Dienstag, 3. November 2015

Rezension: "Frostglut - Mythos Academy Bd. 4" von Jennifer Estep



Erschienen am 19.10.2015
Übersetzt von: Vanessa Lamatsch
432 Seiten, Kartoniert
ISBN: 978-3-492-28034-1
--------------------------------------------

Inhaltsangabe (Quelle Piper Verlag):

Gwen ist am Ziel ihrer Träume angelangt: Endlich hat sie ein richtiges Date mit dem Spartaner Logan. Doch dann macht ihr ausgerechnet dessen Vater einen Strich durch die Rechnung. Er verhaftet Gwen und klagt sie an, mit dem Gott Loki im Bunde zu stehen und ihm die Flucht ermöglicht zu haben. Nun droht ihr nicht nur Arrest, sondern sogar die Höchststrafe, der Tod. Und damit steht fest: Im Protektorat gibt es einen Schnitter des Chaos. Doch wer ist es? Plötzlich befindet sich Gwen in einem dramatischen Kampf gegen die Marionetten Lokis, der die Mythos Academy erschüttern wird ...

Meine Einschätzung:Normalerweise denkt man ja, dass eine Reihe unmöglich noch besser werden und sich steigern kann, doch Jennifer Estep hat es geschafft und mich am Ende am langem Arm verhungern lassen. Aber Gott sei Dank hab ich Bd. 5 und 6 schon hier liegen *teuflisch lacht*

Nun aber zum Buch!
Jennifer Esteps Schreibstil ist gewohnt flüssig und angenehm zu lesen. Auf ganze tolle Art und Weise bringt sie die Welt rund um die Mythos Academy zum Leben. Einmal in die Geschichte (die sehr an Harry Potter, Percy Jackson und auch ein stückweit an Göttlich erinnert) abgetaucht kommt man auch schon nicht man davon los und ehe man sich versieht hat man das Buch verschlungen.

Bei der Handlung schließen die Ereignisse an die Geschehnisse aus Bd. 3 an und mir gefällt sehr gut, dass Jennifer Estep nach wie vor an einem Stück Normalität in der Mythos Academy Welt in Mitten des Chaos festhalten möchte - was von Mal zu Mal schwieriger zu werden scheint. Auch der Spannungsbogen wird konstant aufrecht erhalten und wird gekonnt mit interessanten Wendungen, erschreckenden Erkenntnissen und spannenden Ereignissen gespikt. Und selbst die Gefühle (ich musste hin und wieder kichern und war den Tränen nahe) kommen in diesem Band wieder einmal nicht zu kurz.

Die Charaktere entwickeln sich stetig weiter - gerade Gwen verliert langsam aber sicher ihre Naivität und Gleichgültigkeit des Mythos Academy und des Pantheons gegenüber. Sie entwickelt sich nach und nach vom naiven Mädchen zur toughen Kriegerin in Ausbildung.
Und auch die zwischenmenschlichen Beziehungen entwickeln sich weiter und trotz meines unguten Gefühls in der Magengegend hoff ich nach wie vor endlich auf ein Happy End für Gwen und Logan.
Insgesamt ein wirklich toller, starker vierter Band der Reihe und ich freue mich auf Bd. 5!!!

Mein Fazit:

5 Sterne - starke Entwicklung bei der Handlung und den Charakteren. Absolut empfehlenswert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Formular Random House Challenge 2016

Seitenaufrufe