Donnerstag, 13. März 2014

Rezension: " ... weg bis du" Beatrix Lohmann

Taschenbuch: 104 Seiten 
Verlag: Miko-Verlag; Auflage: 1 (7. Januar 2014) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3981521765 
ISBN-13: 978-3981521764 
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahre
-------------------------------------------------------------

Inhaltsangabe (Quelle Amazon):
Die Kurzgeschichten dieses Bandes reihen sich scheinbar, ohne einem erkennbaren roten Faden zu folgen, aneinander und doch haben viele von ihnen etwas gemeinsam. Sie beschäftigen sich mit dem Verschwinden. So verschwinden Personen, Gedanken, Träume, aber auch Wünsche und falsche Vorstellungen. Nicht immer ist dieses Verschwinden unblutig oder geht für denjenigen, der etwas verschwinden lassen will, oder selbst verschwinden soll, leicht vonstatten, wie man sich sicher denken kann. Doch wird der Leser vom Ausgang der Geschichten überrascht sein. Sie werden schon sehen!
Meine Einschätzung:
Jetzt da ich das Buch gelesen habe, weiß ich nicht so recht was ich davon halten soll. Die Grundidee hinter dieser Kurzgeschichten Sammlung war gar nicht mal so schlecht, dennoch konnte mich die Autorin nicht wirklich davon überzeugen die Sammlung ruhigen Gewissens zu empfehlen.

Davon einmal abgesehen war der Schreibstil ganz nett zu lesen, doch so wirklich fesseln konnte es mich nicht, denn da war immer der Gedanke: Nun hab dich nicht so, es sind doch nur knapp über 100 Seiten und doch empfand ich es stellenweise als recht langatmig.

Bei den Geschichten selbst bin cih zwiegespalten. Einige waren nicht schlecht und erzeugten einen gewissen "Aha!" Effekt, doch bei einem Großteil der Geschichten wussteich nicht mal worin die Intention der Autorin lag oder WO der Thrill in diesen Stories sein sollte.

Alles in Allem ein schwaches Lesevergnügen.

Mein Fazit:
2 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe