Montag, 31. März 2014

Rezension: "Weil ich Layken liebe" von Colleen Hoover


http://www.dtv.de/buecher/weil_ich_layken_liebe_71562.html
Taschenbuch: 352 Seiten 
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. November 2013) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3423715626 
ISBN-13: 978-3423715621 
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren 
Originaltitel: Slammed
------------------------------------------------------------

Inhaltsangabe (Quelle dtv Verlag):
Nach dem Tod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück - drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg…

Meine Einschätzung:
In den vergangenen Wochen habe ich über diese Buchviel positives und als ich dann den Roman gewann stand dem Lesen nichts mehr im Weg.

Doch nun zu dem Buch selbst. "Weil ich Layken liebe" (ergibt übrigens WILL, wenn man den ersten Buchstaben jedes Wortes nimmt) war das erste Buch, dass ich von Colleen Hoover lesen durfte und dementsprechend gespannt war ich ihren Schreibstil.
Und dieser war locker, leicht und wirklich flüssig zu lesen. Einmal in die Handlung abgetaucht kam ich nicht mehr von dem Buch los.

Die Handlung selbst hielt ich persönlich für recht vorhersehbar, doch da hab ich mich dann gründlich geirrt. Man glaubt zu wissen, wie alles kommen würde und doch überraschte mich die Autorin mehr als einmal und ich war mir gar nicht mehr so sicher mit allem. Besonders die Idee des Peotry Slams fand ich richtig gut und würde so was selbst gern mal anschauen. 

Alles an der Geschichte scheint zu schnell zu gehen, dennoch passt es und wirkt trotzdem echt.
Als man glaubt, dass es nicht mehr schlimmer kommen kann und auch da setzt die Autorin noch ne Schippe drauf und man wird überrascht und schockiert.

Die Charaktere sind sympathisch und man kann sich wunderbar in die Charaktere hineinversetzen und man fühlt mit ihnen. Man beginnt zu hoffen, dass doch noch alles gut werden wird. Und wie nebenbei wachsen sie alle an ihren "Aufgaben".

Eine wunderschöne, traurige und süße Liebesgeschichte, die man Zwischendurch schnell gelesen hat.

Mein Fazit: 

4 Sterne und eine Leseempfehlung für alle, die süße Jugendliebesgeschichten mögen. Bd. 2 werd ich auch sicher noch lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe