Montag, 22. Dezember 2014

Rezension: "Ein Weihnachtskuss für Clementine" von Karen Swan

http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Ein-Weihnachtskuss-fuer-Clementine-Roman/Karen-Swan/e462641.rhd
Deutsche Erstausgabe    
Taschenbuch, Broschur, ca. 512 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-48192-7
€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 13,50 * (* empf. VK-Preis)
Verlag:
Goldmann
Erscheinungstermin: 20. Oktober 2014 
-----------------------------------------------------------------
 
Inhaltsangabe (Quelle Goldmann Verlag):
Clementine Alderton ist die Sorte Frau, die jeder zur Freundin haben – oder lieber gleich selbst sein möchte: schön, reich und glücklich. Männerherzen fliegen ihr mühelos zu, und sie ist der Mittelpunkt jeder Londoner Party. Doch Clementine hütet ein dunkles Geheimnis. Gerade als ihre sorgsam aufgebaute Fassade zu bröckeln beginnt, erhält sie ein Jobangebot als Inneneinrichterin im verträumten Hafenstädtchen Portofino. Clementine sagt zu – die Reise nach Italien scheint wie die Lösung all ihrer Probleme. Wenn man davon absieht, dass sie in der Vergangenheit schon einmal dort war und sich eigentlich geschworen hatte, nie wieder zurückzukehren ...

Meine Einschätzung:
Als ich den Klappentext und das Buchcover auf dem Newsletter las/sah, dachte ich mir: Ideal für die Weihnachtszeit. Schließlich versprach es doch eine schöne, romantische Weihnachtlektüre zu werden.
Doch irgendwie bin ich enttäuscht denn der Weihnachtsflair fehlte hier völlig, das alles eher kurz nach Silvester und im Sommer spielt, als zur Weihnachtszeit.

Das Einzige, das an Weihnachten erinnert sind Titel und Cover - alles andere fehlt.

Versteht mich nicht falsch, Karen Swan hat einen wunderbaren Schreibstil, der angenehm und flüssig zu lesen war. Sie beschreibt alles ganz wunderbar - Leute, Orte und Gefühle, was dazu führte, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollte.

Obwohl die Handlung sehr vorhersehbar war (wie ich finde) war sie doch schön zu lesen. Sie wies nur wenige Überraschungen auf und diese waren gelungen. Vielmehr mag ich gar nicht verraten, nur soviel: weihnachtlich ist anders ...

Die Charaktere sind sympathisch, doch außer Clementine mochte ich niemanden besonders. Bei ihr wusste ich sofort, dass unter dem Partygirlgehabe mehr steckt, als man zunächst glaubt - sehr gut!

Sie macht die erstaunlichste Entwicklung durch und diese gefällt mir ausnehmend gut. Die Anderen entwickeln sich auch, aber nicht in dem Maß, wie Clementine

Alles in Alem ein schöner, kurzweiliger Roman, der nur wenig mit Weihnachten zu tun hat. Nichts desto trotz durchaus zu empfehlen.

Mein Fazit:
3,5 Sterne -  angenehme Lektüre für Zwischendurch, die man nicht nur an Weihnachten lesen kann.

1 Kommentar:

  1. Schöne Rezension! Das Buch subt bei mir noch :-) Ich bin gespannt wie es mir gefällt.
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe