Dienstag, 20. Januar 2015

Rezension: "Opposition" von Jennifer L. Armentrout

http://www.entangledpublishing.com/opposition/
Genre: Young Adult
Length: 500 pages
Release Date: August 5, 2014
ISBN: 978-1-62266-265-4
Imprint: Teen

---------------------------------------------------------

Inhaltsangabe:
Katy weiß, dass sich die Welt in der Nacht verändert hat als die Luxen zur Erde kamen.
Doch was sie einfach nicht glauben kann ist die Tatsache, dass sich Daemon für sein Volk und gegen die Menschen - sie - entschieden hat.
Aber die Linien zwischen Gut und Böse verschwimmen und Liebe ist zu einem Gefühl geworden, das sie zerstören kann - sie alle.

Daemon ist bereit alles zu tun, um die zu beschützen die er liebt, selbst wenn das heißt sie zu hintergehen.
Sie müssen sich mit einem uralten Feind zusammen tun, um eine kleine Chance zu haben die Invasion der Luxen zu überleben und schnell wird es klar, dass man nicht länger einfach so Freund von Feind unterscheiden kann.

Die Welt stürzt um sie herum ein und eines wissen sie: Die Welt ist nicht mehr die gleiche wie zuvor ...


Meine Einschätzung:
Oh Mann! Was für eine Reihe und was für ein Abschluss.
Jennifer L. Armentrout hat es geschafft und sich mitten in die Liga meiner LieblingsAutoren zu katapultieren und da lass ich sie so schnell nicht mehr weg!

Ihr Schreibstil ist locker, leicht und flüssig zu lesen. Hat man erstmal mit dem Buch (das, wie "Origin" aus Daemon und Katys Sicht geschrieben wurde) angefangen, kommt man nicht mehr einfach so los - man muss sich regelrecht zwingen es zur Seite zu legen.

Die Handlung wird spannend und actionreich dort weiter geführt in der sie in Bd. 4 unterbrochen wurde. Prickelnde und romantische Momente kommen auch nicht zu kurz. Mit dieser Reihe hat JLA mehr als nur einen YA Roman erschaffen, sondern so viel mehr. Die Reihe ist einfach nur der HAMMER!

Geschickte Wendungen, spannende Erkenntnisse und Ereignisse ließen mich nicht das Buch aus der Hand legen und ich saß oft da und dachte: Oh Gott oh Gott oh Gott und war mitunter sprachlos.


Neue Charaktere werden eingeführt, die sehr vielversprechend sind und bei denen man hofft, dass JLA ihnen noch ihre eigene Geschichte gibt - irgendwann, irgendwie.

Auch die altbekannten Charaktere entwickeln sich stetig weiter und werden mit jeder gelesenenen Seite erwachsener.

Ach, allzu viel will ich gar nicht weiter schreiben (verraten), sonst verplappere ich mich noch, doch ich kann allen sagen: Es lohnt sich mehr als nur ein bisschen an der Reihe dran zu bleiben, denn da kommt noch einiges auf euch zu - ich habe es (leider!) schon hinter mir und beneide euch ein wenig.


Mein Fazit:
5 Sterne - für ein gelungenes (fast zu perfektes) Ende einer Reihe, die den Großen in Nichts nachsteht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe