere waren vielschichtig und interessant. Besonders bei Nathan erfuhr man deutlich mehr und auch Alex nahm mehr und mehr Konturen an. Also ich gehöre definitiv zu Team Nathan (Teams zu bilden scheint ja IN zu sein *lach* ). Und auch bei dem Bösewicht und seinen Komplizen wurde man sehr überrascht. 
Bei der Story selbst gibt es zahlreiche spannende und interessante Wendungen, die so manchen Überraschungseffekt hatten und mit denen man so nicht gerechnet hat . Man merkt, dass nicht immer alles so ist, wie es scheint.

Dieser Thriller hat wirklich alles und man merkt, dass es wirklich Thriller für Frauen sind, die Laura Griffin da schreibt. Man hat Spannung, Action, Thrill, Humor und Witz, ordentlich Romantik und einen Spritzer Erotik. Wirklich schön.


Mein Fazit:
Nicht mein letzter Roman von Laura Griffin. 5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe