Dienstag, 1. Oktober 2013

Rezension: "A Royal Heartbreak - The Werewolf Prince and I Book 2" von Marian Tee

Format: Kindle
Seitenzahl: 278
Sprache: English
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (12. Mai 2013)

----------------------------------------------------

Dank meiner lieben Freundin Bine wurde ich vor knapp einem Jahr auf den Auftaktband dieser Reihe aufmerksam. Als ich dann am vergangenen Freit zufällig auf Bd. 2 stieß musste ich es einfach haben!
Runtergeladen und direkt verschlungen!

Inhaltsangabe:
16 Monate sind seit dem Zerwürfnis zwischen Misty und Domenico vergangen.
Sie lieben einander noch immer, doch Misty ist fest entschlossen ihren Bund zu beenden und sich scheiden zu lassen. Doch Domenico ist nicht bereit Misty einfach gehen zu lassen und beschließt um sie zu kämpfen. Da bedroht ein aufziehender Krieg das Reich der Feen ...

Meine Einschätzung:
Bd. 1 von "The Moretti Werewolf" war ja schon grandios zu lesen und ein starker Auftakt. Doch hier setzt die Autorin noch eine Schippe drauf.
Keine Frage, die erotischen Szenen sind zahlreich und doch tun sie der spannenden Handlung keinen Abbruch.


Wie bereits in Bd. 1, so ist auch hier der Schreibstil leicht und flüssig zu lesen. 

Und obwohl es schon eine ganze Weile her ist, dass ich Bd. 1 gelesen habe, so ist alles noch sehr präsent und man kommt sehr schnell wieder in die Handlung rein und kann abtauchen. Einmal drin, kommt man nicht mehr von dem Buch los, denn der Spannungsbogen, sowohl bei den politischen Problemen, als auch bei der verzwackten Liebesgeschichte, wird konstant aufrecht erhalten und ich als olle Romantikerin wollte kontinuirlich heulen!
Ich sag nur: 2,5 Std. Lesezeit ;)


Was die Charaktere betrifft so begegnet man alten Bekannten und auch neue Gesichter werden eingeführt, die interessant und vielversprechend zu sein scheinen.

Doch da Misty und Domenico im MIttelpunkt stehen, so ist es nicht verwunderlich, dass sie die meiste Entwicklung durch machen.
Die einst naive und blauäugige Misty hat sich zu einer starken Persönlichkeit entwickelt, die Domenico auch mal die Stirn bietet. Ein Alphaweibchen für den AlphaWolf ;)
Bei Domenico hingegen war ich schon fast entsetzt zu was für einem weichherzigen Romantiker er sich entwickelt hat. Doch das war nötig, damit er Misty nicht gänzlich verliert. Und doch konnte man immer wieder einen Blick auf den alten, machohaften Domenico werfen - er verbindet beide Seiten seines Charakters sehr gut.
Wie Misty, so ist auch Domenico an dem Zerwürfnis gewachsen. 


Die Geschichte hält einige interessante Wendungen und Überraschungen bereit, die mir sehr gut gefielen. 


Alles in Allem eine spannende und super Fortsetzung, die mich von der 1. bis zur letzten Seite fesselte.
Zahlreiche Fragen und Vermutungen (Wer der Drahtzieher hinter den Vampirangriffen ist - nun ich hab meinen Verdacht!) werden aufgeworfen und ich hoffe auf Antworten in Bd. 3, den wird es sicher geben, nur wahrscheinlich nicht mit dem Fokus auf Misty und Domenico - mal schauen!


Ich hoffe auf mehr - bald!


Mein Fazit:
Gelungene Fortsetzung - ich warte sehnsüchtig auf Bd. 3.
4 Sterne, weil man auch getrost mit weniger Sexszenen hätte auskommen können.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe