Donnerstag, 29. Januar 2015

Rezension: "Someone else´s fairytale" von E.M. Tippetts

http://www.emtippetts.com/p/books.html
ca. 300 Seiten
Kindle eBook

---------------------------------------------------------

Inhaltsangabe:
Es ist einfach nicht ihr Märchen, als der erfolgreiche Jason Vanderholt in ihr Leben tritt.
Traumatisiert durch ihre Kindheit, deren ganzes Ausmaß erst nach und nach enthüllt wird, konzentriert sich Chloe Winters auf ihre akademische Laufbahn.
Als er Chloe bei Aufnahmen zu einem neuen Film begegnet ist es um ihn geschehen, denn im Vergleich zu anderen Frauen ist es ihr vollkommen egal WER er ist. Sein üblicher Charme zieht bei Chloe nicht, doch Jason unternimmt jeden Versuch, um seine Traumfrau davon zu überzeugen, dass es ein "und sie lebten glücklich bis an ihr Lebensende" auch für sie geben kann.


Meine Einschätzung:
Dank einer Bekannten bei Facebook wurde ich auf dieses Buch von E.M. Tippetts aufmerksam und als ich dann auch noch las, dass es umsonst ist war mir sofort klar: LESEN!
Und was soll ich sagen, oft sind gerade gratis eBooks die besten Bücher und dieser Roman ist bei Leibe keine Ausnahme ...

EMTs Schreibstil ist locker, leicht, flüssig und selbst für mich nicht Muttersprachler (englisch) wunderbar einfach und angenehm zu lesen.
Einmal in die Story abgetaucht kam ich nicht mehr davon los, nicht eher bis ich durch war.

Sicher, die Handlung hat an und für sich nicht sonderlich viel neues zu bieten und doch ist es von Anfang an unterhaltsam und bisweilen spannend. Manche der Dialoge waren zum dahinschmelzen, andere viel zu ernst für ein Buch dieser "Leichtigkeit" und bei anderen Dialogen habe ich mich förmlich gekrümmt vor Lachen. Insgesamt hat dieses Buch eine wirklich gute Mischung abgeliefert ohne dabei zu klischeehaft zu sein.

Mit interessanten und spannenden Wendungen in den Ereignissen und einigen überraschenden Enthüllungen hält die Autorin mich, ihre geneigte Leserin, gekonnt bei der Stange - super

Bei den Charaktere kann ich unumwunden sagen, dass ich alle sofort in mein Herz geschlossen habe und ihre Entwicklungen mehr als toll waren. Gerade bei Jason merkte man, dass er mehr ist als ein Hollywoodsternchen, der gut aussieht! Und Chloe will mehr sein als die uneheliche Tochter ihres Vaters und der Armschmuck an Jasons Seite ...

Alles in Allem hat bei diesem Buch hier einfach alles gestimmt - das Tempo war normal und auch die Mischung aus leichten Themen und ernsteren war ausgewogen.

Mein Fazit:

5 Sterne - ein wunderschöner und gefühlvoller Roman mit ungeahntem Tiefgang. Absolute Leseempfehlung.

Mittwoch, 28. Januar 2015

Waiting on Wednesday

Schönen Vormittag Leute,

heute ist es mal wieder soweit - ich nehme erneut am Waiting on Wednesday (WoW -  klingt so nach World of Warcraft *lach*) von
Breaking the Spine teil und ihr seid sicherlich schon gespannt auf welches Buch ich sehnlichst warte - nun, diesmal geht es um ein Buch auf das mein Mann UND ich sehnsüchtig warten.
Ich will euch auch gar nicht lange auf die Folter spannen und präsentiere euch das Cover.


Viele von euch kennen sicherlich diese Trilogie und ich gestehe frei raus, dass der Autor inzwischen zu meinen absoluten Lieblingsautoren zählt. Für mich ist er ein Garant für spannende Unterhaltung und wirklich tolle Bücher - bisher hat mich keines seiner Werke auch nur ansatzweise enttäuschen können.

Wann ich zur Sache komme? Na gut, ich schweife ab, hier nun also endlich das Cover mit Klappentext:


Klappentext (Quelle Piper Verlag):
Die Zeit läuft ab und die Welt steht am Rand des letzten Krieges. Er wird das Schicksal beider Gattungen, der Menschen und der Partials, besiegeln. Während beide Seiten aufrüsten, um den vernichtenden Schlag zu führen, hat Kira Walker endlich ein Heilmittel für die Partials gefunden. In ihrem verzweifelten Bemühen, den Untergang zu verhindern, muss Kira bereit sein, alles zu opfern – selbst wenn es ihr eigenes Leben ist ...

Klingt sehr vielversprechend, oder? Also ich bin gespannt wie ein Flitzebogen und für mich kann es gar nicht schnell genug April werden!

Wie sieht das bei euch aus? Auf welches Buch wartet ihr sehnsüchtig? Lasst hören - ich freu mich über jedes Kommentar.

Liebe Grüße

Lu

Montag, 26. Januar 2015

Rezension: "Monument 14" von Emmy Laybourne

http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Monument-14-1-Roman/Emmy-Laybourne/e439908.rhd
Deutsche Erstausgabe    
Ab 14 Jahren
Taschenbuch, Broschur, 336 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-41163-0
€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 13,50 * (* empf. VK-Preis)

Verlag: Heyne fliegt                         
Erscheinungstermin: 13. Januar 2014 
--------------------------------------------------------

Inhaltsangabe (Quelle: Heyne fliegt):
An dem Tag, als die Welt untergeht und ein Tsunami die Ostküste der USA trifft, stranden 14 Jugendliche in einem Einkaufszentrum. Schnell wird ihnen klar, dass sie völlig auf sich allein gestellt sind. Während der Strom ausfällt und die Zivilisation zusammenbricht, braut sich am Himmel etwas noch viel Furchtbareres zusammen. Eine Giftwolke aus einer nahen Chemiefabrik nähert sich dem Einkaufszentrum. Diejenigen, die die Chemikalien einatmen, verändern sich in völlig unerwarteter und beängstigender Weise. Der zurückhaltende Dean, bislang eher ein Außenseiter, muss sich mit den anderen verbünden und um sein Überleben kämpfen …

 
Meine Einschätzung:
Nun habe ich Bd. 1 dieser dystopischen Jugendbuchtrilogie aus der Feder von Emmy Laybourne und bin, wenn ich ehrlich bin, zwiegespalten.
Ich habe viele positive Berichte über die Trilogie gehört und wurde neugierig. Und da ich "neuen" Autoren gerne eine Chance gebe, begann ich die Trilogie zu lesen

Das bringt mich zum Schreibstil der Autorin, der gar nicht mal schlecht war, doch so richtig fesseln konnte es mich nicht auch wirklich. Ich konnte keinen Lesefluss erreichen und ließ mich allgemein zu schnell von der Außenwelt ablenken und DAS ist nie ein gutes Zeichen. Doch ich hielz durch und gegen Ende wurde es einen Ticken besser, nicht viel, aber immerhin.

Die Handlung war recht interessant, wenn ich mir auch zu Anfang (schlagt mich nicht, wenn es für euch offensichtlich war) unsicher war, was der Titel zu bedeuten hatte. Doch dies wurde mir dann nach und nach klar.
Gelegentliche Spannungsspitzen machten es einigermaßen spannend, aber so richtig nun ja fesselnd wollte es einfach nicht werden, wenn auch die Chemiewolke vielversprechend war und die Allgemeinsituation.
In meinen Augen gab es keine nennenswerten Überraschungen, gerade die Sache mit Robbie war doch sehr offensichtlich (!) und Wendungen mit denen man nicht gerechnet hat waren auch eher dünn gesät - das ist aber nur meine Ansicht!

Bei den Charakteren weiß ich nicht was ich schreiben soll, da mir keiner so wirklich sympathisch war. Gerade Dean war mir fast schon unsympathisch, dabei kann ich nicht mal sagen woran es lag. Allgemein fand ich, dass die Zusammenstellung der Gruppe schon fast zu perfekt schien ...

Alles in allem ein mittelmäßiger Dystopieroman, der aber deutlich Potential hat. Mal schauen was Bd. 2 zu bieten hat.

Mein Fazit:

3 Sterne - mittelmäßiger Auftakt mit Potential.
            

Freitag, 23. Januar 2015

Rezension: "Das Lied von Eis und Feuer Bd. 8 - Die dunkle Königin" von George R.R. Martin

http://www.randomhouse.de/Paperback/Das-Lied-von-Eis-und-Feuer-08-Die-dunkle-Koenigin/George-R-R-Martin/e391539.rhd
Paperback, Klappenbroschur, 608 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-442-26860-3
€ 15,00 [D] | € 15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)      
Verlag:
Blanvalet                           
Erscheinungstermin: 19. März 2012
----------------------------------------------------

Inhaltsangabe (Quelle Blanvalet):
Die Menschen in den Sieben Königreichen schöpfen Hoffnung, denn endlich scheint Frieden eingekehrt zu sein. Doch die Königin Regentin Cersei kann den zweifachen Verlust sowohl ihres Vaters als auch ihres Erstgeborenen nicht verwinden: Von allen Seiten Verrat fürchtend, fällt es ihr zusehends schwerer, zwischen Freund und Feind zu unterscheiden. Zudem weigert sie sich, die Margaery Tyrell zu ihrer Schwiegertochter und damit zur künftigen Königin zu machen. Und so schmiedet die Herrscherin einen tückischen Plan, um das gehasste Mädchen zu Fall zu bringen ...

Meine Einschätzung:
Das was ihr hier in der Inhaltsangabe zu lesen bekommt ist nur ein kleiner Teil dessen, was in diesem Band der Reihe "Das Lied und von Eis und Feuer" erzählt wird.

Das ich Bd. 7 gelesen habe ist schon eine ganze Weile her, aber kaum angefangen waren vergangene Ereignisse mehr als präsent und man war sofort wieder mitten in der Handlung rund um und in Westeros.

GRRMs Schreibstil ist wieder wie immer flüssig und detailreich, oft zu detailliert, aber dennoch spannend. Mit wenigen Sätzen lässt er Land, Leute, Stimmung und alles andere vor meinem inneren Auge zu Leben erwachen. Man fühlt sich als sei man wirklich dort, als würde man nicht nur beobachten, sondern mitten drin im Getümmel.

Die Handlung ist nach wie vor komplexer, als man es von anderen FantasyEpen gewohnt ist oder kennt. Es dauert eine Weile bis man wieder alle Zusammenhänge erfasst hat und selbst dann kratzt man noch immer nur an der Oberfläche. Mit geschickten Wendungen in Erkenntnissen und Ereignissen hält GRRM die Spannung aufrecht und lässt einen am Ende hoffnungslos in der Luft hängen.


Bei den Charakteren bin ich nach wie vor begeistert wie natürlich die Entwicklung bei einigen verläuft und ich beginne mich zu fragen, was da noch so alles auf die Leser dieser Reihe zu kommt. Nach wie vor mein Liebling ist (und das wundert mich selbst am meisten!) ist Jaime Lennister.

Alles in Allem ein toller Bd. 8 der Reihe mit vielen spannenden, interessanten und erkenntnisreichen Handlungssträngen!
Auf zu Bd. 9 :D

Mein Fazit:

5 Sterne - Eine Reihe die von Buch zu Buch besser wird, absolute Leseempfehlung für Fantasy Fans! Wenn nicht gar ein MUSS!

Mittwoch, 21. Januar 2015

Rezension: "Die Sache mit dem Glück" von Matthew Quick


http://www.rowohlt.de/buch/Matthew_Quick_Die_Sache_mit_dem_Glueck.3064770.html
Verlag: Kindler
Erscheinungsdatum: 19.12.2014
336 Seiten
ISBN 978-3-463-40084-6
---------------------------------------------------------
 
Inhaltsangabe (Quelle Rowohlt/ Kindler Verlag):
Bartholomew hat immer bei seiner Mutter gelebt. Als sie stirbt, muss er plötzlich allein zurechtkommen. Aber das sagt sich so leicht. Bartholomew ist 39. Beim Aufräumen ihres Schlafzimmers findet er einen Brief von Richard Gere wieder. Darin ruft der Hollywoodstar zum Boykott der Olympischen Spiele in Peking auf, wegen Tibet. Der Brief muss Mom viel bedeutet haben, sonst hätte sie ihn nicht in ihrer Unterwäscheschublade aufbewahrt. Nun versteht Bartholomew auch, warum sie ihn in ihren letzten Tagen, als sie schon sehr durcheinander war, immer nur «Richard» genannt hat. Er beschließt, dem Schauspieler Briefe zu schreiben. Über Moms Theorie vom Glück, über Außerirdische, Buddhismus und die Liebe zu Katzen. Und über die junge Bibliothekarin, die er schon seit Jahren einmal ansprechen möchte. Bis jetzt hat Richard Gere noch nicht geantwortet, aber Bartholomew ist sicher, er wird ihm bei seinem Neuanfang helfen.
 
Meine Einschätzung:
Wenn es um den Buchkauf geht bin ich durch aus auch mal der Typ Buchkäufer, der ein Buch kauft, wenn ihm das Cover gefällt. Klingt der Klappentext dann noch gut dazu - "gekauft"!


So geschehen bei diesem Roman aus der Feder von Matthew Quick, die Verfilmung seines Romans "Silver Linings" war ja 2014 in aller Munde, daher war es schnell klar, dass ich seinem neuesten Werk eine Chance geben wollte.

Nun, nach Wochen des Ausharrens auf meinem SuB kam ich endlich dazu Bartholomews Geschichte zu lesen und ich gestehe gleich zu Anfang, dass ich nicht so recht weiß wie ich meinen Eindruck zu diesem Roman in Worte fassen soll.

Matthew Quicks Schreibstil war recht einfach und schlicht z u lesen, wenn auch die Art der Erzählform (in Form von Briefen an Richard Gere) doch eher unegwohnt für mich war, es aber nicht weniger interessant war.
Man merkt schnell, dass hinter der Fassade des stillen, vielleicht recht einfach wirkenden Bartholomews ein wacher und intelligenter Geist steckt, der sich Wissen wie Wasser einverleibt.
Zu Anfang war mir nicht ganz klar worin Matthew Quicks Botschaft an die Leser bestand, doch das änderte sich mit jeder gelesenen Seite.

 
Mit schlichten Worten, die nicht minder gut sind, erzählt der Autor Bartholomews Geschichte und wie er scheinbar erst nach dem Tod der Mutter zum Leben erwacht und sein ganz persönliches Glück findet und sei es nur ein Bier mit einem gleichaltrigen Freund in einer Bar zu trinken, ein erstes Date zu finden uvm.

Die Handlung ist interessant und wahrt mit ein paar doch überraschenden Enthüllungen auf. uch die Charaktere wirken auf den ersten Blick recht skurril, dennoch schließt man sie ins Herz und macht sich gemeinsam mit ihnen auf  zu einem unvergesslichen Roadtrip.

Alles in Allem ein schöner und nachdenklich machender Roman über ungewöhnliche Menschen auf der Suche nach "Glück".

Mein Fazit:
4 Sterne - spezielles Thema, spezielles Buch - nicht für jeden was, aber dennoch sehr lesenswert.

Waiting on Wednesday

Guten Morgen liebe Leser,

es ist mal wieder soweit, wie bereits in der vergangenen Woche, mache ich auch diesmal wieder beim Waiting on Wednesday von Jill (Breaking the Spine) mit.

http://breakingthespine.blogspot.de/Diesmal habe ich einen historischen Roman für euch am Start und wer meinen Blog kennt, der weiß das historische Romane nicht unbedingt zu meiner bevorzugten Beute gehören.
Doch die Bücher dieses Autors haben mich bisher noch immer begeistern können und da hoffe ich natürlich, dass es bei diesem Roman nicht anders ist.

Aber um welchen Roman geht es?
Okay, ich mach es kurz und poste euch einfach das Cover. Es ist schlicht und doch sind es diese Cover gewesen, die mich zu Luca Di Fulvios Bücher haben greifen lassen.
Seit Monaten fiebere ich einem neuen Roman des italienischen BestsellerAutors entgegen und ihr könnt euch sicher vorstellen, dass ich ganz aufgeregt war, als ich las, dass es am 12. März 2015 endlich soweit sein würde.


Worum es in dem Roman geht? Nun, hier hab ich den Klappentext (Quelle Bastei Lübbe) für euch:

Raühnval, ein opulentes Herrschaftsgebiet in den Ostalpen. Der junge Marcus lebt ein privilegiertes Leben als Sohn des Landesfürsten. Elisa ist die Tochter der Dorfhebamme und weiß, was Entbehrung heißt. Bei einem Massaker werden Marcus' Familie und alle übrigen Burgbewohner ermordet. Dank Elisas Hilfe bleibt Marcus unentdeckt und findet mit einer neuen Identität Aufnahme bei den Dorfbewohnern. Doch er spürt schon bald, dass ihm ein anderes Schicksal vorherbestimmt ist: Sein Herz brennt für Freiheit und Gerechtigkeit...
 
Klingt ziemlich gut, oder? Also ich hab das Buch fett markiert auf meiner Wunschliste stehen und werde den Laden stürmen sobald der 12. März ist :)

Was ist euer Waiting on Wednesday bzw. welchem Buch fiebert ihr entgegen?

Liebe Grüße
Mella 

Dienstag, 20. Januar 2015

Gemeinsam lesen!

Guten Morgen ihr Lieben!

Unfassbar, es ist schon wieder eine Woche vorbei und der nächste "Gemeinsam Lesen" Dienstag ist angebrochen.
Ich muss gestehen, dass ich schon etwas aufgeregt bin, welche Fragen sich die Veranstalterinnen ausgedacht haben!

Dann will ich mal:


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
> Ich möchte heute mit "Monument 14" von Emmy Laybourne starten, dass Buch trudelte vor ein paar Tagen ein und wird nun verschlungen.
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
> "Deine Mutter kreischt, dass du gleich den Bus verpasst." (S. 7, "Monument 14" von Emmy Laybourne.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
> Viel los werden kann ich nicht, da ich das Buch ja erst starte. Doch ich bin sehr gespannt, wie ich das Buch finden werde, denn ich habe schon viel positives darüber gehört.
4. Was ist neben dem Lesen euer größtes Hobby?
> Hmmm, schwierige Frage. Neben dem Lesen zählt Bloggen zu einem meiner größten Hobbies, doch das ist ja mit Lesen verbunden und zählt damit nicht. Nun, ich würde sagen, dass meine FilmLeidenschaft (wenn ich mich denn dann mal vom Lesen los reißen kann!) noch ein großes Hobby ist und natürlich meine Familie.

Das waren meine Antworten für das Gemeinsam Lesen dieser Woche, ich bin gespannt, welche Fragen sie sich nächste Woche überlegen.

----------------------------------------------------------------------------------

Du willst auch beim Gemeinsam Lesen mit machen? Kein Thema, im Wechsel werden die Fragen bei Weltenwanderer oder den Schlunzen - Bücher gestellt.
Einfach die Fragen (das Bild darf auch verwendet werden) in deinen Blogpost kopieren, beantworten und als Kommentar auf der Seite des jeweiligen Fragenstellers posten.

Viel Spaß dabei!


Rezension: "Opposition" von Jennifer L. Armentrout

http://www.entangledpublishing.com/opposition/
Genre: Young Adult
Length: 500 pages
Release Date: August 5, 2014
ISBN: 978-1-62266-265-4
Imprint: Teen

---------------------------------------------------------

Inhaltsangabe:
Katy weiß, dass sich die Welt in der Nacht verändert hat als die Luxen zur Erde kamen.
Doch was sie einfach nicht glauben kann ist die Tatsache, dass sich Daemon für sein Volk und gegen die Menschen - sie - entschieden hat.
Aber die Linien zwischen Gut und Böse verschwimmen und Liebe ist zu einem Gefühl geworden, das sie zerstören kann - sie alle.

Daemon ist bereit alles zu tun, um die zu beschützen die er liebt, selbst wenn das heißt sie zu hintergehen.
Sie müssen sich mit einem uralten Feind zusammen tun, um eine kleine Chance zu haben die Invasion der Luxen zu überleben und schnell wird es klar, dass man nicht länger einfach so Freund von Feind unterscheiden kann.

Die Welt stürzt um sie herum ein und eines wissen sie: Die Welt ist nicht mehr die gleiche wie zuvor ...


Meine Einschätzung:
Oh Mann! Was für eine Reihe und was für ein Abschluss.
Jennifer L. Armentrout hat es geschafft und sich mitten in die Liga meiner LieblingsAutoren zu katapultieren und da lass ich sie so schnell nicht mehr weg!

Ihr Schreibstil ist locker, leicht und flüssig zu lesen. Hat man erstmal mit dem Buch (das, wie "Origin" aus Daemon und Katys Sicht geschrieben wurde) angefangen, kommt man nicht mehr einfach so los - man muss sich regelrecht zwingen es zur Seite zu legen.

Die Handlung wird spannend und actionreich dort weiter geführt in der sie in Bd. 4 unterbrochen wurde. Prickelnde und romantische Momente kommen auch nicht zu kurz. Mit dieser Reihe hat JLA mehr als nur einen YA Roman erschaffen, sondern so viel mehr. Die Reihe ist einfach nur der HAMMER!

Geschickte Wendungen, spannende Erkenntnisse und Ereignisse ließen mich nicht das Buch aus der Hand legen und ich saß oft da und dachte: Oh Gott oh Gott oh Gott und war mitunter sprachlos.


Neue Charaktere werden eingeführt, die sehr vielversprechend sind und bei denen man hofft, dass JLA ihnen noch ihre eigene Geschichte gibt - irgendwann, irgendwie.

Auch die altbekannten Charaktere entwickeln sich stetig weiter und werden mit jeder gelesenenen Seite erwachsener.

Ach, allzu viel will ich gar nicht weiter schreiben (verraten), sonst verplappere ich mich noch, doch ich kann allen sagen: Es lohnt sich mehr als nur ein bisschen an der Reihe dran zu bleiben, denn da kommt noch einiges auf euch zu - ich habe es (leider!) schon hinter mir und beneide euch ein wenig.


Mein Fazit:
5 Sterne - für ein gelungenes (fast zu perfektes) Ende einer Reihe, die den Großen in Nichts nachsteht.

Freitag, 16. Januar 2015

Rezension: "Origin" von Jennifer L. Armentrout

http://www.entangledpublishing.com/origin/
Genre: Young Adult Sci-fi
Length: 400 pages
Release Date: August 2013
Print ISBN: 978-1-62266-075-9
Ebook ISBN: 978-1-62266-076-6
Imprint: Entangled Teen

------------------------------------------------------
 
Inhaltsangabe:
Daedalus hat Katy in ihren Klauen und Daemon ist bereit alles in seiner Macht stehende zu tun, um sie wieder zu bekommen, selbst wenn es bedeutet sein Volk der Öffentlichkeit preis zu geben.

Und alles was Katy tun kann ist zu überleben bis sie eine
Möglichkeit findet zu fliehen. Währenddessen versucht sie herauszufinden was die Ziele von Daedalus sind, wer ihre Feinde. Dabei stellt sie fest, dass nicht alle Ziele von Grund auf böse sind, die Daedalus verfolgt.

Alles was Katy und Daemon mit Bestimmtheit wissen ist, dass sie gemeinsam alles schaffen können ...

Meine Einschätzung:
Inzwischen sind seit dem Beenden von Bd. 4 einige Tage vergangenen und Bd. 5 ist auch schon gelesen (die Rezension gibt es nächste Woche), trotzdem kämpfe ich damit die richtigen Worte für diese Rezension zu finden.
JLAs Schreibstil ist einfach super, selbst für mich als nicht Muttersprachler. Es ist flüssig, detailreich, bildhaft und schlicht umwerfend.
Was ich hier besonders gut fand war die Tatsache, dass wir diesmal die Geschehnisse aus der Sicht von Katy und Daemon erzählt bekommen.


Was die Handlung betrifft glaubt man eigentlich nicht, dass die Autorin noch einen drauf setzen kann, aber sie hat es zweifelsohne geschafft und das sehr gut gelungen!
Bd. 4 ist in meinen Augen noch spannender, actionreicher, rasanter (gerade das Ende) als Bd. 3 und man bekommt nur wenige Gelegenheiten durch zu atmen. Am Ende hat man das Gefühl einen Marathon gelaufen zu sein.
Mit überraschenden Wendungen, entsetzlichen und erschreckenden Erkenntnisses sitzt man nägelkauend da und schüttelt unentwegt den Kopf, weil man es einfach nicht glauben will was da passiert!


Die Entwicklung der Chraktere ist weiterhin sehr gut gelungen und man fiebert immer weit mit ihnen mit und man hofft wirklich, das es ein happily ever after für alle geben wird. Auch die Einführung neuer Charaktere gefiel mir sehr gut und ich freue mich drauf mehr von ihnen in Bd. 5 zu lesen.

Alles in Allem ein super toller und spannender 4. Band der Lux Series und ich beneide niemanden von denen, die die Reihe noch vor sich haben, denn da kommt noch einiges auf euch zu!

Mein Fazit:
5 Sterne - einfach Hammer! Und absolute Leseempfehlung :

Donnerstag, 15. Januar 2015

Neuvorstellung "Dating Trouble - Grover Beach Bd. 5" von Anna Katmore

Guten Morgen ihr Lieben,

es ist mal wieder soweit! Es gibt ein neues Buch auf dem Markt und zwar von der talentierten Anna Katmore.
Ich gestehe, dass ich nur eines ihrer Bücher bisher gelesen habe, doch weitere Bücher werden folgen, denn ihr Schreibstil damals bei "Play with me - Bd. 1 der Grover Beach Team Reihe" war einfach wahnsinnig toll.


Heute möchte ich euch ein paar Informationen zu ihrem neuen Buch "Dating Trouble" mit auf den Weg geben und wer weiß, vielleicht liest ja dann auch der ein oder andere die Reihe - bei mir ist sie auf die WL gewandert!

Rechts auf dem Bild seht ihr die komplette Reihe (weitere Informationen zur Autorin und zur Reihe gibt es hier:
Anna Katmore) und wenn ihr etwas Geduld mit mir habt bekommt ihr etwas weiter unten auch noch die Inhaltsangabe für Bd. 5!
 
Doch genug davon, nun komme ich endlich zur Inhaltsangabe von "Dating Trouble", aber Vorsicht: Die ist auf englisch ...
 
Inhaltsangabe:
 
Trouble has never looked so hot…

Sue wants Ethan, and Chris wants Sue.
Drawn to Ethan and intrigued by Chris, Susan Miller finds herself caught between identical twin brothers at her school. When both of them start wooing her at the same time, she only has to take her pick. Right? Wrong! Ethan is reluctant to kiss her, and Chris wants her for the completely wrong reasons.

Nothing like his obliging and sweet brother, Chris Donovan has trouble written all over him. He changes girls like other guys change t-shirts, and the next trophy on his little list is Susan. That’s the last thing she wants, yet she finds herself responding to all the goodnight texts and other cheeky messages Chris sends. The guy has a way of getting under her skin like no one ever has before.

How long will it be until Susan falls for his smooth charm and gets herself into more trouble than she can possibly handle? And where does that leave Ethan?
 
Na, hab ich euch neugierig gemacht? Nicht wirklich? Nun, vielleicht ändert ja der kleine Teaser, den ich von Anna bekommen habe eure Meinung ...

------------------------------------------------------------------------------------------------

Teaser:

I opened the message and read: Not like a geek.

Who in the world was supposed to make sense of that? Was there something missing? Scratching my head, I typed: What? And sent it off.

While waiting for his explanation, I keyed in a quick update about tonight for Simone, but also added Sam and Lisa to the receiver line. As soon as that text had gone out, my phone started to ring. My first thought was that one of the girls had been really quick to read my text and wanted to talk about it, but checking the display, it said that a certain Arrogant dick had dialed my number.

What in the world— “Chris, why are you calling me?” I groaned into the phone. But I’d probably run right into that one when I decided to respond to his text.

“To wish you a pleasant night and to answer your question,” Chris replied with a chuckle.

An irritated sigh escaped me. “Does your brother know that you’re talking to me?”

“No. He just came in…too soon after he drove you home, if you ask me.” He added with a tease in his voice, “Does that mean he, once again, didn’t kiss you?”

Teeth clenched, I snarled, “None of your business.”

“Come on, it’s a simple yes or no question.” An amused laugh drifted through the line. “I’ll sleep a lot better if I know the answer.”

What did I care if he slept well? “Why don’t you ask him yourself if you want to know so badly?”

“Okay… Since you told me to…” There was a pause and the sound of a door opening which added ten extra degrees to my blood. He wasn’t really going to— “Hey, Ethan!” Chris called out, cutting my thought short. “Did you kiss Susan tonight?”

“No. Why?” The answer came from far away. My heart sank with Ethan’s flat voice. Then a door banged shut somewhere in Chris’s house.

“Ethan said no,” he rubbed it in, as if I hadn’t heard the news myself. “I wonder why he didn’t.” His voice had adopted a thoughtful edge that was one hundred percent fake. “Could it be that he’s just not interested?”

Much as his suggestion stung, I was wondering it myself. But it was too early to give up hope just yet. Third time’s a charm, the saying chanted in my mind as I said to Chris, “FYI, he asked me on another date.”

“Aw, playing video games again? Is that really your idea of a successful date?”

“We’re going to the movies.” And might play some video games before that, but I didn’t mention it. “Your idea of a successful date is probably coming out of your room with bed hair and a messy shirt.”

Chris waited a second. There was an unmistakable smirk in his tone when he purred in my ear, “I knew you noticed that.” His voice became even lower and a quantum more seductive. “Did it bother you?”

“Why the hell would it?”

“Because, for one,” Chris didn’t hesitate a beat to explain, “I look exactly like my brother and, from what I can tell, you’re totally into him. Means you’re totally into me, too. And two, only one out of us seems to be dying to snatch a kiss from you these days.”

His explanation, or whatever the heck that was, sent my thoughts into complete chaos. It was silent enough to hear a pin drop in my room.

“You stopped breathing, Sue.” There was, for once, not the slightest edge of teasing in his tone. Rather astonishment. But that faded away quickly and a chuckle carried through the line. “I guess that means you agree with me on both points.”

Did I? The likeness of the twins was striking and not something one could overlook. Since I thought Ethan was the cutest boy in the world, it would make sense to assume I thought the same about Chris. Except that Chris was lacking charm, manners, courtesy, and my fabulous taste in music. Although his singing “Stay” had stroked a sense of admiration awake in me.

“Chris, tell me one thing,” I whispered, not at all sure if I really wanted an answer. “You had the most beautiful girl in your room this afternoon. Why do you want to kiss me?”

“Because Lauren, like most other girls, is an easy catch.” After telling me this in the most nonchalant way, he made a dramatic pause. “You, on the other hand, challenged me today—and in front of my friends, too.”

“So you want me because you can’t have me?”

“Who says I can’t have you?”

“I do.”

“Oh, okay. So yes, then I definitely want you.”

His logic made me laugh, but there was more frustration than humor ringing in it. “You need to understand that I could never kiss a guy without having true feelings for him…which I don’t have for you, Chris.”

“Really?” His voice went up like he was scrunching up his face. “I’ve kissed more than twenty girls the past few months, and it was lots of fun. But not one of them made me feel anything. Well, other than—”

“Stop it!” I shouted, squeezing my eyes shut. “I don’t want to hear it.”

“Okay, okay,” he laughed. “Anyway, there’s another reason why I want you.”

“What’s that?”

“You looked way hot in that dress today. Definitely not like a geek, which should answer your question to begin with.” I thought he couldn’t sound any more seductive than that, but a moment later, he proved me wrong, as his voice dropped another notch and picked up a layer of heat. “If I’d been the one driving you home tonight, I would have kissed you. And you would have liked it.”

Chills ran down my back and arms like a melting scoop of ice cream. Not unpleasant, but awkward, anyway.

“Sleep tight, sweetness,” he breathed and hung up.
-------------------------------------------------------------------------------------------
 
Jetzt konnte ich euch aber überzeugen, oder? Also wie ich oben bereits erwähnte sind die Bücher auf meine Wunschliste, doch jetzt sind sie noch ein gutes Stück nach oben gewandert. Wartet nicht zu lange und lasst euch infizieren! ;)
 
Liebe Grüße
Lu

Mittwoch, 14. Januar 2015

Waiting on Wednesday

HalliHallo,

schon öfter ist mir diese wöchentliche Aktion über den Weg gelaufen, doch bisher habe ich es nie geschafft da auch mal mit zu machen.
Anfang des Jahres (liegt ja noch nicht all zu weit zurück) habe ich dann beschlossen diese Tatsache zu ändern und nun werde ich diese Woche zum ersten Mal am Waiting on Wednesday mit machen.

Aber was ist eigentlich der "WoW", der von der Bloggerin Jill ins Leben gerufen worden ist? Eigentlich ist es schnell, kurz und knapp erzählt: Wöchentlich veröffentlicht ein Blogger einen Post mit einem Buch auf das er oder sie sehnsüchtig wartet.

Ich habe lange überlegt welches Buch ich sehnsüchtig erwarte und meine Wahl für den 1. "WoW" fiel auf folgendes Buch:

http://www.randomhouse.de/Buch/Das-Buch-der-Nacht-Roman/Deborah-Harkness/e460990.rhd 
Inhaltsangabe von "Das Buch der Nacht" (Quelle Blanvalet Verlag):
Wenn die größte Gefahr eine Liebe hervorbringt, die stärker ist als das Leben selbst ...

Nach ihrer Zeitreise in das London Elisabeth‘ I. kehren Diana Bishop und Matthew Clairmont zurück in die Gegenwart, wo neue Herausforderungen, vor allem aber alte Feinde sie erwarten. In Sept-Tour, der Heimat von Matthews Ahnen, treffen sie aber auch endlich ihre Freunde und ihre Familien wieder. Außerdem werden sie mit einem tragischen Verlust konfrontiert, der besonders Diana trifft. Die wahre Bedrohung für die Zukunft aber, muss noch aufgedeckt werden, und dafür ist es von höchster Wichtigkeit, das Geheimnis um das verschollene Manuskript Ashmole 782 zu entschlüsseln und die fehlenden Seiten zu finden …

Als ich bei den Verlagsvorschauen gesehen habe, dass Bd. 3 der All Soul´s Trilogie endlich auf deutsch erscheinen wird war ich
komplett aus dem Häuschen und kann es kaum erwarten das Buch in meinen Händen zu halten?

Kennt ihr die Trilogie? Selbst gelesen oder traut ihr euch nicht so recht ran? Tja, ich kann die Trilogie nur wärmstens empfehlen und ich beginne nun die Tage bis zum Erscheinen zu zählen!
 

Mittwochsgeflüster: Mein Rückblick auf das Lesejahr 2014

Guten Morgen ihr Lieben,

wow, schon wieder ein Jahr vorbei und bereits jetzt ist das neue Jahr schon 1x Tage alt! Wahnsinn, wie die Zeit vergeht.
Sicher bin ich nicht die Einzige, die etwas später dran ist mit ihrem Jahresrückblick, aber es war gar nicht so einfach den Rückblick auf mein Lesejahr zu erstellen
Und bevor es ans Eingemachte geht - meine TOP 12 in den verschiedenen Kategorien - wollte ich euch ein paar Zahlen und Fakten zur Hand geben.
Die da wären wie folgt:

gelesene Bücher: 229

gelesene Seiten: 86356
gelesene Seiten im Schnitt pro Buch: 375
gelesene Seiten im Schnitt pro Tag: 224

Wer sich noch an meine Anzahl an gelesenen Büchern von 2013 erinnert, der weiß, dass ich diesmal deutlich weniger geschafft habe, aber ich muss sagen, dass fast 50 % der Bücher auf englisch gelesen wurden, also finde ich meine Leistung immer noch beachtlich. Doch man sagt ja schon, dass es nicht um die Quantität geht, sondern um die Qualität.
Was das betrifft kann ich euch sagen, dass da so mancher Schatz dabei war und ist, der mich heute noch sprachlos macht.

Wer nun glaubt, dass ich zwar jede Menge gelesen habe, doch fast genau so viele Bücher haben ihren Weg zu mir in Print und eBook zu mir gefunden, deshalb gab es auch Anfang des Jahres zwei neue Regale fürs Wohnzimmer, damit ich etwas Platz für neuen Stoff habe.
Mein Spross hat sich inzwischen damit angefunden, dass seine Mama verrückt nach Büchern ist ...

Wie im vergangenen Jahr habe ich versucht meine TOP 12 (aus jedem Monat mein Lesehighlight oder auch zwei, wenn ein Monat ohne Lesehighlight war) auszuwählen, doch das war dieses Jahr gar nicht so einfach, deshalb wundert euch nicht, wenn es mal keine TOP 12, sondern mehr sind (mancher Plattz auch doppelt belegt). Übrigens, das Ranking entspricht nicht der Qualität der Bücher, sondern schlicht den entsprechenden Monaten in denen das Buch mein Lesehighlight war.
Soll so viel heißen wie: Platz 1 = Januar, Platz 2 = Februar usw.


Dann will ich jetzt mal loslegen. Ich habe mir eine TOP 12 (oder mehr) für folgende Kategorien zurecht gelegt:

> deutsche Bücher 

> engl. Bücher
> engl. eBooks 
> dt. eBooks
> Reihen, Trilogien etc.
> Autoren

Schon gespannt? Nun, dass dürft ihr auch sein *lach*

TOP 12 der auf english gelesenen Bücher:
  1. Can you Keep a secret von Sophie Kinsella
  2. Elementals Bd. 1 von Brigid Kemmerer
  3. I heart New York von Lindsey Kelk
  4. Alien vs Alien von Gini Koch
  5. The Winter King von C.L. Wilson
  6. Alien in the House von Gini Koch
  7. Alien Research von Gini Koch
  8. The Woman who stole my life von Marian Keyes
  9. Karma Girl von Jennifer Estep
  10. Alien Collective von Gini Koch
  11. Wait for you von J. Lynn
  12. First Grave on the right von Darynda Jones
TOP 12 der auf deutsch gelesenen Bücher:
  1. Das Bild der Erinnerung von Micaela Jary
  2. Grave Mercy - Die Novizin des Todes von Robin L. LaFevres
  3. Verrückt nach ihm von Helen Fielding
  4. Partials - Fragmente von Dan Wells
  5. Throne of Glass Bd. 1 - Die Erwählte von Sarah J. Maas
  6. Teardrop von Lauren Kate
  7. Blutspur von Kim Harrison
  8. Act of Passion von Jane Christo
  9. Du bist noch nicht tot von Dan Wells
  10. Julia von Anne Fortier
  11. Touched - Der Preis der Unsterblichkeit von Corinne Jackson
  12. Codex Alera - Die Verschwörer von Kalare von Jim Butcher
TOP 12 der auf engl. gelesenen eBooks:
  1. Until November von Aurora Rose Reynolds
  2. Star Struck von JS Taylor
  3. Jake undone von Penelope Ward
  4. Tall, tatted and tempting von Tammy Falkner
  5. Fatal Jeopardy von Marie Force
  6. Fallen Crest High von Tijan
  7. Priceless von Shannon Mayer
  8. Obsidian von Jennifer L. Armentrout
  9. Mystery Man Kristen Ashley
  10. Hopeless von Colleen Hoover
  11. The Elite von Kiera Cass
  12. Sleigh bells in the snow von Sarah Morgan
TOP 08 (leider) der auf deutsch gelesenen eBooks:
  1. Verliebt in der Nachspielzeit von Poppy J. Anderson
  2. Der Duft nach Bergamotte von Florentine Roth
  3. Keine Schokolade ist auch keine Lösung von Meg Cabot
  4. Der Kruzifix Killer von Chris Carter
  5. Die Nacht der Wölfin von Kelley Armstrong
  6. Unter halbblauem Himmel von Michelle Schrenk
  7. Schicksalsfenster von Roswitha Pörings
  8. Zwischen Schnee und Ebenholz von Ann - Kathrin Wolf
TOP 12 der Reihen, Trilogien etc.:
  1. I heart ... von Lindsey Kelk
  2. Alien/Katherine "Kitty" Katt Series von Gini Koch
  3. Chicagoland Vampires von Chloe Neill
  4. Tairen Soul Series von C.L. Wilson
  5. Rylee Adamson Series von Shannon Mayer
  6. Lux Series von Jennifer L. Armentrout
  7. Fallen Crest Series von Tijan
  8. Fatal Series von Marie Force
  9. Codex Alera von Jim Butcher
  10. Charley Davidson von Darynda Jones
  11. Throne of Glass von Sarah J. Maas
  12. Rachel Morgan Series von Kim Harrison
Bei einigen der Reihen wundert ihr euch sicher warum sie weder in den TOP 12 der Bücher, noch der eBooks vorkommen. Nun, dass hat eine einfache Erklärung: Das Gesamtbild ist hier wichtig. Ein einzelnes Buch einer Reihe konnte mich vielleicht nicht so überzeugen, wie alle Bücher oder mehrere zusammen betrachtet - verständlich, oder? 

TOP 12 Autoren:
  1. Lindsey Kelk
  2. Marie Force
  3. Tijan
  4. Corinne Jackson
  5. Micaela Jary
  6. Dan Wells
  7. Gini Koch
  8. Aurora Rose Reynolds
  9. Darynda Jones
  10. Chloe Neill
  11. C.L. Wilson
  12. Colleen Hoover
Und auch hier gilt: Die Autoren, die mir zuerst in den Sinn kamen, wenn ich an mein Lesejahr 2013 denke haben es in die TOP 12 geschafft!
Das war es auch schon mit meinem TOP 12 Jahresrückblick und vielleicht habe ich ja mit dem ein oder der anderen eine Überschneidung.
Ich kann für mich jedenfalls ruhigen Gewissens das Jahr ad acta legen und nach vorne blicken.

Bei den Challenges an denen ich teilnahm war ich sehr erfolgreich unterwegs und freue mich auf ein spannendes, lesereiches und abwechselungsreiches Lesejahr. Ich bin gespannt, ob ich mich steigern kann.
Doch ich muss auch sagen, dass mir die Auswahl bei den TOP 12 gar nicht so leicht gefallen ist. Es hab noch mehr sehr gute Bücher, aber entscheiden musste ich mich - irgendwie. In meiner Leseliste habe - schaut doch vorbei.

Und nun sage ich: Auf bald!

Lu

Dienstag, 13. Januar 2015

Gemeinsam lesen

Guten Morgen ihr Lieben,

in der letzten Woche habe ich ja angekündigt, dass ich nun öfters an Aktionen anderer Blogger teilnehmen möchte und was bietet sich da besser an als die Aktion "Gemeinsam Lesen" von Weltenwanderer und Schlunzenbücher (ursprünglich von Asaviel).

Wer die Aktion nicht kennt, dem sei kurz gesagt worum es geht:
Jeden Dienstag lesen wir gemeinsam. Man bekommt vier Fragen gestellt, die man zu seiner aktuellen Lektüre beantworten kann/soll/darf/muss whatever *lach* !
Eine Aktion von Asaviel, die Schlunzenbücher und Weltenwanderer übernehmen durften.
So lauten die Fragen für diese Woche:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
> Der Titel meiner aktuellen Lektüre lautet "Die Sache mit dem Glück" von Matthew Quick.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
> Momentan bin ich auf S. 170/331 und der erste Satz auf dieser Seite lautet: "Dann neigte Father McNamee den Kopf und sprach ein stilles Gebet, ehe er das Kreuzzeichen machte, sich umdrehte und ging."
 
http://www.rowohlt.de/buch/Matthew_Quick_Die_Sache_mit_dem_Glueck.3064770.html3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
> Ich weiß gar nicht so recht was ich von dem Buch halten soll. Eines ist schon mal sicher, dass der Schreibstil sehr gut ist, aber ich habe noch knapp die Hälfte vor mir, vielleicht erschließt sich mir noch die besondere Botschaft des Buches.

4. Wie wichtig ist euch das Cover? Beeinflusst es euch beim Kaufen oder ist es komplett egal? Wie gefällt euch das Cover eures aktuellen Buches? Sollte es zum Inhalt passen?
> Beim Buchkauf achte ich in erster Linie auf den Klappentext, doch auch das Cover muss mich ansprechen, denn mal im Ernst fällt einem das Cover nicht ins Auge liest man auch den Klappentext nicht *lach*
Und in meinen Augen sollte das Cover schon im weitesten Sinne zum Inhalt passen. Macht ja keinen Sinn zwei halbnackte Menschen (wie bei den Schundromanen) auf dem Cover zu einem Thriller abzubilden *grins*

Rezension: "Opal" von Jennifer L. Armentrout

 
http://www.entangledpublishing.com/opal/
Genre: YA Science Fiction
Length: 452 pages
Release Date: December 2012
Print ISBN: 978-1-62061-009-1
Ebook ISBN: 978-1-62061-010-7
Imprint: Entangled Teen
-----------------------------------------------------

Inhaltsangabe:
Nach allem was geschehen ist bin ich nicht mehr die Gleiche - ich bin anderes und ich weiß nicht, was das am Ende bedeuten kann.
Jeder Schritt den wir gehen und der uns der Wahrheit näher bringt, bringt, desto öfter kreuzen wir den Weg einer Organisation, die verantwortlich für das Foltern und Testen von Hybriden.

Der Tod eines geliebten Menschen ist noch immer allgegenwärtig und Hilfe kommt aus einer Richtung aus der wir sie am wenigsten erwartet haben. Aus Freund wird Feind, aber wir kehren nicht um, selbst wenn das Ergebnis unsere Welt erschüttert ...

Meine Einschätzung:
Eines vorneweg: Dies ist der dritte Band der Lux Series von Jennifer L. Armentrout- es kann Spoiler enthalten, auch wenn ich diese so gut es geht vermeiden will. Deshalb gilt die Warnung: LESEN AUF EIGENE GEFAHR!

Manchmal frage ich mich echt, wo mein Problem liegt? Was ich genau meine? Na, ich frage mich warum ich (mal wieder) so lange gewartet habe mit dem weiter lesen dieser Reihe, schließlich ist sie schlichtweg HAMMER!

JLA schafft es mit einer bewundernswerten Leichtigkeit mich an ihre Geschichten zu fesseln, dass ich alles (und jeden) um mich herum vergesse. Ihr angenehm leichter und flüssiger Schreibstil gefällt mir sehr gut und tut sein Übriges.

Bei der Handlung bin ich nach wie vor von den SciFi Elementen begeistert und bin gespannt, was sie noch so alles enthüllt, denn das war wier über die Luxen bisher wissen kann noch nicht alles gewesen sein. Mit spannenden Ereignissen, überraschenden Wendungenn und allerlei Spannung hat JLA hier spür und lesbar einen drauf gesetzt.


Die Charaktere entwickeln sich psychisch und zwischenmenschlich glaubhaft weiter und man schließt sie mit jeder Seite, die man umblättert noch ein bisschen mehr ins Herz und lernt sie noch besser kennen. Ich bin gespannt, was sich da noch so entwickeln wird ...

Alles in Allem ein sehr starker Bd. 3 der Reihe bei dem ich froh bin, dass ich Bd. 4 und 5 schon gleich auf meinen Kindle runterladen konnte!

Mein Fazit:
5 Sterne - Spannend, rasant und einfach Wahnsinn von Anfang bis Ende. Wer die Lux Reihe von Jennifer L. Armentrout noch nicht angefangen hat dem rate ich dies nach zu holen! Absolute Leseempfehlung.

 

Montag, 12. Januar 2015

Rezension: "Alien Collective" von Gini Koch


ISBN-10: 0756407583
ISBN-13: 9780756407582
Published: DAW, 05/06/2014
Pages: 544
Language: English   
----------------------------------------------------------
 
Inhaltsangabe:
Obwohl er nicht für sein Amt kandidiert hat und auch nicht plant weiter im Amt zu bleiben, wird Jeff Martini als Vizepräsidentschaftskandidat für einen charismatischen Senator umworben.
Während das diplomatische Corps mit dem Druck einer politischen Kampagne klar kommen muss, die aller Wahrscheinlichkeit dunkle Geheimnisse ans Tageslicht bringen wird hat Kitty Katt - Martini ganz andere Probleme, denn ihre ganz eigene Nemesis, die tot und begraben geglaubt war, ist wieder aufgetaucht ...

Meine Einschätzung:
Zwar habe ich diesen 9. Band der Alien/Kitty Katt Reihe bereits in 2014 gelesen, aber aus organisatorischen Gründen komme ich erst jetzt dazu die Rezension zu posten und ja, was soll ich sagen ...

Oft denk man ja, dass der Autor dann aufhören sollte, wenn es am Schönsten ist. Dieser Punkt ist bei Gini Kochs Alien Reihe noch laaaaange nicht erreicht. War Bd. 8 (Alien Research) dramatischer und ernster als "Alien Collective", so steht Bd. 9 seinem Vorgänger in Nichts nach.
Auch hier gibt es dramatische Momente und der Schmerz aus Bd. 8 ist deutlich spürbar, so ist es stellenweise leichter, witziger und "entspannter", wenn ihr versteht was ich meine. Die Wunden sind noch immer nicht verheilt, doch alle sind auf einem guten Weg die vergangenen Ereignisse zu verarbeiten.

Gini Kochs Schreibstil ist einfach zu lesen, doch aufgrund der Komplexität oft auch anstrengend zu lesen. Dies war hier, nicht wie in der Vergangenheit, nicht der Fall. War ich erst einmal in der Handlung drin, kam ich nicht mehr davon los.
Das Tempo der Handlung ist von Anfang an rasant schnell und man bekommt kaum Gelegenheiten um zu Atem zu kommen, denn eine überraschende (erschütternde) Erkenntnis oder Wendung der Ereignisse jagt die Nächste. So sitzt man irgendwann an den Fingernägeln knabbern auf der Sesselkante und kann es nicht mehr aushalten.
Trotz einiger erschütternder Ereignisse wurde die Handlung durch gelegentliche witzig/spritzige Dialoge etwas aufgelockert. Was auch "neu" war ist die Tatsache, dass Gini Koch hier einen größeren Zeitspanne zwischen Bd. 8 und 9 offen ließ, die auch bitter nötig war, um die Charaktere "heilen" zu lassen
Auch was das Verweben diverser Handlungsstränge angeht nimmt es hier zu und die Komplexität nimmt auch deutlich zu. So wurden nur einige wenige Fragen beantwortet und noch mehr offene Fragen kommen hinzu. Die zentrale Frage: Wer ist der Mastermind? wird nach wie vor geschickt umschifft und alles deutet darauf hin, dass es jemand ist der sehr eng mit den A-Cs zusammenarbeitet - ich ahne schreckliches!

Die Charaktere haben sich nach Bd. 8 sehr deutlich entwickelt. Das Vertrauen in Fremde ist extrem gesunken und alle haben sehr schnell die Hand am Abzug, dennoch sind sie nicht gänzlich anders. Spuren ihrer alter Selbst sind noch vorhanden ...
Die bitteren Stunden in "Alien Research" haben sie einiges gelehrt, doch noch besteht Hoffnung ...

Eine ganz tolle Weiterführung der Reihe und ich kann es kaum erwarten Bd. 10 der Reihe zu lesen!

Mein Fazit:
5 Sterne - spannend, actionreich und rasant - absolute Leseempfehlung der gesamten Reihe!

Freitag, 9. Januar 2015

Mein Rückblick auf den Lesemonat Dezember

Es ist mal wieder soweit - ich kann euch voller Freude meinen Monatsrückblick für Dezember präsentieren.

Wie immer erwartet euch ein Bericht über meine Neuzugänge des vergangenen Monats, meine Lesestatistik und vieles mehr - na seid ihr gespannt?

Ja, womit fange ich an: Die Neuzugänge, oder?

Diesen Monat fanden doch einige Bücher ihren Weg in mein Bücherregal. Viele sind es nicht, aber ich habe vermehrt versucht meinen eBook und PrintSuB abzubauen - was mir, wenn ich ehrlich bin diesmal wirklich gut gelungen ist. Mein eBook SuB ist leider wieder angestiegen, aber war ja nach Weihnachten nicht anders zu erwarten!

Auf den Bildern im Text könnt ihr meine Neuzugänge sehen :) ich hoffe man erkennt sie und kann alles lesen.
Insgesamt haben vier eBooks 13 Printbücher ihren Weg zu mir gefunden:


Doch nun zu meiner Statistik für Dezember:
Gelesene Bücher: 17
durchschnittl. gelesene Seiten/Buch: 386
durchschnittl. gelesene Seiten/Tag: 211
Insgesamt gelesene Seiten: 6568

LeseHighlights: 
Du bist noch nicht tot von Dan Wells

Touched Trilogy von Corrine Jackson
Sleigh bells in the Snow von Sarah Morgan

Überraschung des Monats:
"The Woman who stole my life" von Marian Keyes
-> Allzu viel habe ich mir von meinem ersten Roman von der Autorin nicht erwartet, aber ich wurde positiv überrascht und es gefiel mir sehr gut.

Flop des Monats:

"Der Ozean am Ende der Straße" von Neill  Gaiman
-> Das war vielleicht ein Drama das Buch zu lesen und ich gestehe, dass ich bis heute nicht verstanden habe, was mir der Autor mit dem Buch und seinem Inhalt vermitteln wollte.

Gelesene Bücher seit 01/2014: 225 plus fünf Kurzgeschichte
Gelesene Seiten seit 01/2014: 86356


Bei der Blanvalet Challenge wird das dieses Jahr nichts mehr mit den 20 gelesenen Büchern, bisher sind es immer noch nur 10 Bücher, aber was soll´s. Es geht ja um den Spaß an der Freude :D


Hmm, bei welcher Challenge mache ich noch mit? Ach ja, die 5x5 ThemenChallenge von BookDreams - da bin ich durch, denn ich habe 25/25 Büchern gelesen und alle Aufgaben erfüllt. 

Bei der 3 Farben Challenge von Litis blicke ich noch nicht ganz durch, aber ich habe bisher 40 Bücher eingereicht und bisher habe ich 44 Punkte sammeln können, doch da geht noch mehr. Ich bin mal gespannt, was die letzte Quartals"abrechnung" besagt. Im Oktober wurde mir mitgeteilt, dass ich auf Platz 3 liege - gar nicht schlecht!

Nun ist wieder ein Monat bei meiner ersten eigenen Challenge vergangen und so fleissig waren wir gar nicht, aber eine von uns hat schon ihre Bücher komplett und landet somit im Lostopf! Wir anderen haben noch etwas Zeit :) Also, haltet euch ran :D
Eine Statistik gebe ich euch trotzdem:

Lu´s Buchgeflüster: 12/12
real - booklover: 06/12
Julias Lesewelt: 00/12
Annikas Bücherwelt (Annika): 09/12
Ann Rose Style (AnnaLena): 12/12
Druckbuchstaben (Anja): 00/12
LeseZeit (Rissa): 12/12
Friedhofsflüstern und Weltraumworte (Camille): 01/12


Genaueres auf der Challengeseite: http://lus-buchgefluester.blogspot.de/p/reread-challenge-2014_11.html


Nun hoffe ich, dass ich euch sprachlos ob meiner Statistik zurück gelassen habe und wir lesen uns ganz bald wieder! 


So nun aber genug der Statistik und Ankündigungen. Ich wünsche euch eine schöne Woche und wir lesen uns bald wieder!!!

Liebe Grüße
Lu

Donnerstag, 8. Januar 2015

Something old ... 01/2015

Und da bin ich auch schon wieder und melde mich wie versprochen zu Wort.
Doch leider muss ich euch enttäuschen, denn den Monatsrückblick schaffe ich erst Morgen in der Früh zu posten - aber auf ein paar Stunden mehr oder weniger kommt es nicht an.
Nichts desto trotz dachte ich mir, dass ich meine Vorsätze auch gleich umsetzen könnte und präsentiere euch heute voller Freude ein weiteres "Something old ..." - das erste Mal für dieses Jahr.

Nun fragt ihr euch sicher welchen älteren Schatz ich für euch aus meinem Rezensionenordner gezaubert habe, die Wahl viel mir gar nicht so leicht, denn es gibt sooooo viele tolle Rezensionen zu tollen Büchern, die ich in den vergangenen Jahren gelesen habe.
Deshalb entschied ich nach dem Zufallsprinzip und die Wahl fiel auf folgenden Roman:
 
http://www.klett-cotta.de/buch/Patrick_Rothfuss/Der_Name_des_Windes/5681Ihr habt von dem Buch schon was gehört? Noch nicht gelesen? Sollte dem der Fall sein, dann solltet ihr das schnellstens nachholen! Nach meiner Rezension seid ihr sicher überzeugt!
 
Und diese folgt sogleich!

Inhaltsangabe:

Sie haben einfach die falschen Lieder gesungen und aus keinem anderen Grund müssen Kvothes Eltern und ihre Freunde sterben.

Kvothe ist ein Edema Ruh, ein Schauspieler, schon als Kind wird er in dieses Metier eingeführt, von seinen Eltern. Doch dann ändert sich alles und der Junge ist nur noch von einem Ziel besessen: Rache.
Und die Mittel, um die Mörder seiner Familie zur Strecke zu bringen erhofft er sich in der Universität zu finden, denn bei den Mördern handelt es sich um die Chandrian!

Meine Einschätzung:
Ich gebe zu, dass meine Inhaltsangabe unzulänglich ist, denn die Handlung ist so komplex, dass man sie nicht einfach kurz zusammenfassen kann.

Der Schreibstil ist fesselnd, spannend, detailreich ohne langatmig zu werden und einfach nur super! Man merkt gar nicht, wie die Seiten nur so dahin fliegen und ehe man sich versieht ist man auch schon fast durch.

Der Autor PR nimmt sich zweier Erzählperspektiven an - die allwissende in den Zwischenspielen und der Ich - Perspektive, wenn Kvothe von seinen Erlebnissen berichtet.

PR gelingt es meisterhaft eine Welt zu erschaffen, die neu, aber auch altbekannt zu sein scheint und zieht so seine Leser magisch in ihren Bann.

Die Charaktere, besonders Kvothe, sind so vielschichtig wie eine Schichttorte und weisen mehr auf, als auf den ersten Blick sichtbar. Gerade Kvothe wird vorrangig von einer Sache angetrieben: Gier - nach Rache und Wissen, besonders Wissen, denn sie birgt die Macht sich zu rächen und mehr ...

Allerlei Fragen stellt man sich im Verlauf der Geschichte, wenige werden beantwortet, bei vielen wird man vertröstet - auf später. Und wenn am Ende, die Geschichte fertig erzählt ist, oder vielmehr der erste Teil, blinzelt man und erwacht, wie aus einer Trance und denkt sich: Was schon vorbei!?

PR gelingt es auch, dass man vergisst, nichts grundlegendes, aber er lässt seinen Charakter des Kvothe so undurchsichtbar wie Milchglas erscheinen - nicht greifbar. Man vergisst, dass er nur ein Junge ist und doch wirkt er so viel reifer und älter ... Wahnsinn!

Ich war fasziniert von dem Roman und kann es kaum erwarten Bd. 2 a und b zu lesen. Gut, dass sie hier schon stehen!

Mein Fazit:
5 Sterne - für einen HighFanatsy Roman vom Feinsten, den ihr einfach lesen MÜSST, da gibt es keine Ausflüchte!

Ich hoffe ich habe euch dank meines kleines Beitrags dieses Buch schmackhaft gemacht. Ich kann jedenfalls kann es kaum erwarten weiter zu lesen - hmmm da fällt mir ein "Die Furcht des Weisen 2.2." liegt noch auf meinem SuB ... vielleicht sollte ich das mal hervor holen!

In diesem Sinne lesen wir uns Morgen wieder!

Lu

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe