Donnerstag, 4. September 2014

Rezension: "Wie ich mit meiner Oma Online Dating machte ... "von Kayli Stollak



Deutsche Erstausgabe
Taschenbuch, Broschur, 256 Seiten, 12,5 x 18,3 cm ISBN: 978-3-442-17435-5 € 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 13,50 * (* empf. VK-Preis)
Verlag: Goldmann

Erscheinungstermin: 21. Juli 2014 
---------------------------------------------------------------

Inhaltsangabe (Quelle Goldmann Verlag): 
Als ihr Freund mit ihr Schluss macht, wendet sich Kayli Stollak trostsuchend an ihre Oma. Doch die lässt erst gar nicht zu, dass Kayli ihrer gescheiterten Beziehung nachheult, und schlägt vor, es doch mal mit „einer dieser Dating-Websites“ zu versuchen. Gesagt, getan: Gemeinsam wagen sie sich in die Welt der Cyber-Romanzen. In ihrem Buch erzählt Kayli Stollak von diesem Abenteuer. Herausgekommen ist eine unterhaltsame Odyssee durch die Tücken der modernen Partnersuche. Schnell wird klar: Die Suche nach dem Glück bleibt immer dieselbe – ganz egal ob man nun 25 oder 75 ist.

Meine Einschätzung:
Was habe ich mich auf dieses Buch gefreut und das Warten hat sich mehr als gelohnt. 

Kayli Stollaks Schreibstil war leicht, flüssig, angenehm und frech zu lesen. Ich konnte die beiden Frauen förmlich da sitzen sehen, wie sie über Online Dating, Männer und andere Themen diskutieren.
Mit 250 Seiten ist das Buch recht dünn, aber ich konnte es dennoch nicht aus der Hand legen. Ich musste einfach wissen WER Kaylis große Liebe werden wird.

Die Handlung war selbst sehr vielseitig, was die Achterbahn der Gefühle angeht und die bringt die junge Autoring sehr gut rüber! Ich musste mehr als einmal laut lachen oder Schmunzeln. Und mehr als einmal musste ich an meine eigenen Online Dating Erfahrungen denkne - meist mit Schrecken. *lach*

Alles in Allem ein wunderbar leichter und süßer Roman für Zwischendurch über Online Dating, Männer, Enkelinnen/Omas und vielem mehr.
Zu gerne würde ich wissen, ob Kayli und ... ah! wird nicht verraten, das müsst ihr schon selbst herausfinden.
Ich kann euch das Buch nur empfehlen.

Mein Fazit:

5 Sterne für gute, kurzweilige Lektüre für Zwischendurch.

Kommentare:

  1. Das klingt wirklich nach einem perfekten Buch für "Zwischendurch". Und dass die Oma sich da mit auf den Online-Weg macht, finde ich eine nette Idee :)

    LG
    Daggi

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    ich kannte dieses Buch noch nicht aber Dank Deine Rezi ist es nun auf meiner Merkliste ;)
    klingt nach netter Unterhaltung :)
    LG und einen schönen Sonn- und Bloggerkommentiertag,
    Ela

    AntwortenLöschen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe