Dienstag, 29. September 2015

Rezension: "Winter" von Frankie Rose und Nikita Rae

Oft sind es die Zufallsfunde, die uns beim Lesen die Größte Freude bereiten - bei mir war es zumindest so!

Inhaltsangabe:
Dies ist die Geschichte von einem Mädchen mit dunklen Geheimnissen und einem Jungen, der mit seiner eigenen Vergangenheit hadert ...

Avery Breslin nahm all ihren Mut zusammen und änderte ihren Namen. Jetzt ist sie Avery Patterson, sie ist nicht länger die Tochter eines Serienkillers. Sie ist nicht länger, dass Mädchen, dass gemobbed und verspottet wurde in der High School.
Ein neuer Name und ein neuer Start an der Columbia University bedeuten für Avery ihre Vergangenheit hinter sich lassen zu, doch da gibt es eine Sache, die ihren Traum bedroht ... Luke Reid.

Luke Reid hat viele positive Attribute: Sein Sex Appeal, seine Tattoos und sein unglaubliches Musikalisches Talent. Doch obwohl er ein Virtuose an der Gitarre ist, wollte er immer nur eines: dienen und beschützen als Polizist.
Inzwischen lebt er in New York. Bei Tag ist er Polizist, doch am Abend ist er Mitglied und lead Singer von D.M.F - man glaubt Luke hat es geschafft.
Aber sich in ein Mädchen zu verlieben, dessen Vater beschuldigt wird getötet zu haben und mit dem ihn eine traurige und zerstörische Geschichte verbindet, war nicht geplant. 


Meine Einschätzung: 
Als ich den Klappentext zu "Winter" las, dachte ich noch: Och ja, könnte spannend und interessant werden. Und das wurde es auch und noch so viel mehr. 
Von der ersten Seite an wurde ich von der Geschichte im positiven Sinne überrollt und auch oft von den Gefühlen überwaltigt, so gewaltig war das Buch. Dabei handelt es sich nicht um einen typischen NA Roman, sondern ist mehr.
Frankie Roses Schreibstil ist wunderbar gefühlvoll, angenehm flüssig und leicht zu lesen, ja regelrecht fantastisch! Ich konnte das Buch irgendwann nicht mehr aus den Händen legen, ach was sag ich da: Ich wollte es auch gar nicht!

Bei der Handlung ist man sofort mittendrin und bekommt in zahlreichen Rückblicken geschildert was vor fünf Jahren geschehen ist und zunächst glaubt man wirklich, dass Averys Vater diese Männer ermordet hat und doch beginnt man irgendwann zu zweifeln, denn es passt nicht überein mit dem Mann an den sich Luke und Avery erinnern ... 
Dabei steht der Mordfall und Selbstmord von Averys Vater nicht mal im Mittelpunkt, sondern ist ein Teil des großen Ganzen.
Mit spannenden Zwischenfrequenzen ist "Winter" ein spannender und gefühlvoller Roman. Zu keinem Zeitpunkt hat man das Gefühl, dass Langeweile aufkommt - grandios!

Die Charaktere sind authentisch und echt. Man nimmt Avery ihre Art ab und Frankie Rose beschreibt sehr eindrücklich und realistisch, wie sich jemand fühlen muss dessen Elternteil ein Mörder sein soll ...
Luke ist einfach ... Luke. Auf den ersten Blick wirkt er perfekt, doch blickt man hinter die Fassade erkennt man, dass eben nicht alles so ist, wie es scheint. Er ist ein toller Kerl hinter dessen softer Seite ein dunkles Geheimnis lauert, das nicht weniger erschütternd ist als so manch andere Erkenntnis, Enthüllung oder Wendung im Verlauf der Story. 

Man fühlt jedes Gefühl mit den beiden mit und man wünscht sich einfach, dass ihre zerbrochenen Seelen gemeinsam heilen können.

Das bringt mich zur bösen Mutter (nein, diesmal keine böse Stiefmutter) und allein der Gedanke an diese Frau bringt mein Blut zum kochen. Averys Mutter ist eine kaltherzige, egoistische Hexe. Wie kann man sein einziges Kind in einer solche schweren und dramatischen Zeit nur so im Stick lassen und wie Dreck behandeln.
Um so besser gefielen mir Averys letzte Worte an ihre Mutter: Go girl!!!

Alles in allem ein spannender und fesselnder Roman bei dem von Anfang bis Ende einfach alles gestimmt hat.
Ich bin gespannt, ob und wenn, was die anderen Jahreszeiten noch für uns bereit halten (die Reihe nennt sich ja Four Seasons Series), ob es weiter die Geschichte von Luke und Avery sein wird oder doch vielleicht von jemand anderem bleibt abzuwarten. Ich jedenfalls werde Frankie Rose im Auge behalten und mich auf Bd. 2 stürzen sobald es zu haben ist.

Mein Fazit: 
5 Sterne - absolute Leseempfehlung - ein Highlight in diesem Monat! Übrigens ist das Buch derzeit noch gratis für den Kindle zu haben.

Kommentare:

  1. Das Buch klingt wirklich toll. Vor allem das Cover ist richtig schön gestaltet :)

    LG
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich wirklich interessant an und wenn es kein NA oder YA Buch ist, wäre es auch was für mich. Das Cover finde ich auch sehr gelungen!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. @Martina

    Bei Amazon steht folgendes: "New Adult Romantic Suspense novel. Suitable for readers 16+" - das beantwortet dann wohl die Frage :).

    Ich schätze ich werde der Reihe auch mal eine Chance geben, das klingt auf jeden Fall interessanter als das, was sonst auf dem Markt ist, weil dunkler und weniger kitschig.

    Liebe Grüße
    Ascari vom Leseratz Blog

    AntwortenLöschen
  4. Hey,
    wow, das Buch hat ein wunder, wunderschönes Cover!
    Und der Inhalt klingt auch echt gut. Danke für den tollen Tipp ;)
    lg. Tine =)

    AntwortenLöschen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe