Montag, 30. September 2013

Rezension: "Codex Alera Bd. 1 - Die Elementare von Calderon" von Jim Butcher


Taschenbuch (Klappenbroschur) 
608 Seiten
12,5 x 18,7 cm ISBN: 978-3-442-26937-2 € 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 14,90* (* empf. VK-Preis)
Verlag: Blanvalet 

Erscheinungstermin: 16. September 2013 ---------------------------------------------------
 

Vielen Dank an Hr. Rothfuss und den Blanvalet Verlag!

Inhaltsangabe (Quelle Blanvalet Verlag):

Alera ist das größte Reich, das die Menschen je errichtet haben. Durch die Macht seiner Elementare und der Ritter, die diese beherrschen, regieren Wohlstand und Stabilität. Doch in der Hauptstadt schmieden die Fürsten ihre Intrigen, und ein Bürgerkrieg steht kurz bevor. Da fallen die brutalen Marat mit ihren riesigen Bestien in Alera ein, und die Aufmerksamkeit aller richtet sich auf das Calderon-Tal – und auf Tavi, der dort nicht nur um sein Leben kämpft, sondern auch um die Sicherheit Aleras!
 

Meine Einschätzung:
Was für ein Buch! Einfach Wahnsinn!
Doch von vorne *lach*

"Codex Alera Bd. 1 - Die Elementare von Calderon" ist ein Buch, dass mir immer mal wieder beim Stöbern nach neuer Lektüre über den Weg gelaufen ist. Lange habe ich mit mir gehadert, ob ich es lesen soll oder nicht - zu lange habe ich gehadert, denn dadurch ging mir ein echtes Schmuckstück der High Fantasy verloren!
Jim Butcher kannte ich vorher nicht, doch irgendwie kam mir der Name bekannt vor und so lernte ich Harry Dresden kennen - wieder eine Reihe, die ich lesen MUSS - und ich erkannte schnell, dass Jim Butcher ein nicht zu vernachlässigender Autor in der Fantasy ist.
Es ist fast eine Schande, dass ich ihn so lange ignorierte.

Nun zurück zum Buch.
Da mich zuletzt ein Fantasy Roman nicht packen konnte (das kommt SEHR selten vor und wer mich kennt, weiß was für ein Fantasy Junkie ich bin), war ich leicht skeptisch, ob ich das Buch unmittelbar nach dem Abbruch eines Fantasy Romans überhaupt lesen sollte. Doch Jim Butchers Roman zog mich magisch an und ich konnte nicht länger widerstehen und es war grandios!

Der Schreibstil war wunderbar flüssig und leicht zu lesen, ohne dabei langweilig zu sein. Wie durch Zauberhand erwachte Alera und die darin lebenden Völker, Lebewesen etc. vor meinem inneren Auge zum Leben. Einmal in die Handlung abgetaucht und ich kam einfach nicht mehr davon los. Ich musste einfach wissen, was es mit den Elementarkräften auf sich hat und warum Tavi, der Einzige zu sein scheint, der nicht darüber gebietet. 

Von Seite 1 an erschafft Butcher eine interessante, spannende und gefährliche Welt, die mich in ihren Bann zog. 
Die 600 Seiten lasen sich weg wie nichts und ehe ich mich versah, war ich auch schon durch.

Die Charaktere waren recht zahlreich und oft ertappte ich mich dabei, wie ich überlegte, wer nun wer war und wie sie zueinander stehen. Die Idee einen souveränen Fürst zu stürzen ist in der Fantasywelt nichts neues und doch war es wieder toll zu lesen, wie der unscheinbare und magielose Tavi die Welt rettet.
Natürlich werden ihm auch starke Gefährten zur Seite gestellt, die ihm helfen sollen. Doch es gibt auch unerbittliche Feinde.
Sie alle sind vielschichtiger, als man auf den ersten Blick glaubt. Besonders Tavi und Faede, der Dorftrottel, überraschten mich.
Von Tavi weiß man nicht viel, nur das er einen Onkel und eine Tante hat. Doch wer sind seine Eltern? Warum verfügt er nicht über einen Elementargeist? Welches Geheimnis hütet seine Tante Isana vor ihm?
Fragen über Fragen!
Einige der aufkommenden Fragen werden, wie es sich für eine Reihe gehört, beantwortet. Doch kaum sind diese beantwortet - tauchen 10 neue Fragen auf (das ist ja wie beim Abschlagen der Köpfe der Hydra!) und man bleibt zurück mit einem rauchenden Kopf *lach*

Die Handlung selbst wird von dem Autoren spannend und bildreich erzählt. Der Spannungsbogen wird konstant aufrecht erhalten und weißt nicht einmal einen Einbruch auf. Man hat kaum Luft zum Atmen zu holen, so rasant folgt ein Ereignis auf das Andere.
Toll!

Nach Bd. 1 weiß ich jetzt schon, dass ich mehr von dieser Reihe will. Allein die Covergestaltung (das neue Design) ist ein wahrer Hingucker und ich hoffe bald, dass alle Bände neu aufgelegt werden. Im Dezember erscheint Bd. 2 mit neuem Cover.

Im Grunde kann man diesen ersten Band lesen und wenn es nicht gefällt dann sein lassen. Und doch sind da diese offenen Fragen. Was mich betrifft, ich werde weiter lesen. Und freu mich drauf :)

Mein Fazit:
High Fantasy vom Feinstem und von mir gibt es die absolute Leseempfehlung mit 5 Sternen!


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

© Blue Moon Photography
über den Autor (Quelle Blanvalet):

Neben dem Schreiben gilt Jim Butchers größte Leidenschaft dem Kampfsport. Der international erfolgreiche Bestsellerautor lebt mit seiner Familie in Missouri, USA. 

Mehr findet ihr hier: 
http://www.jim-butcher.com/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe