Donnerstag, 30. April 2015

Rezension: "Der Schneegänger" von Elisabeth Herrmann

http://www.randomhouse.de/Buch/Der-Schneegaenger-Kriminalroman/Elisabeth-Herrmann/e473822.rhd

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Seitenanzahl: 448 Seiten
Maße: 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-442-31386-0
€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90 * (* empf. VK-Preis)      
Verlag:
Goldmann
Erscheinungstermin: 26. Januar 2015
----------------------------------------------------------------      

Inhaltsangabe (Quelle Goldmann Verlag):
Ein kleiner Junge wird entführt – und alle Ermittlungen laufen ins Leere. Vier Jahre später wird sein Skelett im Wald gefunden. Polizeimeisterin Sanela Beara muss dem Vater die schlimme Nachricht überbringen. Doch die Begegnung mit dem gut aussehenden Darko, der in den Wäldern Brandenburgs als Wolfsforscher arbeitet, löst Zweifel in ihr aus: War es wirklich eine Entführung? Oder wurde der Junge aus einfachen Verhältnissen etwa verwechselt? Doch alle Beteiligten schweigen eisern. Für Sanela gibt es nur eine Chance, Licht ins Dunkel zu bringen: Sie schleust sich undercover in die Villa der schwerreichen Familie Reinartz ein, bei der die Mutter des ermordeten Jungen damals gearbeitet hat – und wird hineingezogen in einen Strudel aus Hass, Gier und Verachtung, der sie selbst zu vernichten droht ...

Meine Einschätzung:
Nach "Das Dorf der Mörder" präsentiert uns Elisabeth Herrmann hier den zweiten Fall für Sanela Beara und Lutz Gehring. Ich kann nur sagen: Es war wieder spannend, nervenaufreibend und fesselnd.
Ein echter Herrmann eben!

Ab S. 1 hatte mich die Autorin in ihrem Griff. Ihr Schreibstil war wieder einmal wunderbar flüssig zu lese - ich liebe ihn einfach! Und man merkt beim Lesen deutlich, dass sich die Autorin sehr mit der Recherche bemüht hat, denn gerade das Thema Wölfe wird nicht 0815 erzählt oder geschildert. Ebenso die kroatische Gemeinde und der Zusammenhalt derer.

Bei der Handlung selbst glaub man bis zur Auflösung am Ende zu wissen wer der Mörder ist, um so erschütterter ist man als man die ganze Wahrheit erkennt und aufgedeckt wird.
Mit interessanten Wendungen, spannenden Erkenntnissen und anderen Überraschungen hält Elisabeth Herrmann konstant den Spannungsbogen aufrecht.
Man erreicht recht schnell den Punkt an dem man das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen will, denn es ist so spannend, weil man einfach erfahren will was nun wirklich passiert ist.
Glaubt man ein Kapitel zu erreichen in dem keine neuen Erkenntnisse die Spannung hochtreiben und die Handlung voran treiben irrt man sich gewaltig. "Nur noch ein Kapitel" sagt man sich hier häufig und ehe man es sich versieht ist die Nacht zum Tag geworden. 


Die Charaktere sind, wie schon im ersten Fall, sympathisch und anders als man sich den gewöhnlichen Polizisten vorstellt. Sanela unkonventionell und aus dem Bauch heraus und Lutz streng nach Vorschrift - so unterschiedlich beide auch sind es ist unumstößlich, dass sie ein super Team sind und sie sind sich dessen nicht mal bewusst.
Nichts desto trotz möchte man beide mehr als einmal erwürgen - wegen ihrer beidseitiger Dickköpfigkeit.
Was mich erschütterte war das Verhalten von Darijos Mutter - für mich unvorstellbar, dass eine Mutter, die ihr Kind liebt so handelt und reagiert.
Was man aber mit Bestimmtheit sagen kann ist die Tatsache, dass hinter allen Personen mehr steckt, als es auf den ersten Blick den Anschein hat.


Ein wirklich spannender Krimi, der mich von Beginn an fesselte.
Wieder einmal eine ganz tolle und große Leistung der sympathischen Krimiautorin. Für mich gehört Elisabeth Herrmann zu den TOP Krimiautorinnen, wenn sie nicht sogar an der Spitze steht.

Mein Fazit:
5 Sterne - spannender Fall, interessante Charaktere - hier hat einfach alles gespannt. Spannung bis zuletzt!

Kommentare:

  1. mir hat das buch auch sehr gut gefallen !
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  2. Meine Rezi dazu folgt Anfang Mai, aber mir hat es auch gut gefallen.
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    ich fand "Das Dorf der Mörder" etwas besser, aber dennoch ist "Der Schneegänger" ein toller Thriller.

    Hier mein Link zur Random House-Challenge:
    http://buechersuechtig-sabine.blogspot.co.at/2015/04/random-house-challenge-2015-4-monat.html

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe