Montag, 10. Februar 2014

Rezension: "Can you keep a Secret" von Sophie Kinsella


Deutsche Erstausgabe
Taschenbuch, Broschur, 384 Seiten, 11,8 x 18,7 cm ISBN: 978-3-442-45632-1 8,95 | 9,20 | 13,50* (* empf. VK-Preis)
Verlag: Goldmann

Erscheinungstermin: 1. Februar 2004 --------------------------------------------------

Inhaltsangabe (Quelle Goldmann):
Emma Corrigan scheint vom Pech verfolgt. Alles in ihrem Leben geht schief, und jetzt auch noch das: Sie sitzt in einem von Turbulenzen geschüttelten Flugzeug und sieht ihr letztes Stündlein gekommen. In Panik legt Emma eine dramatische Lebensbeichte ab: Jedes Geheimnis, jede jemals geäußerte Lüge bricht aus ihr heraus. Zu dumm, dass sich Emmas Sitznachbar ausgerechnet als ihr oberster - und zudem äußerst attraktiver - Chef entpuppt ...

Meine Einschätzung: 
Dank Spophie Kinsellas neuem Roman "Das Hochzeitsversprechen" bin ich auf sie aufmerksam geworden. Besonders auf ihre "älteren" Romane. Sicher, ich kannte sie schon von ihrer Shopaholic Reihe, doch ich wusste nicht, dass sie noch mehr geschrieben hat.
Auf Anraten einer Freundin las ich dieses Buch jedoch auf engl.

Und was soll ich sagen? Sophie Kinsellas Schreibstil war leicht, locker und sehr flüssig zu lesen. Ich konnte das Buch von Beginn an nicht aus der Hand legen. Bereits der Einstieg in den Roman war sehr lustig und sind wir doch ehrlich: Jeder von uns hat so seine größeren und kleineren Geheimnisse ...

Die Handlung selbst hat mich richtig überrascht. Ich glaubte zu wissen, wie alles kommen würde, doch ich wurde von der Autorin mehr als einmal überrascht und das Positiv! Mit interessanten Wendungen in den Ereignissen verleiht SK ihrem Roman ordentlich Pep und doch ist an diesem Roman so viel mehr dran, denn es hat alles was ein wunderbarer Frauenroman so braucht.
Ich habe mich regelrecht durch das Bcuh gekichert und mein Mann blickte mehr als einmal verstört zu mir rüber *grins*

Gelegentlich traten mir auch Tränen in die Augen, weil es so schön oder so traurig war.

Die Charaktere waren einfach liebenswert und man mochte sie sofort, besonders Emma. Doch auch die irre Mitbewohnerin hatte etwas, wobei ich hier gestehen muss, dass sie mir manchmal etwas Angst machte.
Man mochte sie einfach alle gern und man wünschte sich eine Happy End für Emma und Jack. Ob sie es bekommen? Nun da müsst ihr das Buch schon selbst lesen.

Mein Fazit:
Ein Roman, der alles hat was das Frauenherz (zumindest meines) begehrt - 5 Sterne!

Kommentare:

  1. Mir hat dieses Buch auch sehr gut gefallen. Kennst du schon die "Schnäppchenjägerin"-Reihe von Sophie Kinsella? Die ist auch total klasse.

    LG Michaela

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    tolle Rezi. Das Buch liegt hier auch schon bereit gelesen zu werden..
    Ich tagge dich mal. Würde mich freuen, wenn du auch mitmachst.
    http://bienesbuecher.blogspot.de/2014/02/tag-mein-liebster-blog-award.html
    LG

    AntwortenLöschen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe