Dienstag, 25. Februar 2014

Rezension: "Der Todeskünstler" von Cody McFadyen


Bastei Lübbe
Taschenbuch, 556 Seiten
Ersterscheinung: 12.05.2009
ISBN: 978-3-404-16273-4

----------------------------------------------------------------
Smokys zweiter Fall ...

Inhaltsangabe (Quelle Bastei Lübbe):
Das Grauen ist hier. Smoky Barrett riecht den Tod, als sie die Tür öffnet. Der Boden und die Wände sind mit Blut getränkt. Auf dem Bett liegen zwei tote Körper – geschändet, entstellt, ausgeweidet. Neben ihnen kauert ein Mädchen. Der Todeskünstler hat sie besucht. Seit Jahren zerstört er ihr Leben, tötet jeden, der ihr lieb ist. Er will sie in den Wahnsinn treiben und nach seinem Bild neu erschaffen. Er wird wieder zu ihr kommen ...


Meine Einschätzung

Wieder einmal hat mich der Autor von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Es war mir ganz unmöglich das Buch aus der Hand zu legen - ich musste einfach erfahren wie es weitergeht mit Smoky!
Der Schreibstil war zwar recht detailliert was die Leichen anging, dennoch war er auch leicht und flüssig zu lesen.
Den logischen Schlussfolgerungen konnte man ohne Probleme folgen und der Autor lässt sich nicht über irgendwelche schwer verständliche Fachgriffe aus.



Aufgeregt verfolgte ich die Ermittlungen, nur um mir dann selbst ständig an die Stirn zu tippen.

Wie Simon Beckett schafft es auch MacF mich in die Irre zu führen und lässt mich das Offensichtliche nicht sehen - genial! Spannend und interessant schildert er die Morde, und ich musst das ein oder andere mal tief durchatmen ...



Bei den Charakteren haben mich besonders Smokys und Bonnies Entwicklungen gefreut. Der Autor zeigt, dass man wie ein Phönix aus der Asche stärker empor steigen kann und dennoch wünsche ich den beiden etwas Glück ...  und ansonsten waren alle altbekannten "Freunde" zu finden, die auch ihren Platz in meinem "Ermittler"Herzen gefunden haben. 
Man darf auf jedenfall gespannt sein, was der Autor für Smoky und ihr Team bereit hält - ich bin es!!!



Ich freue mich bereits auf den nächsten Fall mit Smoky Barett und ihrem Team!



Mein Fazit:

Ein Thriller erster Klasse, den ich euch einfach empfehlen muss!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe