Donnerstag, 1. August 2013

Geflüster: Mein Rückblick auf den Lesemonat Juli

Guten Morgen ihr Lieben, 

und wieder ist ein Monat vergangen und Weihnachten rückt immer näher! Doch davon wollen wir alle, bei diesem Wetter, nichts hören.
Genießt ihr es auch mit einem guten Buch im Garten/auf dem Balkon/ auf der Terrasse oder im Hof zu liegen? Ich genieße es. Zeuge dessen ist allein schon meine Liste der gelesenen Bücher im Juli. 


Wie immer gibt es eine kleine Statistik: 

Gelesene Bücher: 23
durchschnittl. gelesene Seiten pro Buch: 333 durchschnittl. gelesene Seiten pro Tag: 2478
Insgesamt gelesene Seiten: 7667

LeseHighlights:   
Der Mann im Park von Pontus Ljunghill
California Man von EC Sheedy
The Impostor von Tiffany Carmouche

Überraschung des Monats: The Impostor von Tiffany Carmouche
----> Hier handelt es sich, um meine Überraschung des Monats, weil ich nicht dachte, dachte, dass das Buch doch so gut werden könnte. Es hat mich schier umgehauen.

Flop des Monats: Forever Fae 1 bis 3 von L.P. Dover

                             Ein Brief aus England von Brigitte Beil
----> Hier war ich einfach bei allen vier nur enttäuscht.  Bei der "Forever Fae" Reihe habe ich mir mehr erhofft und wurde bitter enttäuscht. Vorhersehbar und ohne Überraschungen, was ich persönlich schade finde. Man will als Leser, die Story nicht bis ins kleinste Detail vorhersagen können und dann auch noch richtig liegen.
Bei "Ein Brief aus England" langweilte es mich nur, es wirkte etwas hölzern und ohne Tiefe. Schade, das Thema war gut gewählt. 


Gelesene Bücher seit 01/2013: 168
Gelesene Seiten seit 01/2013: 61140


Stattliche Statistik, oder? Also ich bin mehr als zufrieden. Natürlich dürfen auch Neuzugänge in meinem SuB nicht fehlen *lach* Die gab es nämlich auch - die dann aber auch reichlich! *grins* Wobei ich wirklich standhaft war, ein Buchkaufverbot finde ich unsinnig, da ist der Drang ein neues Buch zu kaufen, um so größer. Oder wie seht ihr das!?

Damit ich mir die Finger nicht wund tippe, dachte ich mir, stelle ich euch meine Neuzugänge der letzten Wochen in Bildern vor: 



Ich hoffe man kann es einigermaßen gut erkennen, aber ich bin da zuversichtlich :) 
Einige der oben abgebildeten Bücher wurden schon gelesen und rezensiert. Andere, wie zum Beispiel eBooks konnte ich leider nicht fotografieren und sind auch noch nicht gelesen. Aber bei den eBooks gab es auch nicht viele Neuzugänge, außer: "Herzen aus Stein" von Inka Loreen Minden, "Das Puppenzimmer" von Maja Ilisch, "Ein schottischer Sommer" von Maryla Krüger.
Auf die beiden letzten Bücher bin ich sehr gespannt. 


Außerdem wird es im August eine ganz besondere Woche geben. Eine "AUTORENWOCHE" - in diesen fünf Tagen wird sich alles um einen Autor drehen und zwar um eine ganz bestimmte - Rebecca Abrantes!
Warum fragt ihr euch? Nun, ich zähle Rebecca inzwischen zu meinen engsten und besten Freunden. Doch das ist nicht der einzige Grund, denn am 14. August erscheint ihr neuer Roman "Blut Licht", Bd. 3 von Darian und Faye. 



Daher dachte ich, dass es sich anbieten würde euch einmal ALLE Bücher von Rebecca vorzustellen. Ihr dürft also gespannt sein.
Und damit ich euch etwas neugierig machen kann, bekommt ihr stelle ich euch das Cover und den Klappentext vor: 

 
Nicht mal ein ganzes Jahr währt die ersehnte Ruhe, das Gefühl von Normalität, das Eintauchen in die Idylle einer intakten Familie, wie sie es abertausend Weitere auf diesem Erdball gibt. Doch die Ruhe ist trügerisch.



Jäh entreißt es mich dieser Illusion und mit einem Mal ist alles wieder da. Träume und Vorahnungen, die mich vor Kommendem warnen. Bilder, Ahnungen und alte Versprechen, die seit Generationen auf meiner Familie lasten und die, wie es scheint, nun ihre Erfüllung einfordern. Zudem geschehen Veränderungen, schleichend und beinahe unmerklich, die mir zunächst entgehen. Als auch Darian von diesen Veränderungen direkt betroffen wird, beginnt ein Rennen gegen die Zeit. Doch wie Sand rinnt sie mir durch die Finger.

Ich setze Himmel und Hölle in Bewegung, um das abzuwenden, was sich nun unweigerlich vor mir auftürmt. Bald schon verschwimmen die Grenzen von Vergangenheit und Gegenwart, vermischt sich Bekanntes mit Unbekanntem und offenbart einen Blick auf eine beängstigende Zukunft. Es hinterlässt den faden Beigeschmack von Verrat.



Wer ist noch Freund und wer ist nun Feind? Wer verfolgt welches Ziel?



Was in London begann und im Big Apple seine Fortsetzung suchte, findet jetzt seinen Höhepunkt. Auf der Suche nach dem fehlenden Glied einer uralten Prophezeiung gelangen wir vom Herzen Roms bis in den Nahen Osten. Von Basrah aus geht es in die Heimat von Entbehrung, Hitze und Tod. Und der Tod trägt ein Gewand, das ich selbst in meinen kühnsten Träumen niemals erwartet hätte.

Neugierig gemacht? Na dann dürft ihr gespannt sein, ich bin es!!!

In diesem Sinne lasse ich euch nun in Ruhe, genieße den testosteronfreien Tag und schaue den Handwerkern auf die Finger *grins*

Liebe Grüße
Lu

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe