Dienstag, 28. Juli 2015

Rezension: "Ich will dich - Elena und Leonardo Bd. 3" von Irene Cao

http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Ich-will-dich-Erotischer-Roman/Irene-Cao/e449872.rhdDeutsche ErstausgabeTaschenbuch, Broschur, 288 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-48080-7
€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50 * (* empf. VK-Preis) 
Verlag: Goldmann
Erscheinungstermin: 15. September 2014 
--------------------------------------------------------
 
Inhaltsangabe (Quelle Goldmann Verlag):
Ein Leben voll Lust und Begierde, aber ohne Gefühle, das versucht Elena zu leben, seit sie von Leonardo enttäuscht wurde. Sie teilt ihr Bett jeden Abend mit einem anderen und gibt sich ganz ihrer Leidenschaft hin. Doch zwei Seelen, die einander gehören, können nicht getrennt werden. Und so bringt das Schicksal Leonardo und Elena wieder zusammen. Aber die Dämonen seiner Vergangenheit drohen ihre Liebe erneut zu zerstören. Wird es Elena gelingen, Leonardo zu erlösen?

Meine Einschätzung:
Was ziemlich stark angefangen hat, wurde mit jedem Band der Trilogie schwächer - fand ich zumindest.
Keine Ahnung woran es lag, denn im Grunde war die Geschichte angenehm leicht und flüssig zu lesen, doch es störte mich teilweise die recht vulgäre Sprachweise. Erotik ist sinnlich und hier erschien es mir oft zu pornographisch und wirkten dadurch doch recht billig.

Nichts desto trotz wollte ich wissen, ob es für Elena und Leonardo ein HEA geben würde oder nicht.

Und wenn ich ganz ehrlich bin war der Verlauf auch zu vorhersehbar und zu gestellt. Ach, es ist schwierig zu schreiben, wie das Buch war.
Es war nicht grottenschlecht, aber ich hatte mir mehr davon erhofft, doch der ersehnte Brüller war es dann auch nicht.
Es glich eher einem "Naja, ganz nett, mehr aber auch nicht."

Die Entwicklung der Charaktere war in meinen Augen kaum bis gar nicht voran geschrietten und manches Verhalten war für mich nicht ganz schlüssig.

Und gerade das Ende wirkte zu erzwungen, so als wolle die Autorin es zu gut machen und sich zu sehr am "Urvater" der Erotikromane orientieren. Ich fand es doch recht unpassend und zu dich aufgetragen.


Alles in Allem ein netter Roman und ein durchwachsener Abschluss zur Trilogie.

Mein Fazit:

3 Sterne - schwaches und wenig zufriedenstellendes Ende.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Formular Random House Challenge 2016

Seitenaufrufe