Montag, 16. Februar 2015

Rezension: "Nero - Made Men #1" von Sarah Brianne

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3079 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 339 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 0692291407Verlag: Young Ink Press (25. Juni 2014)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Englisch
ASIN: B00LBEQ3BY
---------------------------------------------------------------

Inhaltsangabe:
Nero ist der Anführer der angesagten Clique der Legacy PRep High School und lebt ein Leben der Macht.
Elle ist der SchulPunchingbag und lebt ein Leben in Angst.

Die einzig guten Mädchen, die Nero kennt sind diese, die in sein Bett springen, wenn er es sagt und Elle kommt Männern, wie Nero nur in der Cafeteria zu Nahe.

Doch Elle sieht etwas, dass sie nie sehen sollte und Nero bekommt die Anweisung heraus zu finden was sie weiß.
Ihr Mund ist versiegelt und sie schwört nicht zu sagen ...

Meine Einschätzung:
Durch ein Gespräch mit einer meiner besten Freundinnen entschied ich mich spontan dieses Buch zu lesen und was soll ich sagen: Es war krass, aber gut!

Der Schreibstil der Autorin gefiel mir sehr gut und auch der Mafia Hintergrund war sehr interessant, wenn auch neben der YA Geschichte eher zweitrangig. Schon jetzt weiß ich, dass ich die Reihe in jedem Fall weiter verfolgen werde.

Für das Debüt einer jungen Autorin ist es wirklich sauber, flüssig, angenehm und leicht zu lesen. Einmal in die Geschichte abgetaucht kam ich nicht eher davon los bis ich durch war und selbst dann war ich der Verzweifelung nahe, denn Bd. 2 ist noch in Vorbereitung.

Die Handlung ist eigentlich schrecklich, wenn man bedenkt was Elle und ihre Freundin Chloe durch machen müssen bis jemand WIRKLICH sieht was da alles läuft und die beiden Mädchen ertragen müssen, Wenn man glaubte, dass man bereits Bücher über Mobbing kennt, so wird man hier eines besseren belehrt, denn Sarah Brianne setzt noch mal einen drauf und ich nehm es ihr ab!
Obwohl man ahnt, wie alles ablaufen wird, so ist man dennoch entsetzt, wenn man von den Enthüllungen (gerade in Bezug auf Elles Misshandlungen) liest - jedes Wort, das SB schreibt berührt mich tief in der Seele. Selbst jetzt schaudere ich Angesichts der Qualen, die Elle erlitt durch Worten und Taten.
Einfach krass!
Im weiteren Verlauf erhofft man sich Antworten auf Fragen, die man sich während dem Lesen immer wieder stellt, doch man bekommt nur wenige, dafür um so mehr neue Fragen.
Was gut ist, denn man bekommt einen kleinen Ausblick darauf über wen die weiteren Bücher erzählt werden.

Bei den Charakteren bin ich gerade zu euphorisch und zwie gespalten, denn bei Nero wusste ich nicht, ob ich ihn anhimmeln oder Angst vor ihm haben sollte. Einerseits ist er auf seine ganz eigene Art ein Softie, aber da ist auch seine dunkle Seite, die mich mehr als einmal schaudern ließ. Man will Elle zu rufen, dass sie die Beine in die Hand nehmen soll und laufen soll, aber man kann nichts weiter tun als zu zu sehen.
Bei Elle fragt man sich immer zu: Warum nimmt sie alles in Kauf? Man glaubt, dass Elle schwach und verletzlich ist, doch mit der Zeit erkennt man, dass Elle die wirklich Starke in dieser Gruppe von ungewöhnlichen Freunden ist. Sie nimmt Qualen und Leid auf, nur um ihre Freundin zu beschützen. Es erscheint dumm, doch sie macht es stark.
Ich weiß gar nicht was ich noch zu Elle sagen soll, außer das sie mir super sympathisch ist und Nero sie eigentlich nicht verdient hat und doch ergänzen sich die beiden wie niemand sonst es kann.

Alles in allem ein wirklich toller, atemberaubender und nicht dein typischer YA Roman, dieser hier ist viel ernster, brutaler und emotionaler.

Mein Fazit:
5 Sterne - atemberaubend gut. Klare Leseempfehlung von mir ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe