Freitag, 22. August 2014

Leichen im Keller? Nein, aber

 ... auf dem SuB!

Jetzt fragt sich sicher der ein oder andere, was diese ominöse Artikelüberschrift zu bedeuten hat? Nun, das ist eigentlich ganz schnell erklärt ...

Wir kennen sie alle und fürchten sie auch: Buchleichn. Nun stellen sich einige die Frage, was denn zur Hölle eine Buchleiche sein soll oder ist?


Die Definition ist ganz einfach (zumindest erkläre ich es mir so):
"Buchleiche: Ein Buch, das mindestens ein Jahr oder länger ungelesen auf dem SuB (ob als Print oder eBook) liegt."

Ich gestehe, dass ich diverse Buchleichen Zuhause in meinen Regalen liegen habe. Damals, als ich sie kaufte MUSSTE ich sie unbedingt haben (unter anderem Tochter des Mondes, Wer Liebe verspricht) und heute, wenn ich meinen SuB durchgehe, bleibe ich immer wieder an diesen und anderen Büchern hängen und denke: "Ach! Das Buch habe ich auch noch.". Der Klappentext wird mit jedem Mal weniger interessant oder ich kann mich einfach nicht überwinden mich von dem Buch zu trennen, dabei wäre das doch eigentlich die geschickteste Lösung, oder?
Aussortieren und jemandem geben, der es zu schätzen weiß - was meint ihr?

Doch es gibt nicht nur die Buchleichen im Regal, sondern auch auf dem eReader.
Mein Kindle (vor einiger Zeit wurde er von einer Bekannten schon fast liebevoll als "Leichle" bezeichnet - wegen den ganzen eBuchleichen) ist nun seit etwas mehr als 18 Monaten in meinem Besitz und ich habe bestimmt 20 eBooks (+/-) drauf, die nach all der Zeit immer noch ungelesen sind. Gott sei Dank sind sie alle gratis gewesen.
Aber im Vergleich zu Printbuchleichen kann ich mich von diesen eBuchleichen viel einfach trennen.
Drauf klicken und weg damit! Sollte ich nochmal Lust drauf bekommen, kann ich sie ja jederzeit wieder runterladen.
Bei Printbüchern geht das nicht so einfach, sind sie weg, tja, dann sind sie WEG!

Jetzt könnte ich natürlich behaupten, dass ich es versuche Buchleichen überhaupt erst anzuschaffen, doch man steckt ja nicht drin. Beim Kauf interessiert einen das Buch ja, erst die Zeit verdammt es unter Umständen zu einem fristlosen Dasein auf dem SuB und dem Schicksal eine Buchleichen zu werden.
Sicher, ich könnte Bücher immer zeitnah lesen, aber das schaffe ich schlicht und ergreifend einfach nicht. Keine Ahnung warum ... wobei, doch ich habe eine Ahnung: Es kommen immer wieder andere Bücher dazwischen bei denen ich das Gefühl habe sie SOFORT lesen zu MÜSSEN!

Derzeit versuche ich meinen SuB abzubauen, auf dem auch einige jüngere Buchleichen liegen, was mich nach 100 bis 150 Seiten nicht packt kommt weg.
Rigoros!
Aber dann hab ich immer noch das Problem mit dem "mich davon trennen".

Eine meiner besten Freundinnen mistet in schöner Regelmäßigkeit ihr Bücherregal aus und "beseitigt" ihre Buchleichen - was sie nicht mehr interessiert kommt weg (unter anderem auch mal zu mir *kicher*).
Ich hingegen kann mich nur schwer trennen. Jedes Mal, wenn ich es versuche, stehe ich am Ende da und denke: "Hmmm, vielleicht lese ich es doch noch irgendwann." - soll vorkommen, immerhin soll man ja Pferde schon kotzen gesehen haben *lach*


Nun würde ich gerne von euch wissen: Habt ihr Buchleichen auf dem Regal/Reader? Und wenn ja, was macht ihr?
Behaltet ihr sie in der Hoffnung, dass ihr sie irgendwann doch noch lesen werdet oder trennt ihr euch von ihnen, um Platz für neue Bücher zu schaffen?

Lasst hören. Ich bin auf eure Antworten gespannt ...

Liebe Grüße
Lu

Kommentare:

  1. Hihi
    Also ich kann dihc voll und ganz verstehen.. BUchleichen... ich hab sie zur genüge, aber trennen... tu ich mich gar nicht.... ich hab erst jetzt festgesellt, dass sie auch schnell mal zum einsatz kommen können (für Challenges)... also ein vorteil hat es..
    Mein Schatzerl grillt mich zwar jedes mal, wenn er die Kartons (uns fehlen noch die Regale) mit meinen ungelesenen Büchern sieht, aber das wars auch schon *grins*
    Ich liebe meine Leichen und ich behalte sie, denn irgendwann mit der Zeit, werden sie keine Leichen mehr sein :) Trennen.. nein .. geht gar nicht :)

    AntwortenLöschen
  2. SuB-Leichen/Buchleichen/Alt-SuB ... man kann es nennen wie man will und ja, ich kenne das. Derzeit nehme ich an einer Alt-SuB-Abbau-Challenge teil. Alle Bücher die vor 08/2013 gekauft wurden sind bestand dieses Alt-SuB. Die ältesten 12 Bücher ist Ur-Alt-SuB. Als Challenge ist das ja immer noch ein bisschen witziger. Bei mir sind diese Alten Bücher "nur" 20. Überraschend, muss ich gestehen. Aber auch ich habe einen SuB von 150 Büchern, man kann sich also denken was alles AB 08/2013 gekauft wurde v___V''

    Auch ich habe im letzten Jahr ein bisschen rumsortiert, kann mich aber ebenfalls nur super-schwer von Büchern trennen. Am einfachsten fiel es mir bei meinen Spontankäufen (Mängelexemplare, etc.). Einiges habe ich verlost, anderes verschenkt, ... aber manche Bücher kann ich einfach nicht abgeben, ich will sie besitzen, werde sie aber niemal lesen. Trotzdem behalte ich sie. <3

    Auch das Abbrechen von Büchern ist nun leichter für mich. Man muss sich nur mal vor Augen halten, dass man so lange man in einem schlechten Buch feststeckt auch glatt was besseres lesen könnte. Also. Who cares ob ich es abbreche. Immerhin ist es meine Entscheidung. :D

    Dann das Phänomen, dass man eher die neuen Bücher liest als die alten. Ich kenne das von mir. Ich kaufe 3 Bücher, lese 1-2 und der Rest landet erstmal auf dem SuB, weil ich ja dann wieder neue Bücher gekauft habe und davon wieder 1-2 lese und der Rest wieder auf dem SuB landet, weil ich wieder was neues gekauft habe ...
    Rattenschwanz, wenn du mich fragst. Momentan versuche ich nicht so viel auf einmal zu kaufen und erst neues zu bestellen, wenn das zuletzt erworbene weg gelesen ist. Funktioniert bisher ganz gut. Zwischndurch liest man mal ein paar SuB-Schätzchen und weiter gehts. :)

    Ich verstehe dich also. *gg*

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen,

    ohjaaaaaaaaaa ich habe SuB-Leichen wie Sand am Meer. Ich gestehe, dass ich leider mehr kaufe, als ich schaffe zu lesen. Aber irgendwie sorge ich damit ja auch für die Zeit als Studentin vor, immerhin wird Geld dann Mangelware, aber Bücher hab ich auf Vorrat...okay man kann es sich auch schön reden.
    Ich hab deshalb auf meinem Blog alle 2 Wochen jeden Freitag die Aktion Vergessene Schätze begonnen um mir sie immer wieder ins Gedächtnis zu rufen.
    Würde mich freuen, wenn ein paar andere auch mal ihre SuB-Leichen rauskramen und vorstellen.

    Liebe Grüße Sarah
    http://booksonpetrovafire.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. So ziemlich 3 / 4 meines SuBs bestehen aus solchen Leichen :c Ich kaufe, tausche und denke mir "das musst du haben!" und das geht dann das ganze Jahr so, bis die Bücher vom Januar ganz hinten stehen und deshalb ist mein SuB-Leichen-Berg so riesig! Buchkaufsucht in Kombination mit nicht allzu viel Freizeit und dem "ich kann mich nicht davon trennen" - Syndrom ist ein bösartiger Teufelskreis . ;)

    LG,
    Linda

    AntwortenLöschen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe