Mittwoch, 3. Dezember 2014

Rezension: "Alien vs Alien" von Gini Koch

http://www.ginikoch.com/bookstore.htm
ISBN-10: 0756407702
ISBN-13: 9780756407704
Published: DAW, 12/04/2012
Pages: 512
Language: English
---------------------------------------------------------

Inhaltsangabe:
Kitty und der Rest des diplomatischen Corps der ACs erholen sich noch immer von den Ereignissen seit ihrer Ankunft in Washington D.C.
Doch neue Bedrohungen in Form von Amok laufenden Androiden, neue geflügelte Unterstützung, zu eskalierende politische Spannungen und ein Senator gefangen in einer Intrige. Das alles scheint unmöglich abwendbar, doch Kitty ist gewohnt das Unmögliche möglich zu machen.
Aber als Jeff und Chuck während dem "International One World Festival" verschwinden wird es schlimmer und es scheint, dass selbst ACE ihnen nicht helfen kann ...

Meine Einschätzung:
Wenn ich daran denke, dass ich kurz davor war diese Reihe abzubrechen, könnte ich mir selbst in den Hintern treten!

Mittlerweile hat mich das Alien Fieber wieder gepackt und lässt mich nur schwer los. Gini Kochs Schreibstil ist detailliert, fesselnd und nicht immer ganz einfach, aber angenehm, zu lesen. Trotz der wachsenden Ernsthaftigkeit der Handlung gelingt es der Autorin mit ihren charmanten, witzig - spritzigen Dialogen die Atmosphäre aufzulockern.

Was mich zur Handlung führt, die wie zuvor sehr komplex ist (ebenso die Anzahl der agierenden Charaktere) und meine volle Aufmerksamkeit bedarf um Kittys Gedankengängen zu folgen. Meiner Meinung nach ist die Reihe nichts für Zwischendurch (für den kleinen Hunger, es ist schon eine ausgewachsene BuchMahlzeit!)

An dieser Stelle sei auch gesagt, dass ich das Gefühl habe, dass die Handlung mit jedem Band der Reihe reifer wird und es teilweise harter Tobak ist den Gini Koch ihren Lesern auftischt. Wie mein Co Fan Girl Sabine so schön sagt: Sie zieht die Samthandschuhe langsam aus.
Ich bin jedenfalls gespannt, wo wir noch hingeführt werden.

Nun aber zu den Charakteren. Ich bin nach wie vor schwer begeistert wie viel Entwicklung die Charaktere durch laufen, wie die Handlung werden auch sie reifer und erwachsener. Es ist toll die alten Freunde wieder zu treffen, aber auch spannend neue Leute kennenzulernen. Und doch wird auch ein liebgewonnener Charakter (Reader) schmerzlich vermisst, er ist präsent, aber nicht mehr so wie zu Beginn! Ich hoffe das ändert sich ...


Insgesamt ein sehr starker 6. Band, der mich atemlos zurück ließ.

Mein Fazit:

5 Sterne - spannend, fesselnd und rasant! Absolute Leseempfehlung und Suchtpotential ist bei dieser Reihe garantiert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe