Freitag, 23. Mai 2014

Rezension: "The Elite" von Kiera Cass


ISBN: 9780062059963
ISBN10: 0062059963
Imprint: HarperTeen
On Sale: 4/23/2013
------------------------------------------------------

Inhaltsangabe:
Der Wettbewerb geht weiter. Nachdem Maxon den Kreis der Mädchen auf die Elite reduziert hat versuchen die verbleibenden Mädchen mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln Maxons Herz zu erobern.
Und America scheint nicht so recht zu wissen, was sie will. Einerseits beginnt sie Gefühle für Maxon zu hegen, doch da ist auch noch Aspen - ihre große Liebe - den sie immer noch liebt. Dann geschieht ein folgenschwerer Vorfall, der alles ändert ...

Meine Einschätzung:
Weiter geht es mit Bd. 2 der "The Selection" Trilogie und was soll ich sagen? Das Buch ließ sich, wie Bd. 1, weglesen wie nichts.

Der Schreibstil ist nach wie vor leicht und flüssig zu lesen und für mich als Nicht Muttersprachler auch sehr einfach zu verstehen, wie ich finde. Nichts desto trotz fesselte mich die Autorin gerade so noch mehr an das Buch, denn man will einfach wissen wie es weitergeht.

Der Spannungsbogen der Handlung wird konstant aufgebaut und gewährt dem Leser immer mal wieder kleine Verschnaufpausen. Ein paar der offenen Fragen werden beantwortet oder zumindest teilweise, zeitgleich tauchen neue Fragen auf. Man beginnt seine eigenenen Vermutungen anzustellen was die Rebellen wollen und man liest immer und immer weiter ...
Die Handlung selbst ist deutlich spannender als in Bd. 1 und man fiebert jedem Moment, jeder Entscheidung und jedem Ereignis entgegen. Auch ist Bd. 2 ein Angriff auf die Gefühle - mehr als einmal hatte ich Tränen in den Augen. 


Die Charaktere sind nun deutlich reduzierte und man bemerkt, dass die Autorin ihren Charakteren noch mehr Leben und Form einhaucht, so lernt man America und die anderen Mädchen noch besser kennen.
Nach Bd. 2 kann ich sagen, dass ich definitiv Team Maxon angehöre und ich mir ein "happily ever after" für die Beiden wünsche. Klar, ihr ständiges hin und her war stellenweise echt nervig, aber ich bin mir sicher, dass sie die Kurve bekommt.
Doch Kiera Cass lässt sich alle Möglichkeiten offen und so rückt das Happy End oft in ganz weiter Ferne.

Alles in Allem ein wirklich solider zweiter Band, der einen mit offenem Mund zurück lässt und man möchte so schnell wie möglich weiter lesen!

Mein Fazit:
5 Sterne und einfach eine klebrig süße Geschichte mit interessanten Wendungen in der Handlung.

1 Kommentar:

  1. Schöne Rezi! Du sprichst mir aus der Seele :) Ich war ja stellenweise so verwirrt, weil Maxon und America ja so aneinander vorbeireden,-denken,- handeln :D

    AntwortenLöschen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe