Freitag, 15. August 2014

Rezension: "Chicagoland Vampires Bd. 1 - Frisch gebissen" von Chloe Neill


Erscheinungsdatum: 11.02.2011
Verlag: Egmont Lyx
Seiten: 432
ISBN: 978-3-8025-8362-9
Ausgabe: kartoniert mit Klappe
-------------------------------------------------------

Inhaltsangabe (Quelle Egmont Lyx):
Die Studentin Merit wird nachts auf dem Campus von einem Vampir angefallen und schwer verletzt. Kurz darauf taucht ein zweiter Vampir auf, der ihr das Leben rettet, indem er sie selbst in eine Unsterbliche verwandelt. Merit ist zunächst wenig begeistert über ihr neues Dasein als Blutsaugerin. Doch als sie ihren “Retter” zur Rede stellen will, erfährt sie, dass es sich bei ihm um den mächtigen Ethan Sullivan von Haus Cadogan handelt. Die Vampire erwarten von ihr, dass sie sich als Dank für die Rettung Sullivan unterwirft und in den Dienst seines Hauses tritt. Darauf hat Merit allerdings nicht die geringste Lust. Auch wenn der gut aussehende Ethan ihr Interesse weckt....

Meine Einschätzung:
Schon vor einigen Jahren bekam ich diese Reihe von einer sehr guten Freundin empfohlen, allerdings auf englisch. Nun da meine Mama sie auf deutsch liest, dachte ich mir: Mach doch einen ReRead der Reihe auf deutsch.

Also habe ich Bd. 1 angefangen zu lesen und es regelrecht verschlungen. Tja, und es war genauso wie beim ersten Mal lesen auf englisch. Chloe Neills Schreibstil ist angenehm leicht und flüssig zu lesen und fesselte mich regelrecht an das Buch und die Handlung.
Mit ihren spritzig - witzigen Dialogen lockert Chloe Neill gekonnt die angespannte Atmosphäre auf und ich erwischte mich ein ums andere Mal dabei, wie ich zu kichern begann.

Die Handlung selbst war spannend und interessant. An einiges erinnerte ich mich noch sehr gut, anderes überraschte mich (wieder). Konstant wird der Spannungsbogen aufgebaut, Fragen und Geheimnisse werden aufgestellt(offenbart, doch nur wenig wird klar. Wie es sich für den Auftakt zu einer Reihe gehört :D

Die Charaktere, allen voran Merit (ihren Vornamen erfahren wir erst sehr spät in der Reihe), sind sehr sympathisch, wenn man auch den ein oder anderen am Liebsten erwürgen möchte!

Wie schon beim ersten Mal lesen fühlte ich mich wieder wunderbar unterhalten. Ihr könnt euch sicher denken, dass es im Anschluss direkt mit Bd. 2 weiter ging :)

Mein Fazit:
5 Sterne - Starker und vielversprechender Auftakt zu einer Vampirreihe.

Kommentare:

  1. Huhu!
    Ich hatte das Buch gestern erst in der Hand haha ;D
    Schade, dass es dann doch nicht mitgegangen ist.
    Vielleicht das nächste Mal
    Schöne Rezi!
    LG Nina

    AntwortenLöschen
  2. Hi Mel wollte dir mal sagen wie toll ich deine Rezis finden und schätze.
    Sie verleiten mich dazu immer mehr Bücher haben zu wollen und diese dann natürlich auch lesen.
    Weiter so!
    Freue mich schon auf die nächste Rezi.
    Grüße Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christina!!
      Schön von dir zu lesen! Freut mich immer, wenn ich die Lust an neuen Bücher schüren kann.
      Was liest du denn derzeit?

      Mella

      Löschen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe