Montag, 30. Juni 2014

"Investigator of the Year": Match #4

Guten Morgen Bücherfreunde,

und einen schönen Start in die neue Arbeitswoche. Bei mir geht es auch in alter Manier weiter. Heute habe ich dann auch mal wieder eine Rezension gepostet, ging im ganzen Wirrwarr des Contests unter - sorry dafür!



Doch zurück zum subject at hands - der Contest! Gestern startete Match #3 und dieses empfand ich als besonders schwierig. Immerhin traten zwei meiner liebsten Ermittler gegeneinander an. Und da fiel scheinbar nicht nur mir die Wahl schwer, denn das Ergebnis viel deutulich knapp aus - zugunsten von Smoky Barrett. Endstand betrug dann 5:4 Stimmen FÜR Smoky Barrett. Sorry, David, aber vielleicht hast du nächstes Jahr mehr Glück.

Nun spielen ja heute unsere Jungs gegen Algerien und ich werde wie ganz Deutschland kräftig die Daumen drücken, dass es unsere Jungs schaffen.
Da trifft es sich gut, dass eine der Kontrahenten heute auch eine deutsche Ermittlerin ist, wer genau erfahrt ihr jetzt:

Match #4
Emma Hansen vs Sara Linton/Jeff Tolliver/Will Trent

Dieses Match wird nicht einfach werden für Emma Hansen, die Ermittlerin des Jungautoren Jörg Böhm, immerhin tretet er mit seiner Ermittlerin gegen einen alten Hasen unter den Autoren - Karin Slaughter - an. Da werde ich gespannt sein, wie dieses Match ausgeht.

Doch bevor ihr abstimmen dürft, stelle ich euch die Autoren vor.

Jörg Böhm:
(Quelle G. Braun Verlag) 


© Mella Ludes
Jörg Böhm ist der Geburtsname des Journalisten Jörg Henn. Der 33-Jährige arbeitet als Kommunikationsexperte für ein großes deutsches Versicherungsunternehmen. Er studierte Journalistik, Soziologie und Philosophie auf Magister und war unter anderem Chef vom Dienst der Allgemeinen Zeitung in Windhoek, Namibia, um dort über Land und Leute zu berichten und von den Geschichten des schwarzen Kontinents zu erzählen. Jörg Henn ist verheiratet und lebt in Köln.

Mehr über den Autor findet ihr hier:  http://jörgböhm.com/

Und hier auf dem Blog findet ihr ein INTERVIEW und REZENSION



Karin Slaughter: 
(Quelle Blanvalet Verlag)

© Karin Slaughter
Karin Slaughter, Jahrgang 1971, stammt aus Atlanta, Georgia. 2003 erschien ihr Debütroman Belladonna, der sie sofort an die Spitze der internationalen Bestsellerlisten und auf den Thriller-Olymp katapultierte. Ihre Romane um Rechtsmedizinerin Sara Linton, Polizeichef Jeffrey Tolliver und Ermittler Will Trent sind inzwischen in 32 Sprachen übersetzt und weltweit mehr als 30 Millionen Mal verkauft worden.
Mehr über sie und ihre Bücher findet ihr hier: www.karin-slaughter.de


Und nun wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Abstimmen. Meinen Favoriten habe ich schon, auch wenn ich nicht verrate wer es ist. Beide Autoren sind auf ihre Art und Weise gut. Doch überzeugt euch selbst oder ihr wurdet schon überzeugt.

Liebe Grüße
Lu

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe