Mittwoch, 18. Februar 2015

Rezension: "Das erste Horn - Das Geheimnis von Askir Bd. 1" von Richard Schwartz

http://www.piper.de/buecher/das-erste-horn-isbn-978-3-492-26817-2
Erschienen am 01.06.2011
400 Seiten, Kartoniert
ISBN: 978-3-492-26817-2
----------------------------------------------------

Inhaltsangabe (Quelle Piper Verlag):
Ein verschneiter Gasthof im hohen Norden: Havald, ein Krieger aus dem Reich Letasan, kehrt in dem abgeschiedenen Wirtshaus »Zum Hammerkopf« ein. Auch die undurchsichtige Magierin Leandra verschlägt es hierher. Die beiden ahnen nicht, dass sich unter dem Gasthof uralte Kraftlinien kreuzen. Als der eisige Winter das Gebäude vollständig von der Außenwelt abschneidet, bricht Entsetzen aus: Ein blutiger Mord deutet darauf hin, dass im Verborgenen eine Bestie lauert. Doch wem können Havald und Leandra trauen? Die Spuren führen in das sagenhafte untergegangene Reich Askir …

Meine Einschätzung:
Ich weiß nicht wie lange es her ist, dass ich mir diesen Band als ME bei einem TBM gekauft habe, doch erst jetzt, da die komplette Saga in zwei Büchern zu haben ist komme ich dazu sie zu lesen. Dabei weiß ich nicht mal warum *lach*
Wer sich nun wundert, dass ich zwei Cover abgebildet habe, nun dem sei versichert, dass es sein Sinn hat. Ich habe mich entschieden das Cover Bd. 1 abzubilden und das Cover von Teil 1 der kompletten Saga - beide Links führen zum jeweiligen Buch auf der Verlagsseite. Wozu ihr euch schlussendlich entscheidet, solltet ihr die Reihe lesen wollen bleibt demnach euch überlassen!

Zunächst sei einmal gesagt, dass sich der Piper Verlag hier wieder selbst übertroffen hat.
Das Cover von Teil 1 der kompletten Saga sieht richtig gut aus und auch die diversen Illustrationen in dem Buch (passend zur Handlung) sind wirklich sehr gelungen und gefallen mir richtig gut.
Einziger Manko bei der Aufmachung sind die doch sehr dünnen Seiten, wenn man nicht sehr vorsichtig ist hat man so eine Seite auch mal schnell eingerissen oder zwei Seiten auf einmal umgeblättert, doch das ist schon Meckern auf sehr hohem Niveau *lach*

Der Schreibstil selbst ist wirklich ganz wunderbar leicht und angenehm zu lesen. Und dabei mag ich deutsche Fantasy Autoren nicht so besonders, nicht hauen!!!
Ganz tolle Fantasy, die mich von Seite 1 an gefesselt hat. Eigentlich wollte ich nur Bd. 1 lesen, aber ehe ich mich versah war ich auch schon durch und mit Bd. 2 wurde direkt weiter gemacht.

Bei der Handlung selbst sei gesagt, dass man allerlei Fragen aufgetischt bekommt, doch wie so häufig beim Auftakt zu einer mehrteiligen Reihe, aber nur wenige Antworten bekommt man geliefert. Nichts desto trotz wird der Spannungsbogen konstant aufrecht erhalten und man kommt nur schwer davon los.
Geschickt lässt RS die Handlung an einem einzigen Ort spielen ohne das es auch nur einmal langweilig wurde.
Mit geschickten Wendungen in den Ereignissen und überraschenden Erkenntnissen wird die Handlung fortgeführt und ehe man sich versieht hat man den Höhepunkt erreicht
http://www.piper.de/buecher/askir-isbn-978-3-492-70333-8
Die komplette Saga 1
Erschienen am 08.12.2014
1184 Seiten, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-492-70333-8
.

Die Charaktere sind recht übersichtlich gehalten und man lernt sie mit jeder Seite ein bissl mehr kennen. Man gewinnt sie mit jedem Ereignis mehr und mehr lieb und ehe man sich versieht fiebert man mit ihnen mit und möchte an ihrer Seite stehen. 
Besonders Havald ist sehr interessant und man fragt sich unweigerlich welche Geheimnisse er noch so mit sich herum schleppt und wann diese offenbart wird.
So unterschiedlich die Gefährten auch sind, so gut ergänzen sie einander, dass es schon fast unheimlich ist.

Alles in Allem ein wirklich gelungener Auftakt zu einer vielversprechenden Fantasy Reihe, die mich von Seite 1 an begeistern konnte.

Mein Fazit:
5 Sterne - spannend, interessant und gelungener Auftakt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe