Montag, 7. April 2014

Rezension: "Zauberhaft geküsst - Bewitched Bd. 1" von Serena S. Murray



Heute startet sie also - die zauberhafte Blogtour zu Serena S. Murrays Büchern und ich darf den Anfang machen.
Hier meine Rezension:

Inhaltsangabe (Quelle Hallenberger Media):

Tate Hale eröffnet kurz vor Halloween einen Buchladen in der sterblichen Welt.
Als Hexe, die in zwei Welten lebt, hat man es nicht leicht, einen Mann kennenzulernen. 

 Als sie jedoch dem Schriftsteller Nathan Connely begegnet, nimmt das Chaos in Form von Zaubersprüchen und einer äußerst neugierigen Familie seinen Lauf. Was also tun, wenn das Leben auf den Kopf gestellt wird?

Meine Einschätzung:
Zuerst einmal ein riesengroßes "Danke" an die Organisatorin, die anderen Teilnehmerinnen und den Verlag für dessen Unterstützung.
Doch nun zurück zum Buch.

Was das Cover betrifft, weiß ich gar nicht so recht was ich dazu sagen soll. Sicher es ist nett anzuschauen und passt auch super zum zentralen Thema "Hexe", dennoch ist es nicht herausragend. Ich kann nicht mit Bestimmtheit sagen, dass ich das Buch allein wegen des Covers gekauft hätte, doch wie sagt man so schön: Don´t judge a book by its cover - oder so ähnlich!

Ich gestehe auch, dass ich Bücher - die übersinnliches zum Thema haben - mit Vorsicht genieße. Und dennoch hat mich Bd. 1 der Bewitched Reihe von SSM positiv überrascht. Nicht zuletzt der leicht und flüssig zu lesende Schreibstil halfen dabei, wenn ich auch gestehen muss, dass mir alles etwas zu schnell abgehandelt wurde und durchaus mehr drin gewesen wäre (ist nur mein Gefühl).

Die Idee hinter der Handlung - eine große Hexenfamilie mit einem "Fluch" - fand ich interessant. Zeitweise fühlte ich mich an "Sabrina - Total verhext" und "Zauberhafte Schwestern" erinnert, was nicht schlecht ist.
Obwohl die Handlung größeres Potential hatte, so hat die Autorin dennoch eine solide Arbeit abgeliefert, die interessant war. Durch die zahlreichen offenen Fragen ist man fast gezwungen weiter zu lesen, wenn man die Auflösung erfahren will und den anderen Schwestern noch das Glück erleben sehen will. Dadurch, dass die eBooks sehr kurz sind, lassen sich die Bücher schnell weg lesen und sind wunderbar für Zwischendurch geeignet.

Mein Fazit:
Vielversprechender Auftakt einer zauberhaften Buchreihe, die sich wunderbar Zwischendurch lesen lässt.
3 Sterne.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe