Freitag, 24. Januar 2014

Rezension: "Die Blutlinie" von Cody Mcfadyen



Bastei Lübbe
Taschenbuch, 476 Seiten
Ersterscheinung: 15.04.2008
ISBN: 978-3-404-15853-9

----------------------------------------------------------------

Da lass ich euch doch an meinen Rezensionen von Cody Mcfadyens "Smoky Barrett" Reihe.

Inhaltsangabe:
Nach der grausamen Ermordung ihrer Familie findet Smoky nur schwer zurück ins Leben. Erst der bestialische Mord an ihrer besten Freundin holt sie zurück. Gemeinsam mit ihrem Team von CASMIRC ermittelt sie gegen einen Serienmörder, der von sich selbst behauptet ein Nachfahre Jack the Rippers zu sein.
Wird sie ihn aufhalten können bevor er weitere Frauen ermordet oder wird er sich seinen "Traum" erfüllen ...

Meine Einschätzung:
Dies ist mein erstes Buch von Cody MacFadyen und ich zähle ihn schon jetzt (ohne Folgebücher gelesen zu haben) zu meinen Favoriten im Krimi Genre!
Der Autor schafft es mich von der ersten Seite in die Geschehnisse rund um Smoky und ihr Schicksal zu ziehen. Es war schrecklich schwer das Buch aus der Hand zu legen, schaffte ich es dann doch so zog es mich unaufhaltsam zurück zu meiner Lektüre.
CMacF hat einen flüssigen und fesselnden Schreibstil mit Tiefgang, der mich die Leserin mitzieht.
Die Geschichte weist keine Längen auf und ehe man sich versieht ist man mit dem Buch durch.

Seine Charaktere sind wirklich sehr detailliert beschrieben - besonders Smoky, die an ihrem Verlust gewachsen ist. Alle sind mehr als menschlich (besonders James mit seinem arroganten Gehabe hat es mir angetan ;o) ). Was mir besonders gefallen hat waren die einzelnen Kurzbeschreibungen von Alan, Callie und James durch die Augen Smokys. So bekam man das Gefühl sie alle schon eine Ewigkeit zu kennen!

Die Erklärungen zu den Serienmördern und die diversen Theorien etc. waren auch mehr als gelungen ohne auch nur ansatzweise nervend oder langweilig zu sein.

Die verschiedenen Enthüllungen in der Handlung und bei den Charakteren waren mehr als genial. CMacF hat es problemlos geschafft das viele kleine Zahnräder sich zu einem perfekten Uhrwerk zusammenfügen. Ich bin begeistert!!!

Alles in Allem ist dies ein Buch bei dem einfach alles stimmt.
Jedes Wort ist eine Note und das Ergebnis ist eine Symphony!

Mein Fazit:
5 Sterne - Ein grandioser Einstieg in eine Reihe um eine noch grandiosere Heldin! Dieses Buch muss man einfach lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe