Donnerstag, 27. März 2014

Rezension: "Codex Alera Bd. 2 - Im Schatten des Fürsten" von Jim Butcher



Taschenbuch
Klappenbroschur
640 Seiten 
12,5 x 18,7 cm ISBN: 978-3-442-26966-2 € 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 14,90* (* empf. VK-Preis)
Verlag: Blanvalet

Erscheinungstermin: 16. Dezember 2013 
-----------------------------------------------------

Inhaltsangabe (Quelle Blanvalet):
Zwei Jahre sind seit der gescheiterten Invasion der Marat vergangen. Und während Tavi dem Ende seiner Ausbildung zum kaiserlichen Spion entgegenfiebert, droht Alera bereits neue Gefahr. Denn ausgerechnet als Kaiser Gaius Sixtus schwer erkrankt und die Mächtigen des Reichs ihre Intrigen vorantreiben, bewegen sich die Furcht erregenden Vord auf die Hauptstadt zu – uralte Schreckensgestalten, für deren Wiedererweckung auch Tavi mitverantwortlich ist …

Meine Einschätzung:
Nach einer kurzen Orientierungsphase, die ich brauchte, um mich wieder in Alera zurecht zu finden, waren die Charaktere, das Land und die vorangegangenen Ereignisse aus Bd. 1 wieder präsent.

Jim Butchers leichter und flüssiger Schreibstil zog mich unaufhörlich in den Bann dieses HighFantasy Romans und ließ mich nicht mehr los. Die detaillierte und bildhafte Schilderung von Land und Leuten fesselten mich zusätzlich an den Roman und die damit verbundene Handlung. 


Die Handlung setzt 2 Jahre NACH den Ereignissen aus Bd. 1 an und ist von S. 1 an spannend, geheimnisvoll und mehr als nur ein bisschen interessant. Zu keinem Zeitpunkt in der Handlung ließ der Spannungsbogen nach oder es wurde auch nur ein bisschen langatmig. Sicher, ich fand den einen Handlungsstrang etwas spannender, als den anderen und doch war beides einfach nur fantastisch!
Offene Fragen, Vermutungen aus Band 1 werden wieder aufgegriffen und man beginnt wieder wild zu spekulieren WER Tavi eigentlich ist. Einige Aussagen lassn mich meine Vermutungen (vorerst) bekräftigen und ich hoffe wirklich, dass ich mit meinem Verdacht richtig liege, denn das wäre genial!
Dennoch bin ich auch vorsichtig, schon oft wurde ich von Autoren in die Irre geführt ;)
Mit seinen zahlreichen Überaschungen in den Wendungen und Ereignissen in Bd. 2 hält Jim Butcher die Spannung konstant aufrecht und ehe man sich versieht ist man durch. 


Bei den Charakteren sind glaubhafte Weiterentwicklungen zu erkennen, besonders bei Tavi. Aus dem naiven Hirtenjungen, ist ein intelligenter mitunter verantwortungsbewusster junger Mann geworden. Auch die Einführung neuer Charaktere ist vielversprechend in dem politischen Ränkespiel und Minenfeld, das Jim Butcher hier erschaffen hat. Man darf gespannt sein, wie es mit Tavi und seinen Gefährten weitergehen mag.

Mein Fazit:
5 Sterne für faszinierende und starke Fortsetzung einer fantastischen HighFantasy Reihe!

1 Kommentar:

  1. Tolle Rezi!
    Ich liebe diese Reihe, ich les ja grade Band 4 und die Spannung und Intrigen und Schlachten lassen nicht nach! Die Charaktere sind mir alle sehr ans Herz gewachsen, ich freu mich schon auf die weiteren Bände!

    Liebste Grüße
    Aleshanee

    AntwortenLöschen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe