Freitag, 17. Oktober 2014

Autorenspecial "C.L. Wilson" Tag 5 - "Das betörende Lied des Elfenkönigs"



Nun ist sie da, die Rezension zum Finalenband der Tairen Soul Reihe, doch mein Autorenspecial zu C.L. Wilson ist noch lange nicht beendet.
Da kommt noch was ...

Zunächst aber einige Grundinformationen zum Buch:
Bastei Lübbe
Taschenbuch, 622 Seiten
Ersterscheinung: 20.01.2012
ISBN: 978-3-404-16574-2
-------------------------------------------------------------

Inhaltsangabe (Quelle Bastei Lübbe):
Zwietracht trübt die Allianz zwischen den Fey und den Celieran zum schlechtesten Zeitpunkt: Die Bösen Magier von Eld stehen Gewehr bei Fuß und bereiten sich auf den großen Schlag gegen die Allianz vor. Der böse Hohe Magier von Eld, Vadim Maur, plant schon von langer Hand die Eroberung der Schwindenden Lande – und endlich scheint er seinem Ziel näher als jemals zuvor. Tod und Zerstörung überrollen Tairens Heimat.
Rain Tairen Soul und Ellysetta tragen in diesen dunklen Zeiten die zusätzliche Bürde, dass sie nach wie vor nicht in der Lage waren, ihren Seelenbund zu vollenden. So lange ist Ellysettas Schicksal ist immer noch nicht geschrieben ...

Meine Einschätzung:
Es war eine wirklich gute Idee die ersten vier Bücher nochmal zu lesen, denn so bekam man Gelegenheit alles noch einmal in Augenschein zu nehmen und vorallem fielen mir Dinge auf, die vorher nicht so auffällig waren.
Komisch.
Ich kann guten Gewissens sagen, dass die Tairen Soul Reihe von CLW eine Serie ist, die auch nach dem 2mal (oder dritten mal) Lesen noch Freude bereitet.

Doch nun zu Bd. 5, deswegen seid ihr doch hier ;)
Als ich diesen 5. und abschließenden Band der Tairen Soul Reihe in den Händen hielt haderte ich mir.
Wenn ich damit durch war, wäre die Geschichte von Rain und Ellysetta vorbei und es würde so schnell kein Wiedersehen geben, doch die Tairen haben mich überzeugt.
Einmal in der Hand gehalten und es gab kein Zurück mehr. Es wurde eine laaaaange Lesenacht sage ich euch :D

Der Schreibstil war, wie in den Büchern zuvor, gewohnt flüssig und spannend zu lesen. Das Tempo der Handlung wurde um einiges rasanter und man schien außer Atem zu kommen.
Man kam sich vor wie in einem Wirbelsturm der Gefühle. Ich hielt den Atem an und eigentlich liefen mir konstant die Tränen an den Wangen herab. Ich ahnte, wie es ausgehen würde und doch hielt ich an der Hoffnung für ein Happy End fest.
Meine Knöchel traten weiß hervor, so verkrampft hielt ich mich an dem Buch fest.
Schwer zu erklären, wie das Lesen des Buches für mich war ...

Die neuen Charaktere, die CLW einführt, sind ebenso sympathisch wie die alten Hasen. Und auch die Wendungen, Überraschungen und Enthüllungen über die Vergangenheit der Fey waren einfach faszinierend.
Ich wünsche mir mehr Geschichten aus den Schwindenden Landen - bitte!

Ach Mensch, es war einfach toll dieses Buch zu lesen und nun da es vorbei ist bin ich ein bissl traurig, doch es war ein grandioser und fluminanter Abschluss und ich bin zufrieden - mehr als das!

Mein Fazit:
5 Sterne - Fulminanter Abschluss und ich will mehr davon!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe