Freitag, 18. Oktober 2013

Rezension: "Ein delikater Liebesbrief" von Eloisa James



Ausgabe: kartoniert mit Klappe
Seiten: 432
Originaltitel: Fool for Love
ISBN: 978-3-8025-8671-2
9,99€ [DE]  |  10,30€ [AT] 
-----------------------------------------------------

Vielen Dank an den Egmont Lyx Verlag für dieses Lesevergnügen!

Inhaltsangabe (Quelle: Egmont Lyx):
Lady Henrietta darf keine Kinder bekommen und kann deshalb auch nicht auf einen Ehemann hoffen. Sie glaubt, sich mit ihrem einsamen Leben auf dem Land abgefunden zu haben – bis der attraktive Lord Simon Darby ihr Herz in Aufruhr versetzt. In einem leidenschaftlichen Liebesbrief, der nur für sie selbst bestimmt ist, schreibt Henrietta ihre Sehnsüchte nieder. Doch dann gerät der Brief in Umlauf …


Meine Einschätzung:
Vor einigen Monaten lasa ich Bd. 1 (Ein unerhörter Ehemann) dieser historischen Liebesroman Reihe auf engl. - A Duchess in Love - nun war Bd. 2 an der Reihe und dieser war nicht minder gut, romantisch und süß!

Doch ich muss auch gestehen, dass ich zu Beginn leichte Schwierigkeiten hatte in die Geschichte reinzukommen.
War diese Hürde jedoch erst einmal genommen, kam ich nicht mehr los von Simon und Henrietta.
Der Schreibstil entpuppte sich, wie bei anderen Büchern dieses Genres, als leicht, spritzig und flüssig zu lesen. Der Roman sprach zahlreiche Gefühle bei mir an: er war charmant, spannend, dramatisch, romantisch und witzig mit gelegentlichen Lachern - es passte einfach alles!

Bei den Charakteren gab es ein Wiedersehen/lesen mit alten Bekannten, doch da der Fokus auf Simon und Henrietta lag war dieses eher kurzer Natur.
Auf den ersten Blick wusste man das Henrietta und Simon zusammen passten, wie Ying und Yang - ich kann nicht entscheiden, wen ich lieber mochte. In beiden, so wird einem rasch klar, steckt mehr, als man auf den ersten Blick vermutet. Henrietta ist aufopferungsvoll und liebevoll. Simon familiäre veranlagt, als er selbst glaubt.


Mit kleineren Schwierigkeiten (wie sie schon zu erwarten sind) finden die Beiden zueinander und erleben ihr "Happily ever After" - wobei dieses "Mensch - reißt - euch - zusammen - Gefühl" ausblieb. 

Nichts desto trotz fand ich mich wunderbar unterhalten und dieser Roman war genau die richtige Lektüre, die ich nach einem Thriller brauchte.
Ich kann eine klare Empfehlung an Fans dieser Art Roman aussprechen. Und seien wir ehrlich: Die Cover von Egmont Lyx für historische Liebesromane sind längst nicht so kitschig, wie man sie kennt - sie sind richtig süß, romantisch verspielt! Hut ab!

Mein Fazit:
Süß und romantisch - 4 Sterne.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe