Freitag, 30. August 2013

Rezension: "Percy Jackson Bd. 2 - Im Bann des Zyklopen" von Rick Riordan



ab 12 Jahren336 Seiten
ISBN 978-3-551-31212-9
Taschenbuch
-----------------------------------------------------

Inhaltsangabe (Quelle Carlsen):
Auch Percys siebtes Schuljahr verläuft alles andere als ruhig: Erst gerät sein bester Freund Grover in die Gewalt eines Zyklopen, dann vergiftet jemand den Baum der Thalia im Camp der Halbgötter und hebt so dessen magische Kräfte auf. Nur das goldene Vlies kann jetzt noch helfen. Das aufzutreiben ist allerdings weitaus schwieriger als Percy gedacht hat - ein abenteuerlicher Wettlauf um das Leben Grovers und die Sicherheit des Camps beginnt.

Meine Einschätzung:
Leider ist es nicht zu erkennen, aber zwischen Bd. 1 und 2 lagen nur wenige Stunden.
Der Schreibstil von Rick Riordan ist sehr einfach und flüssig zu lesen ohne langweilig zu sein. Sicher bei der Percy Jackson Reihe handelt es sich um eine Reihe für Jugendliche, doch ich gebe zu, dass ich mich als Ü 30erin sehr gut unterhalten gefühlt habe.
Einmal angefangen, kommt man nicht mehr davon los udn ehe man sich versieht ist das Abenteuer auch schon vorbei.

Der Handlungsstrang und die Spannung werden konstant aufrecht erhalten und mit einigen überraschenden Wendungen und Erkenntnissen gewürzt. Es wird keinen Augenblick auch nur langweilig.
Man erlebt wie Percy mit jeder gelesenen Seite erwachsener und reifer wird. Man schließt ihn mehr und mehr ins Herz. Alte Freunde und Bekannte sind mit von der Partie und auch neue Gesichter bzw. Götter und deren Abkömmlinge treten auf den Plan und RRs Vorstellung von ihnen gefiel mir sehr gut.

Insgesamt betrachtet ist seine Umsetzung der grch. Mythologie sehr gelungen und gefällt mir sehr gut. Das Mythologie Revival ist wahrlich gelungen.

Alles in Allem betrachtet eine spannende und fesselnde Fortsetzung von Bd. 2 und die Bilder der Filmausgabe gaben mir einen kleinen Ausblick auf den Film.

Mein Fazit:
5 Sterne und wirklich schön zu lesen! Auf gehts zu Bd. 3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe