Mittwoch, 27. August 2014

Rezension: "Chicagoland Vampires Bd. 3 - Mitternachtsbisse" von Chloe Neill



http://www.egmont-lyx.de/buch/mitternachtsbisse/
Erschienen am 12.01.2012 
Seiten 448
ISBN 978-3-8025-8364-3 
Ausgabe kartoniert mit Klappe 
------------------------------------------------------------
Inhaltsangabe (Quelle Egmont Lyx):
Gestaltwandler aus den gesamten Vereinigten Staaten finden sich zu einem Treffen in Chicago zusammen. Die Vampirin Merit erhält von Ethan Sullivan, dem Oberhaupt von Haus Cadogan, den Auftrag, den Anführer der Gestaltwandler als Leibwächterin zu begleiten. Dabei soll sie den Vampiren gleichzeitig als Spionin dienen. Ein gefährliches Unterfangen, denn bald findet sich Merit im Kreuzfeuer eines Konfliktes zwischen Gestaltwandlern und Vampiren wieder, der außer Kontrolle zu geraten droht.
Meine Einschätzung:
Bd. 3 schließt nahtlos an die Ereignisse aus Bd. 2 an und war wir hier geboten bekommen ist einfach super gut.

Der Schreibstil ist gewohnt angenehm flüssig und fesselnd zu lesen. Die stellenweise witzig - spritzigen Dialoge lockern alles ein bissl auf und man kommt nicht wirklich von dem Roman les, wenn dann nur sehr schwer.

Die Einführung eines neuen "Spieler" und eines neuen Handlungsstrangs - die Formwandler kommen nach Chicago - gelingt Chloe Neill mit Leichtigkeit und sie baut konstant die Spannung auf bis man das Gefühl hat keine Luft mehr zu bekommen.
Gerade die letzten Kapitel ließen einen atemlos zurück und wenn man glaubt, dass alles gut werden wird, da belehrt uns Chloe Neill eines besseren.
Es kommt niemals Langeweile auf und mit überraschenden Wendungen in den Ereignissen hält sie ihre Leser - in diesem Fall mich - bei der Stange. Man fragt sich was da noch alles kommen wird.

Nach wie vor entwickeln sich die Charaktere (sowohl charakterlich, als auch zwischenmenschlich) und die Handlung stetig weiter, so dass es nie langweilig wird. Was etwas nervig ist und ich hoffe die Autorin ändert das bald ist das ständige Hin und Her zwischen Merit und Ethan. Wir wissen, dass sie zusammen gehören, ebenso wissen es Merits Freunde und Kollegen, nur die Beiden scheinen es nicht zu wissen.

Man darf gespannt sein, was die Autorin in Bd. 4 so alles für Merit und Co. bereit hält. Bitte mehr von den Formwandlern!

Mein Fazit:
5 Sterne - mit Bd. 3 hat Chloe Neill nochmal einen drauf gesetzt und von mir nur empfehlenswert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe