Dienstag, 20. Mai 2014

Rezension: "The Selection" von Kiera Cass


http://www.harperteen.com/books/The-Selection-Kiera-Cass/?isbn=9780062059932

ISBN: 9780062059932
ISBN10: 0062059939
Imprint: HarperTeen
On Sale: 4/24/2012
--------------------------------------------------------
Inhaltsangabe:
America will eigentlich nur eines: Mit ihrer großen Liebe Aspen glücklich werden. Doch da flattert ein Brief ins Haus und alle jungen Mädchen zwischen 16 und 20 Jahren bekommen die einmalige Chance an der Auswahl der zukünftigen Ehefrau des Kronprinzen teilzunehmen.
Nur widerwillig willigt America ein den Bewerbungsbogen auszufüllen, denn sie erwartet nicht ausgewählt zu werden.
Doch sie ist unter den 35 jungen Frauen, die um die Gunst des Prinzen kämpfen dürfen ...

Meine Einschätzung:
In den letzten Monaten ist mir dieser Roman mehr als einmal über den Weg gelaufen und versuchte mich mit dem auffallend schönen Cover in Versuchung zu führen. Doch erst eine groß angelegte Leserunde mit einigen Buchfreundinnen überzeugte mich davon dem Buch endlich zu erliegen. 



Aber ich fange vorne an. Das Cover ist eigentlich sehr "einfach" gehalten, immerhin ist lediglich eine junge fRau in einem türkisfarbenen Kleid zu sehen. Doch gerade diese "Schlichtheit" zieht den Blick automatisch auf das Buch und man vergisst es nur schwer.

Der Schreibstil, ich habe es auf englisch gelesen, ist wie ich finde sehr einfach gehalten und könnte von mir jetzt nicht gerade als ungewöhnlich oder anders bezeichnet werden. Duch diese EInfachheit wird das Buch leicht und flüssig zu lesen und von Beginn an kann man das Buch einfach nicht aus der Hand legen.

Die Handlung selbst erinnert an eine Mischung aus "Die Bestimmung", "Panem" und der TV Show "The Bachelor" - im Grunde nichts Neues und doch liest man diese klebrig - süße Geschichte immer weiter, denn man will einfach wissen wie America sich entscheiden wird. Und auch sonst tauchen Fragen auf, die man beantwortet haben möchte. Wobei gerade das Thema "Rebellen" eher nebenbei aufkommt und selbst da bin ich noch nicht dahinter gestiegen.

Gelungen fand ich auch, wie die Autorin die Aufteilung der Gesellschaft, nach und nach erläutert, die Lebensumstände der einzelnen Kasten schildert und die Geschichte von Illéa erzählt. Es wirkt nicht erzwungen oder zu sehr aufgesetzt, sondern völlig natürlich.

Bei den Charakteren gestehe ich gleich, dass mir America und Maxon als Paar sofort gefielen. Aspen, nun sagen wir mal so: Mit ihm wurde ich nie so richtig warm, aber wer weiß wie sich das alles noch entwickeln wird.
Alles in Allem sind die Charaktere interessant und man ist gespannt, wie sich die einzelnen Damen noch entwickeln und wer ihrer Klauen ausfahren wird.



Und auch sonst ist "The Selection" eine einfache, jedoch süße und unterhaltsame Lektüre und ein gelungener Auftakt zu einer Trilogie, die ich 100% weiter lesen werde.

Mein Fazit:
5 Sterne, obwohl nichts neues, aber dennoch ein richtiger Pageturner!

Kommentare:

  1. Ja, das Cover von Band 1 ist wirklich wunderschön. Ich mag auch die Farbe sehr. Mit dem zweiten Cover war ich eher unzufrieden und das Buch hat bei mir dann auch einen Stern weniger bekommen. Bin schon sehr gespannt, wie die Geschichte ausgeht und ob es nun die Jugendliebe oder der Prinz wird ;-)
    -->bin ebenfalls ein Maxon-Fan und bin mit Aspen nicht ganz warm geworden. Aber da teilen sich wie immer die Geister.

    Bin gespannt, wie dir die anderen Teile gefallen werden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu! Hab alle drei Teile schon gelesen bzw. verschlungen. Und die wird es dann in den nächsten Tagen hier zu lesen geben.
      Team Maxon!!!

      Löschen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe