Dienstag, 29. April 2014

Rezension: "I heart London" von Lindsey Kelk

ISBN: 978-0-00-746227-8
Size: 130x197mm
Format: Paperback
Imprint: Harper
Division: HarperFiction
----------------------------------------------------------------

Inhaltsangabe:
Angelas Mutter feiert ihren 60. Geburtstag und natürlich soll ihre Tochter dabei sein. Doch Angela widerstrebt es nach London zurück zu kehren, doch sie konnte sich noch nie gut gegen ihre Mutter behaupten und doch glaubt sie auch, dass es gut werden könnte. Wären da nicht ihre beste Freundin Louisa und ihr Baby oder ihr ExFreund Mark ... ob Alex ihr helfen wird die Woche in London zu überstehen?

Meine Einschätzung:
Was habe ich darauf gewartet, dass Angela zurück nach London geht, denn ich hoffte auf eine Begegnung mit ihrem rückgratlosen Ex.
Und wie auch in den Büchern zuvor, zog mich Lindsey Kelk mit ihrem leichten Schreibstil unaufhörlich in ihren Bann und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen.

Doch am Schreibstil allein lag es nicht, die Handlung trug einen Großteil dazu bei. Es war faszinierend zu sehen, wie die zwei Leben der Angela Clark aufeinander prallten. Manches lief besser als gedacht und anderes schlechter als erwartet. Es war einfach herrlich zu lesen. Angela hat sich wunderbar weiter entwickelt und obwohl sie es nach wie vor allen recht machen will, so geht sie doch auch ihren eigenen Weg.

Die Handlung verlief anders, als ich erwartet habe und ich wurde positiv überrascht. Und nun verspüre ich den unsagbaren Drang nach London zu reisen und die Stadt mit eigenen Augen zu sehen. DIese Bücher lassen Fernweh in seinen Lesern erwachen!

In Bezug auf die Charaktere muss ich gestehen, dass sich einige ganz wunderbar weiter entwickelt haben, nur bei Jennys Entwicklung war und bin ich etwas enttäuscht, dennoch habe ich nach Beenden des Buches etwas Hoffnung.

Doch bald ist es zu Ende - oder auch nicht, ich weiß es nicht. Noch ein Buch und Angelas Reise ist vorerst zu Ende ...

Mein Fazit:
4 Sterne für ein Büch mit viel Gefühl.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe