Donnerstag, 26. März 2015

Rezension: "Everflame - Feuerprobe" von Josephine Angelini

http://www.dressler-verlag.de/nc/schnellsuche/titelsuche/details/titel/1326300/18896/26779/Autor/Josephine/Angelini/Everflame___Feuerprobe.html

480 Seiten · gebunden
15.0 x 21.0 cm
ab 14 Jahren
EUR 19,99 · EUA 20,60
ISBN-13: 978-3-7915-2630-0
EAN: 9783791526300
Erscheinungstermin: September 2014

--------------------------------------------------

Klappentext (Quelle Dressler Verlag):
Liebe schmerzt. Welten kollidieren. Feuer tötet.

Feuerrote Locken, unglücklich verliebt und so ziemlich gegen alles allergisch, was es gibt: Lily Proctor ist 17 und die Außenseiterin an der Highschool von Salem. Lily wünscht sich nichts mehr, als von hier zu verschwinden und findet sich in einem furchterregenden anderen Salem wieder, in dem mächtige Frauen herrschen. Die stärkste und grausamste dieser »Crucible« ist Lillian. Sie ist Lily wie aus dem Gesicht geschnitten. Sind Lilys Allergien und Fieberschübe tatsächlich magische Kräfte und ist sie selbst eine Hexe? In einem Strudel aus gefährlichen Machtkämpfen und innerer Zerrissenheit, begegnet Lily sich selbst und einer unerwarteten Liebe.


Meine Einschätzung:
Seit einigen Wochen schon liegt der neue Fantasyroman von Josephine Angelini auf meinem SuB und aus einer Eingebung heraus habe ich danach gegriffen und es innerhalb von zwei Tagen (und davon nur wenige Stunden) verschlungen.

Mit "Everflame - Feuerprobe" liegt uns eine gänzlich andere Geschichte vor, als noch in ihrer Göttlich Trilogie und wie viele andere auch vor mir ertappte ich mich gelegentlich dabei, wie ich diese beiden Trilogien miteinander vergleiche.
Obwohl Lilys Geschichte anders ist als Helens, so ist sie doch ebenso spannend, fesselnd und interessant.
Was sicherlich nicht nur am Schreibstil der Autorin liegen mag, den ich hier fast einen Ticken besser finde als in der Göttlich Trilogie.
Hat man erst einmal mit der Geschichte angefangen kommt man nur schwer bis gar nicht mehr davon los. Es ist einfach und angenehm leicht zu lesen, wenn auch ab und an mal der Wechsel innerhalb der Kapitel zu plötzlich geschah und ich hin und wieder zurück blättern musste.

Die Handlung selbst ist spannend, fesselnd und wirklich interessant. Die Idee zum Grundgerüst der Handlung gefällt mir sehr gut: mehrere Welten existieren parallel zueinander und in jeder Realität ist irgendetwas anders (erinnert mich an die Tv Serie "Sliders").
Die Verknüpfung mit Magie, Hexen und Schamanen ist dann noch ein Schmankerl oben drauf, denn es war einfach interessant zu lesen, wie es in der anderen Realität abläuft.
Insgesamt eine wirklich tolle Idee und ich bin gespannt, wie die Autorin dies alles weiter und zu Ende führen wird.

Die Charaktere mochte ich auf Anhieb richtig gerne und wollte einfach wissen, welche Abenteuer Lily und Co. erleben würden. Ob sie ihr vertrauen würden oder ob sie "fallen" würde wie Lillian, ihr ich in der neuen Realität.
Ich kann nicht mal sagen, wen ich lieber mochte als den anderen. Es war einfach nur schön mit anzusehen, wie Lily sich von dem kranken, zerbrechlichen Vögelchen in einen stolzen und abenteuerlustigen Schwan verwandelt.

Schon jetzt bin ich gespannt, was uns in Bd. 2 erwarten wird und ich freue mich sehr auf ein Wiedersehen mit Lily, Rowan, Tristan und Co.

Alles in Allem ein fantastischer Auftakt zur neuen Fantasytrilogie aus der Feder von Josephine Angelini und wer nun glaubt, dass es anders ist als "Göttlich ..." dem sei gesagt: Richtig, aber es ist nicht weniger gut. Also gebt dem Buch ne Chance ...

Mein Fazit:
5 Sterne - vielversprechender Auftakt zu einer tollen Trilogie mit Potential.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe