Montag, 2. September 2013

Rezension: "Percy Jackson Bd. 4 - Die Schlacht um das Labyrinth" von Rick Riordan



Taschenbuch
Seiten: 432
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-551-31156-6 
------------------------------------------------------

Wir nähern uns dem Ende ...

Inhaltsangabe: 

Die Armee des Titanen Kronos wird immer stärker! Nun ist auch Camp Half-Blood nicht mehr vor ihr sicher, denn das magische Labyrinth des Dädalus hat einen geheimen Ausgang mitten im Camp. Nicht auszudenken, was passiert, wenn Kronos und seine Verbündeten den Weg dorthin finden! Das müssen Percy und seine Freunde unbedingt verhindern. Unerschrocken treten sie eine Reise ins Unbekannte an, hinunter in das unterirdische Labyrinth, das ständig seine Form verändert. Und hinter jeder Biegung lauern neue Gefahren ...
 
Meine Einschätzung: 
Rasant geht es in Runde 4 und ich bekomme einfach nicht genug von dieser Reihe. Es ist sehr schwer diese Bücher zur Seite zu lesen und etwas anderes zu lesen.
Will ich auch gar nicht. 

Wie in den 3 Bänden zuvor, ist auch hier der Schreibstil flüssig und leicht zu lesen. Spannend und abenteuerlich erzählt hier RR die Geschichte des Labyrinth des Minotaurus und des Dädalus neu. Man glaubt, dass man die grch. Mythologie kennt (ich hab früher Xena und Herkules geschaut - ja, ich weiß keine Glanzleistung meinerseits ;) ), doch der Autor belehrt uns eines anderen. 
Es ist faszinierend zu lesen, was Rick Riordan daraus macht und wie sich alles entwickelt. 

Die Charaktere und die zwischenmenschlichen Beziehungen entwickeln sich stetig weiter und man ist immer wieder überrascht, wenn ein Charakter anders handelt, wie man es von ihr oder ihm erwartet hätte. Toll. 

Alles in allem ist dies wieder ein fesselnder Teil mit Percy und seinen Freunden. Ich bin schon gespannt darauf zu erfahren, wie die Reihe enden wird.

Mein Fazit:
Rasant, spannend und faszinierend! 5 Sterne ..

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe