Montag, 2. Dezember 2013

Rezension: "Eine mörderische Hochzeit" von J.D. Robb



Deutsche Erstausgabe
Taschenbuch, Broschur, 416 Seiten, 11,8 x 18,7 cm ISBN: 978-3-442-35452-8 € 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 13,50* (* empf. VK-Preis)
Verlag: Blanvalet

Erscheinungstermin: 1. Juli 2002 
----------------------------------------------------------

Vielen Dank an meine liebe Freundin Bine für die Leihgabe des Buches!

Inhaltsangabe (Quelle: Blanvalet Verlag):
Ihre beste Freundin wird des Mordes an einer der schönsten Frauen der Welt verdächtigt - und Eve Dallas, Lieutenant bei der New Yorker Polizei, nimmt die Ermittlungen auf. Gemeinsam mit ihrem mächtigen Freund Roarke schleust sie sich ein in die Welt der Reichen und Schönen, stochert im Sumpf der Besessenheit nach Ruhm und ewiger Jugend. Eve stößt auf die Spur von bisher unbekannten Designer-Drogen, die absolut süchtig machen und zu jedem Verbrechen befähigen. Jetzt droht Eve von allen Seiten Gefahr... 


Meine Einschätzung:
Wieder einmal habe ich ein Buch verschlungen und es war gut! Keine Ahnung, aber irgendwie hatte ich beim Lesen das Gefühl, dass ich den Roman schon kenne. Die Handlung kam mir seltsamerweise bekannt vor. Seltsam ...

Doch zurück. Hier muss ich dem Verlag ein Kompliment für das schicke, aber schlichte Cover machen, doch so liebe ich sie. :)

Der Schreibstil war wieder einmal locker, leicht und flüssig zu lesen. Einmal in die Handlung abgetaucht kam man nicht mehr davon los. Von S. 1 an wurde man von der Handlung gefesselt und konnte es erst zur Seite legen, als man damit durch war.


Die Handlung selbst schließt fast direkt an die Ereignisse aus Bd. 2 an. Und wieder einmal erschafft Robb eine futuristische Welt, die Neues zu bieten hat, aber so dezent, dass man es beim Lesen fast nicht bemerkt, dass die Reihe in der Zukunft spielen soll. Doch die Errungenschaften der Zukunft in Robbs Romanen sind nicht alle nur gut oder nur schlecht. Und sie macht deutlich, dass egal wie weit wir uns weiterentwickeln: Etwas wird es wohl immer geben: Verbrechen aus Leidenschaft, Habgier, Eifersucht oder ähnlichem.
Geschickt verknüpft J.D. Robb zwei Handlungsstränge miteinander und es fügt sich alles wunderbar ineinander. Gefiel mir sehr gut. Auch die Art und Weise, wie man mehr über Eve und Roarke oder andere erfährt gefällt mir gut.


Die Charaktere entwickeln sich stetig weiter, sowohl was die zwischenmenschlichen Beziehungen betrifft, als auch die charakterliche Entwicklung der einzelnen Charaktere. Hier sind besonders Roarke und Eve hervor zu heben - geheimnisvoll und interessant.
Doch auch andere wahren mit wirklich interessante Hintergrundinformationen auf und man ist gespannt, was J.D. Robb noch so zu enthüllen vermag.


Alles in allem ein wirklich grandioses, spannender und interessanter dritter Teil der Eve Dallas Reihe, der definitiv Lust auf mehr macht.
Gut, dass ich Bd. 4 schon hier liegen habe oder sollte ich eher sagen: Noch.
*lach*


Mein Fazit:
spannend bis zur letzten Seite - 5 Sterne.

1 Kommentar:

  1. Sehr gute Rezension :) Das Buch klingt wirklich interessant!

    AntwortenLöschen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe