Montag, 12. Januar 2015

Rezension: "Alien Collective" von Gini Koch


ISBN-10: 0756407583
ISBN-13: 9780756407582
Published: DAW, 05/06/2014
Pages: 544
Language: English   
----------------------------------------------------------
 
Inhaltsangabe:
Obwohl er nicht für sein Amt kandidiert hat und auch nicht plant weiter im Amt zu bleiben, wird Jeff Martini als Vizepräsidentschaftskandidat für einen charismatischen Senator umworben.
Während das diplomatische Corps mit dem Druck einer politischen Kampagne klar kommen muss, die aller Wahrscheinlichkeit dunkle Geheimnisse ans Tageslicht bringen wird hat Kitty Katt - Martini ganz andere Probleme, denn ihre ganz eigene Nemesis, die tot und begraben geglaubt war, ist wieder aufgetaucht ...

Meine Einschätzung:
Zwar habe ich diesen 9. Band der Alien/Kitty Katt Reihe bereits in 2014 gelesen, aber aus organisatorischen Gründen komme ich erst jetzt dazu die Rezension zu posten und ja, was soll ich sagen ...

Oft denk man ja, dass der Autor dann aufhören sollte, wenn es am Schönsten ist. Dieser Punkt ist bei Gini Kochs Alien Reihe noch laaaaange nicht erreicht. War Bd. 8 (Alien Research) dramatischer und ernster als "Alien Collective", so steht Bd. 9 seinem Vorgänger in Nichts nach.
Auch hier gibt es dramatische Momente und der Schmerz aus Bd. 8 ist deutlich spürbar, so ist es stellenweise leichter, witziger und "entspannter", wenn ihr versteht was ich meine. Die Wunden sind noch immer nicht verheilt, doch alle sind auf einem guten Weg die vergangenen Ereignisse zu verarbeiten.

Gini Kochs Schreibstil ist einfach zu lesen, doch aufgrund der Komplexität oft auch anstrengend zu lesen. Dies war hier, nicht wie in der Vergangenheit, nicht der Fall. War ich erst einmal in der Handlung drin, kam ich nicht mehr davon los.
Das Tempo der Handlung ist von Anfang an rasant schnell und man bekommt kaum Gelegenheiten um zu Atem zu kommen, denn eine überraschende (erschütternde) Erkenntnis oder Wendung der Ereignisse jagt die Nächste. So sitzt man irgendwann an den Fingernägeln knabbern auf der Sesselkante und kann es nicht mehr aushalten.
Trotz einiger erschütternder Ereignisse wurde die Handlung durch gelegentliche witzig/spritzige Dialoge etwas aufgelockert. Was auch "neu" war ist die Tatsache, dass Gini Koch hier einen größeren Zeitspanne zwischen Bd. 8 und 9 offen ließ, die auch bitter nötig war, um die Charaktere "heilen" zu lassen
Auch was das Verweben diverser Handlungsstränge angeht nimmt es hier zu und die Komplexität nimmt auch deutlich zu. So wurden nur einige wenige Fragen beantwortet und noch mehr offene Fragen kommen hinzu. Die zentrale Frage: Wer ist der Mastermind? wird nach wie vor geschickt umschifft und alles deutet darauf hin, dass es jemand ist der sehr eng mit den A-Cs zusammenarbeitet - ich ahne schreckliches!

Die Charaktere haben sich nach Bd. 8 sehr deutlich entwickelt. Das Vertrauen in Fremde ist extrem gesunken und alle haben sehr schnell die Hand am Abzug, dennoch sind sie nicht gänzlich anders. Spuren ihrer alter Selbst sind noch vorhanden ...
Die bitteren Stunden in "Alien Research" haben sie einiges gelehrt, doch noch besteht Hoffnung ...

Eine ganz tolle Weiterführung der Reihe und ich kann es kaum erwarten Bd. 10 der Reihe zu lesen!

Mein Fazit:
5 Sterne - spannend, actionreich und rasant - absolute Leseempfehlung der gesamten Reihe!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe