Donnerstag, 2. Januar 2014

Rezension: "Eine heißblütige Lady" von Emma Wildes


Deutsche Erstausgabe
Taschenbuch 
Broschur 
416 Seiten  
12,5 x 18,7 cm 
ISBN: 978-3-442-37779-4 € 7,00 [D] | € 7,20 [A] | CHF 10,50* (* empf. VK-Preis)
Verlag: Blanvalet

Erscheinungstermin: 20. August 2012 
----------------------------------------------------

Die letzte Rezension zu "so" einem Buch - vorerst!
 

Inhaltsangabe (Quelle Blanvalet Verlag):
Nach dem unerwarteten Tod seines Bruders erbt Michael nicht nur einen Titel, sondern auch eine bildhübsche Verlobte. Pflichtbewusst lässt der Geheimagent der Krone sich auf eine Vernunftehe ein. Seiner jungen Frau sind die leidenschaftlichen Nächte im Ehebett allerdings nicht genug, Julianne will auch Michaels Herz erobern – doch in der rätselhaften Antonia hat sie eine verführerische Rivalin um die Gunst ihres Ehemanns …

Meine Einschätzung:
Gerade im "Stress" der Weihnachtstage sind solche Romane ideal und wunderbar geeignet. Zumindest mir geht es so.
Bei dem vorliegenden Roman handelt es sich leider schon um Bd. 3 einer Trilogie über drei Meisterspione ihrer Majestät. Und doch konnte man das Buch gut ohne Vorkenntnisse der Vorgänger lesen.

Die Handlung war von S. 1 an interessant und sehr spannend. Besonders interessant war die Idee, der Rivalin die ersten Seiten des Buches zu überlassen und sie kennenzulernen. Doch insgesamt betrachtet war das Buch wirklich gut. Der Schreibstil von Emma Wildes war gewohnt flüssig und leicht zu lesen. 


Die Charaktere sind interessant und sympathisch. Bei Julienne war einem sofort klar, dass sie mehr zu bieten hat als ein hübsches Gesicht. Außerdem war es schön zu sehen, wie der rational denkende Michael sich öffnete und zu leben begann und erkannte, was wirklich wichtig im Leben ist. Dioe Wandlung und Entwicklung aller, war schön zu lesen.

Bei der Handlung selbst muss ich noch anmerken, dass Wendungen und Ereignisse nicht ganz so spannend waren, wie vielleicht von der Autorin erhofft.
Nichts desto trotz fühlte ich mich bis zum Ende gut unterhalten, da der Roiman einfach alles in sich vereinte: Spannung, Action, Romantik, prickelnde Erotik, eine Prise Humor und Witz.

Mein Fazit:

4 Sterne für eine gute und unterhaltsame Lektüre für Zwischendurch. Quasi für den kleinen Hunger ;)

1 Kommentar:

  1. Ich wünsche dir ein Frohes Neues Jahr!

    und du bist hiermit getaggt - würd mich freuen, wenn du mitmachst :)
    http://blog4aleshanee.blogspot.de/2014/01/tag-unter-200-follower.html

    GLG, A. Weltenwanderer

    AntwortenLöschen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe