Montag, 1. Dezember 2014

Rezension: "Alien Diplomacy" von Gini Koch

http://www.ginikoch.com/bookstore.htm

ISBN-10: 0756407168
ISBN-13: 9780756407162
Published: DAW, 04/03/2012
Pages: 448
Language: English   

------------------------------------------------------------

Da mein Computer letzte Woche meinte sich ins Nirvana verabschieden zu müssen, komme ich erst heute dazu euch die fehlenden Rezensionen der Alien Reihe von Gini Koch vorzustellen. Und heute geht es mit Bd. 5 weiter ...

Inhaltsangabe:

Frisch verheiratet und frisch gebackene Eltern zu sein ist ja schon schwer genug, doch nichts ist jemals einfach für Jeff und Kitty Katt - Martini, vor allem dann wenn sie die führenden Diplomaten für American Centauri in Washington sind.
Als der Plan für ein Attentat und neue Anti Alien Verschwörungen auftauchen liegt es an Kitty und dem diplomatischen Corps dieses zu verhindern, doch wird Kitty den richtigen Leuten trauen oder wird sie nicht nur sich selbst, sondern auch ihre Tochter Jamie in tödliche Gefahr bringen?

Meine Einschätzung:
Oft glaubt man ja, dass eine Reihe, die über mehrere Teile läuft nicht besser werden kann, doch bei ihrer Alien Reihe hat mich Gini Koch wieder einmal eines besseren belehrt. Und obwohl das Buch anstrengend zu lesen ist (und es liegt definitiv nicht am Schreibstil) wurde ich wunderbar unterhalten. Ein Grund für das angestrengte Lesen kann unter Umständen die Tatsache sein, dass die Handlung sehr komplex ist und die Übersicht an Charakteren sehr groß ist. Trotzdem wurde hier wieder eine grandiose Leistung abgeliefert mit witzig - spritzigen Dialogen, spannender Action, prickelnde Leidenschaft und vieles mehr.

Die Handlung selbst ist spannend und interessant zu lesen. Jetzt da Kitty und Jeff nach Washington "versetzt" wurden eröffnet GK völlig neue Möglichkeiten für die Beiden. Obwohl mehrere Handlungsstränge parallel verlaufen, gelingt es der Autorin wunderbar diese nach und nach miteinander zu verbinden und es zu einem fulminanten Ende zuführt.

Auch die Tatsache, dass Gini Koch den Fokus nicht allein auf Kitty und Jeff hat, sondern auch die "Neben"Charaktere ihre Zeit bekommen. Neben alten Bekannten, werden auch neue Charaktere eingeführt, die sicherlich noch vielversprechend für den weiteren Verlauf der Handlung sind.
Die Entwicklungen sind erfrischend normal und man schließt, wenn das überhaupt möglich ist, noch mehr ins Herz.

Ich bin jedenfalls gespannt welchen Verlauf die Reihe noch nehmen wird, denn ein Ende ist noch lange nicht in Sicht!

Mein Fazit:
5 Sterne - und es wird besser und besser!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe