Freitag, 27. März 2015

Rezension: "Teuflische Bisse - Chicagoland Vampires Bd. 9" von Chloe Neill

http://www.egmont-lyx.de/buch/teuflische-bisse/

Erscheinungsdatum: 05.02.2015
Seitenanzahl: 416
Ausgabe: kartoniert mit Klappe

ISBN: 978-3-8025-9548-6
Verlag: Egmont Lyx
-------------------------------------------------------------

Inhaltsangabe (Quelle Egmont Lyx):
Seit Merit in eine Vampirin verwandelt wurde, haben sie und der Vampir Ethan Sullivan Erstaunliches geleistet: Sie haben Haus Cadogan zum stärksten Vampirklan Nordamerikas gemacht und Bündnisse mit allen möglichen übernatürlichen Geschöpfen geschlossen. Als einige befreundete Gestaltwandler Opfer eines magischen Angriffs werden, muss Merit rasch handeln, um herauszufinden, wer dahintersteckt.

Meine Einschätzung:
Da hat Chloe Neill wieder mal ein wahres Meisterwerk angeliefert, denn in diesem Bd. der Chicagoland Vampires hat wirklich alles gestimmt!

Der Schreibstil war erneut leicht, flüssig und angenehm zu lesen. Einmal in die Geschehnisse rund um "Methan" abgetaucht gab es kein Zurück mehr - wollte man auch gar nicht!!!
Die Reihe wird für mich von Mal zu Mal besser, da ist es beinahe traurig zu wissen, dass nach Bd. 13 Schluss sein wird und doch fragt man sich unweigerlich: Was kommt da noch?


Die Handlung knüpft an die Ereignisse aus Bd. 8 an und führt diese spannend und interessant weiter. Mich freut es besonders, dass man wieder mehr von den Gestaltwandlern sieht und liest - ich liebe sie einfach!!!!
Mit interessanten Erkenntnissen, überraschenden Wendungen hält die Autorin den Spannungsbogen konstant aufrecht und man fiebert bei allem mit. Man kann es kaum erwarten, wenn man die nächste Enthüllung geliefert bekommt oder welche Geheimnisse gelüftet werden.

Die Charaktere sind weiterhin sympathisch und man kommt einfach nicht um hin sie zu lieben, selbst Darth Sullivan in all seiner sexy Arroganz und auch die einstmals gefühlte "Antipathie" Mallory gegenüber ist geschwunden.
Es ist einfach bewundernswert, wie leicht es der Autorin fällt natürliche Entwicklungen ablaufen zu lassen, was sowohl das zwischenmenschliche, als auch das charakterliche betrifft.


Alles in Allem eine tolle, spannende und fesselnde Weiterführung der Reihe und ich kann es kaum erwarten zu erfahren, wie es weitergeht!
Gut, dass meine beste Freundin in der Ferne mir Bd. 10 und 11 auf englisch geschickt hat - Methan, ich komme!!

Mein Fazit:
5 Sterne - glasklare Steigerung zu Bd. 8 und spannend bis zur letzten Seite! 

Donnerstag, 26. März 2015

Rezension: "Everflame - Feuerprobe" von Josephine Angelini

http://www.dressler-verlag.de/nc/schnellsuche/titelsuche/details/titel/1326300/18896/26779/Autor/Josephine/Angelini/Everflame___Feuerprobe.html

480 Seiten · gebunden
15.0 x 21.0 cm
ab 14 Jahren
EUR 19,99 · EUA 20,60
ISBN-13: 978-3-7915-2630-0
EAN: 9783791526300
Erscheinungstermin: September 2014

--------------------------------------------------

Klappentext (Quelle Dressler Verlag):
Liebe schmerzt. Welten kollidieren. Feuer tötet.

Feuerrote Locken, unglücklich verliebt und so ziemlich gegen alles allergisch, was es gibt: Lily Proctor ist 17 und die Außenseiterin an der Highschool von Salem. Lily wünscht sich nichts mehr, als von hier zu verschwinden und findet sich in einem furchterregenden anderen Salem wieder, in dem mächtige Frauen herrschen. Die stärkste und grausamste dieser »Crucible« ist Lillian. Sie ist Lily wie aus dem Gesicht geschnitten. Sind Lilys Allergien und Fieberschübe tatsächlich magische Kräfte und ist sie selbst eine Hexe? In einem Strudel aus gefährlichen Machtkämpfen und innerer Zerrissenheit, begegnet Lily sich selbst und einer unerwarteten Liebe.


Meine Einschätzung:
Seit einigen Wochen schon liegt der neue Fantasyroman von Josephine Angelini auf meinem SuB und aus einer Eingebung heraus habe ich danach gegriffen und es innerhalb von zwei Tagen (und davon nur wenige Stunden) verschlungen.

Mit "Everflame - Feuerprobe" liegt uns eine gänzlich andere Geschichte vor, als noch in ihrer Göttlich Trilogie und wie viele andere auch vor mir ertappte ich mich gelegentlich dabei, wie ich diese beiden Trilogien miteinander vergleiche.
Obwohl Lilys Geschichte anders ist als Helens, so ist sie doch ebenso spannend, fesselnd und interessant.
Was sicherlich nicht nur am Schreibstil der Autorin liegen mag, den ich hier fast einen Ticken besser finde als in der Göttlich Trilogie.
Hat man erst einmal mit der Geschichte angefangen kommt man nur schwer bis gar nicht mehr davon los. Es ist einfach und angenehm leicht zu lesen, wenn auch ab und an mal der Wechsel innerhalb der Kapitel zu plötzlich geschah und ich hin und wieder zurück blättern musste.

Die Handlung selbst ist spannend, fesselnd und wirklich interessant. Die Idee zum Grundgerüst der Handlung gefällt mir sehr gut: mehrere Welten existieren parallel zueinander und in jeder Realität ist irgendetwas anders (erinnert mich an die Tv Serie "Sliders").
Die Verknüpfung mit Magie, Hexen und Schamanen ist dann noch ein Schmankerl oben drauf, denn es war einfach interessant zu lesen, wie es in der anderen Realität abläuft.
Insgesamt eine wirklich tolle Idee und ich bin gespannt, wie die Autorin dies alles weiter und zu Ende führen wird.

Die Charaktere mochte ich auf Anhieb richtig gerne und wollte einfach wissen, welche Abenteuer Lily und Co. erleben würden. Ob sie ihr vertrauen würden oder ob sie "fallen" würde wie Lillian, ihr ich in der neuen Realität.
Ich kann nicht mal sagen, wen ich lieber mochte als den anderen. Es war einfach nur schön mit anzusehen, wie Lily sich von dem kranken, zerbrechlichen Vögelchen in einen stolzen und abenteuerlustigen Schwan verwandelt.

Schon jetzt bin ich gespannt, was uns in Bd. 2 erwarten wird und ich freue mich sehr auf ein Wiedersehen mit Lily, Rowan, Tristan und Co.

Alles in Allem ein fantastischer Auftakt zur neuen Fantasytrilogie aus der Feder von Josephine Angelini und wer nun glaubt, dass es anders ist als "Göttlich ..." dem sei gesagt: Richtig, aber es ist nicht weniger gut. Also gebt dem Buch ne Chance ...

Mein Fazit:
5 Sterne - vielversprechender Auftakt zu einer tollen Trilogie mit Potential.

Mittwoch, 25. März 2015

Rezension: "Vincent - Made Men Bd. 2" von Sarah Brianne

http://www.amazon.de/Vincent-Made-Men-Book-English-ebook/dp/B00URQFXC2/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1427299756&sr=8-1&keywords=sarah+brianne+vincent
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2364 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 332 Seiten
Verlag: Young Ink Press (15. März 2015)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Englisch
-------------------------------------------------------------------

Klappentext (Quelle Amazon):
Vincent knows the glamorous side of the Mafia, being born a soldier.
Lake lives on the opposite side of the tracks, born the daughter of a soldier.
The light and dark side of him are at constant war, but he is letting his darkness reign.
She is trying to find peace, and she will soon be far enough away to find it.
Discovering that his boss owns her, showed him how little he knew her.
Knowing all about him only makes her want to hate him.

I'm a fu**ing made man. 
I'm just fu**ing trailer trash.


Meine Einschätzung:
Was habe ich diesem Buch entgegen gefiebert und als ich dann auch noch bei der Blogtour mit machen durfte war es nahezu perfekt!!

Bei mehrteiligen Reihen ist es ja immer ein gewagtes Spiel. Besonders dann wenn Bd. 1 die Leser vom Hocker gerissen hat und da steht dann natürlich die berechtigte Frage im Raum: Wird die Fortsetzung genau so gut sein oder eher unterirdisch?
Nun, ich kann die Frage mit folgenden Worten beantworten: Bd. 1 war wahnsinnig gut und Bd. 2 steht diesem in Nichts nach.
Macht es Sinn für euch, wenn ich sage, dass "Vincent" anders ist, aber genau so gut wie "Nero"? Nichts desto trotz bin ich nach wie vor ein "Nero" Girl, wenn auch "Vincent" echt süß (sorry Vincent, dass willst du bestimmt nicht hören) war.

Sarah Briannes Schreibstil war angenehm leicht und flüssig zu lesen. Beim Lesen bemerkt man, dass sie sich mit der Materie (Mafia und die Familia) auseinander gesetzt hat und ich nehme ihr jedes geschriebene Wort ab.
Besonders ihre Charaktere (zu denen komme ich später!)

Die Handlung selbst schließt direkt an Bd. 1 an, wenn auch gerade zu Beginn einige Szenen vorkommen, die schon in Bd. 1 passiert sind, nur diesmal eben aus Vincent oder Lakes Sicht. Und obwohl es einige Überschneidungen gab ist es eine ganz wundervolle Geschichte (die in weiten Teilen fast an Aschenputtel erinnert) entstanden mit Charakteren die anders, aber auch besser sind.
Es gibt so viele Gedanken zu dem Buch, doch mir fehlen einfach die Worte, um euch diese Eindrücke vermitteln zu können.
Man fiebert mit Vincent mit und fragte sich, ob er Lake für sich gewinnen kann oder unter liegen würde. Und doch war man oft auch entsetzt über die Brutalität von Nero, Amo und Vincent, die doch auch so sanftmütig sein konnten.
Ein Mann - zwei Gesichter! Hoffe das macht Sinn...

Die Charaktere sind einfach liebenswürdig, wenn ich auch gestehe, dass ich Lake nicht sonderlich mochte (schlagt mich bitte nicht!), aber ich respektiere sie. Und auch sonst hat es mich einfach riesig gefreut hin und wieder von den "alten" Freunden etwas zu lesen und man bekommt einen kleinen Ausblick darauf, was vielleicht noch kommen könnte - zumindest hofft man das.

Alles in Allem ein wirklich toller zweiter Teil einer vielversprechenden Reihe und einer ebenso vielversprechenden Autorin. Ich kann es kaum erwarten Bd. 3 zu lesen und ich hoffe sehr, dass uns die Autorin nicht all zu lange darauf warten lässt.

Mein Fazit:
5 Sterne - spannend, fesselnd und einfach umwerfend. Ein würdiger Bd. 2 und eine gelungene und starke Fortsetzung.

Dienstag, 24. März 2015

Rezension: "Das Dienstmädchen des Milliadärs" von Ruth Cardello

http://www.amazon.de/Das-Dienstm%C3%A4dchen-Milliard%C3%A4rs-Ruth-Cardello-ebook/dp/B00L1E5SJC/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1426843663&sr=8-1&keywords=das+dienstm%C3%A4dchen+des+milliard%C3%A4rs
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 744 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 186 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 1477826009
Verlag: AmazonCrossing (2. September 2014)

Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
-----------------------------------------------------------

Klappentext (Quelle Amazon):
Dominic Corisi wusste sofort, dass Abigail Dartley genau die richtige Ablenkung für ihn war, besonders da sie ihm mehr Überzeugungsarbeit abverlangte, als er es von Frauen gewohnt war. Als ihn die Geschäfte nach China rufen, entscheidet er sich kurzerhand sie mitzunehmen. Keine Versprechen. Keine Komplikationen. Nur Sex.

Abby war schon immer eine höchst verantwortungsvolle Frau. Sie glaubt nicht an Risiken, besonders wenn es um Männer geht – bis sie Dominic trifft. Er bringt sie zur Weißglut und fasziniert sie gleichermaßen, eine feurige Kombination. Ihre Reise nach China lässt eine längst vergessene Seite von Abby wieder aufblühen, bringt jedoch auch eine Gefahr ans Licht, die das Aus für Dominics Unternehmen bedeuten könnte. Abby muss entweder unverhofft in die Vertragsverhandlungen eingreifen und seine Firma retten oder ihre Rolle als einfache Geliebte akzeptieren und Dominic seinem Schicksal überlassen. Liebt sie ihn genug, um zu riskieren, ihn für immer zu verlieren?

Meine Einschätzung:
Scheinbar ewig lag dieses ebook auf meinem SuB und vor einigen Tagen hab ich spontan entschieden, dass es jetzt endlich reif ist gelesen zu werden.
 
Und ja, was soll ich sagen? Es war eine nette Lektüre für Zwischendurch, mehr aber auch nicht. Sicher, der Schreibstil war nett und angenehm zu lesen und ich wurde auch gefesselt - irgendwie- aber so richtig vom Hocker gerissen hat mich das Buch leider auch nicht.

Die Handlung und die Idee dahinter waren auch nett (scheint sich wie ein roter Faden durch das Buch zu ziehen!), wenn auch doch arg vorhersehbar. Nennenswerte Überraschungen in den Wendungen zur Handlung, Erkenntnissen oder Ereignissen gab es meiner Meinung leider auch nicht. In meinen Augen war es teilweise recht überzogen und ins besondere das fast zu perfekte Zuckergussende.

Spannung konnte die Autorin nicht aufbauen und das Drama zwischen Abby und Dom wirkte erzwungen.
Die Charaktere waren ganz sympathisch (ich wollte wieder nett schreiben), wenn ich auch leicht genervt von ihnen war - von beiden!
Er: emotional gestört und sozial völlig unfähig und Sie: Zu naiv, als das es gut für sie wäre!
Warum ich so genervt war kann ich nicht mal sagen, aber ganz ehrlich: Mir ging alles irgendwie viel zu schnell! Kaum ne Woche kennen und schon die Liebe für´s Leben - ich mein es gibt alles, doch hier wirkt es doch recht unrealistisch ... naja!

alles in Allem ein netter Lesezeitvertreib, aber jetzt nicht der Brüller. Im Grunde wirkte das ganze Buch wie ein Autounfall: Schrecklich das es passiert ist, aber man kann auch nicht weg schauen.

 
Mein Fazit:
3 Sterne - aus gutem Willen, begeistern und überzeugen konnte mich die Autorin leider nich

Montag, 23. März 2015

Tasty Books BlogTour for "Vincent" by Sarah Brianne


Good morning guys!

Ich bin ganz aufgeregt, denn ich bin mal wieder die Gelegenheit an einer Blogtour zu einem englischen Buch mit zu machen und was für eins noch dazu!!!
Im folgenden werde ich euch das Buch etwas näher bringen (Klappentext und Auszug mit einigen TeaserBildern) und in einem zweiten seperaten Beitrag habe ich noch ein weiteres  Schmankerl für euch!

Ich nehme an einer Blogtour teil und ihr fragt euch sicher: Wo ist die Rezension? Nun, die wird es heute auch noch geben - nur Geduld!!

Vincent Made Men # 2
By: Sarah Brianne
Releasing March 16, 2015 
Young Ink Press 
Bevor ich euch noch länger als nötig auf die Folter spanne, werde ich euch jetzt einfach den Klappentext zeigen und vielleicht weckt er ja schon allein eure Neugierde!

Und hierum geht es im zweiten Band der Made Men Reihe!

Blurb:
Vincent knows the glamorous side of the Mafia, being born a soldier.
Lake lives on the opposite side of the tracks, born the daughter of a soldier. 
The light and dark side of him are at constant war, but he is letting his darkness reign.
She is trying to find peace, and she will soon be far enough away to find it.
Discovering that his boss owns her, showed him how little he knew her.
Knowing all about him only makes her want to hate him.

I’m a fu**ing made man. 
I’m just fu**ing trailer trash.

---------------------------------------
 
Link to Follow Tour:  https://www.goodreads.com/book/show/23275670-vincent?ac=1 
Goodreads Link: https://www.goodreads.com/book/show/23275670-vincent
Goodreads Series Link: https://www.goodreads.com/series/131740-made-men 

Buy Links: TBD Sarah’s Book Seller Site Page
Links: Amazon| B&N | iTunes | Kobo

Author Info
Hey! My name is Sarah Brianne and after living for twenty-two years the characters in my head told me enough was enough and I have finally put pen to paper (or is it finger to keyboard?) to tell their stories. Since I was a little girl I have watched every chick flick I could get my hands on, then when I became older I discovered a whole new world of romance novels. To me there is nothing better then a tale of true love and those are the stories that have inspired me to write. Like everything else in my life I have put my own spin on two lovers destined to be together.
Next to my books my prized possession are my two beautiful fur babies, Kalypso and Khaleesi. I know what you’re thinking, do you pack them in your purse? Yep, right next to my kindle.

Author Links: Facebook | Twitter | Goodreads   

Zu Gewinnen gibt es auch etwas und zwar dies hier. Ihr wollt die Chance haben diesen Gewinn zu gewinnen? Dann klickt einfach auf den LINK!:
Rafflecopter Giveaway ($25.00 Amazon eGift Card)
a Rafflecopter giveaway 

Und weil ich euch ja das ganze richtig schmackhaft machen will, habe ich hier auch noch einen kleinen Auszug aus "Vincent" - viel Spaß bei der Lektüre!!
Ich hatte ihn ...

Excerpt

Lake closed her eyes at the sound of screeching metal hitting the pavement from the car’s muffler scraping the road. Her father’s car was an old Cadillac she was sure dated back to the eighties; it honestly needed work. Total junker. 
Her father somehow managed to keep it working by doing his own repairs on it, using different parts from various cars and even making some himself. Lake liked to call it the Frankenlac. 
She thought he would have bought a new car sometime between 1981 and 2014, but nope. He had better ways to spend his money. Yeah, like betting on a horse or for chips to throw in the middle of a poker table. 
Even though Lake’s father was a level-twelve gambler on the Richter scale, she wouldn’t trade him for the world because Lake knew the other side of the coin all too well. 
She shook her head, unwilling to think about the coming weekend. Most teenagers would be happy it was Friday, but not her. No, her weekends were nothing except torturous. Literally. 
Her father finally reached the destination and put the car in park. “All right, kiddo. Have a good day. I’ll see you Monday.”
Lake looked away from all the stares outside of the car to meet her father’s smile. “You, too, Dad. See you Monday.” She had managed to force a smile of her own by the end of the sentence. 
Lake opened the door and stepped out of the car, grabbing her bag. 
“Love ya, kiddo.” 
That time, Lake didn’t have to force a smile. “Love you, Dad.” 
As she closed the door, another scraping sound occurred. After watching her father start to drive away, she was finally able to turn around and face the teenagers’ looks. It honestly wasn’t as bad as it seemed; they always had much better things to talk about. Not to mention a short attention span. 
See, Lake wasn’t popular nor was she unpopular; she was just … well, Lake. 
Boom! 
After a moment of complete silence, loud laughter filled the air along with some serious black smoke from her father’s car blowing a gasket. Lake put her head down and pulled up the hood from her hoodie, trying to conceal her face. 
Great. It can’t get any worse, can it? She started walking through the parking lot, weaving between the people and cars. 
Beginning to hear loud music come closer, Lake turned her head to see a big, white Jeep heading her way. She had to jump back to dodge the corner of the vehicle as the brakes squealed into ‘park’. 
Lake stood in shock from the close call as her heart began to pound. She knew exactly who was driving before the girl exited the Jeep along with three of her friends. 
Ashley. It was hard for her to even say her name in her head.
“Oh, my gosh. I didn’t even see you,” Ashley said sarcastically through her snickering. 
Lake decided to take the golden opportunity of being able to talk back. She didn’t get many chances. 
“Oh, my gosh. Really? Maybe you need to get glasses. Quick, how many fingers am I holding up?” Lake stuck up her middle finger then heard muffled laughs. 
Ashley scowled and spoke as loudly as she could. “Sorry, I don’t speak trailer trash.” 
That right there was how a lot of the world saw Lake—just a piece of trash. Trailer trash, to be exact.
----------------------------------------------------------------------------

Nun habt ihr Lake kennengelernt und natürlich möchte ich euch Vincent nicht vorenthalten. Im Rahmen der Blogtour darf ich euch ein kleines Charakterinterview präsentieren und bei den Antworten musste ich sogar das ein oder andere Mal schmunzeln. Doch lest selbst ...

Tasty Book Tours Q&A with Vincent
(Vincent is sitting in the VIP of a very exclusive club)

~Vincent, three words to describe yourself.
Insane psychopathic killer. 


~Did you always want to be a “Made Man” or is it something you have no control over?
I was born wanting to be made.

~If you had the choice to be anything else, what would you want to do with your life?
There was no other alternative I was going to become made or die trying. 

~You have watched your best friend fall in love. Do you want the same thing for yourself?
Fuck no.

~Is there anyone in the running to be Vincent’s girl?
Sure, anyone with tits and a great ass can be my girl for an hour.

~Where do you see yourself in five years?
Same place now, except with a better view up the mafia family tree. 

~Thanks for taking the time to chat with me!
Your welcome sweetheart, what are you doing for the next hour?

Das war es von mir an dieser Stelle, aber ein Schmankerl habe ich noch für euch, doch dafür müsst ihr einfach HIER klicken - Viel Spaß dabei!!!

Eure Lu

Blogtour zu "Vincent" by Sarah Brianne (Part 2)

Hallo ihr Lieben,

in meinem früheren Post habe ich euch ja gesagt, dass ich noch einen anderen Beitrag für euch habe. Diese Entscheidung habe ich getroffen, weil ich euch nicht zu sehr überfluten wollte.
Hoffe ihr habt da Verständnis dafür.

Doch welches Schmankerl habe ich noch für euch? Nun, im Rahmen der Blogtour darf ich euch ein kleines Interview mit der sympathischen Sarah Brianne, Autorin der Made Men Reihe, präsentieren und ich will euch auch gar nicht länger abhalten und poste das Interview jetzt einfach.

Viel Spaß beim Lesen!

Tasty Book Tours Q&A with Sarah Brianne

~Sarah, congrats on the release of your Second New Adult Romance, VINCENT. For those readers that haven’t yet read your books, tell us a little about the Made Men series?

The first two books have hero’s that are in the Caruso Mafia and the heroines have all suffered in some way, due to physical or verbal abuse. The series takes you through some real life horrible situations that I felt compelled to write about, hopefully my books can spread awareness on these things and I hope that these books can help anyone that has ever suffered through the same experience my characters have. Made Men the series is for anyone who was never able to face their demons, or for those that never got the chance to punch their high school bully. Made Men will take care of that for you and they take retribution to the next level. 
In the end it’s a very dark and very violent series that still is somehow hilarious at times but most importantly it’s about a tale of true love. 

~How did you start writing? 

Every since I was a little girl I would watch my mom read books. Seriously she would flow through books like it was water and can easily read five books a day if she wanted. Obviously she wouldn’t let me even pick one up so I was forced to watch her enjoy endless books for years upon years. I felt as if my mom was holding the biggest secret in the world and it killed me to know, but my mother is crazy and would of turned me black and blue if she even thought I would read one. 
Now fast-forward to high school when I got my ACT scores back, my reading level was so low (my writing scores were legit though) and mom did the unthinkable. It was obvious the only way to bring it up was to read more, so instead of giving me ‘Catcher In The Rye’ or something like that she gave me my first romance novel. Mom’s theory was this, I was going to actually love reading a book cover to cover and that I was going to want to read as much as possible hanging on every word, therefore bringing my reading level up. 
Well she was right, I cant tell you how many books I read that summer I too started to flow through them like water reading book after book (and for all you parents out there, it worked my reading level went up and I even went to college and got a degree). Now that I was FINALLY in on the secret I think my brain went nuts and I started making
my own characters up in my head. Fast forward just a few more years and I was in my last semester of college, I had to make a choice either go to pharmacy school or write these stories that were dying to get out. When my mom told me pharmacy school was the only option, I guess I got a little pissed and that’s when I wrote Nero in my last semester of college. We had an understanding of if it did good, then I could make it my career or if it did bad well I was going to spend another four torturous years in school. I think we all know how that ended... 
So how did I start writing? It was all because of my mother. I still remember the day she handed me my first romance book that changed my life forever, it was Dark Prince by Christine Feehan. She gave that particular book to me because Twilight was the shit back then to every teenage girl so she gave me a vampire love story that was soooo much better. Good call mom, good call. 

~Are you a plotter or pantser? 

I like to think I am a special breed of writer, a pantter. I dream up certain pivotal scenes that I would like to take place and I keep them locked in my head. Then everything in-between those scenes are whatever the hell kind of crazy shit hits me in that moment.  

~Where did the idea for NERO (Made Men Book #1) come from? 

I had a couple of key points that always intrigued me and knew that was what I wanted to write about. 

1. Meaning
I wasn’t going to write a story if at the end of the day it held no true meaning. I believe in telling a story that confronts today’s real life problems that should be dealt with. Bullying is a real thing. Child abuse is a real thing. And everything horrible in between that people don’t think is real is a real thing. I want to help those that have experienced these problems and most importantly I want to spread awareness that these things are in fact real. 

2. BAD to the BONE
Well I am a very anti-hero kind of girl, the bader the better in my opinion and I really enjoy a good action film. Blood guts and glory are my thing and most importantly, REVENGE. The mafia always fascinated me since they embody all of this and they look freaking great doing it. They have so many secrets and rules, again secrets just kill me,
and it sucks that only Google can tell me what they are. So unfortunately for me I’m not in the mafia and I will never really know the truth. 

3. Young/High School
I was never able to read Young Adult books they are wayyy to mushy-gushy for my taste and I always hated how I could never get my fill of a good high school book. I felt something was completely missing from that market as the typical bad boys in high school were guys who smoked pot under the bleachers and bullied kids smaller then them. I was always like REALLY? So I made the real fucking bad boys who beat the shit out of them for doing that. 
Now a young man in high school that was also in the mafia but still faced real life issues just seemed a little crazy, but I thought… Hey that just might work. 
 
~What are your plans for the series?  

I honestly have no idea; I just hope that people will like the second book enough that I can at least write the next book. 

~Do you plan to branch out into Adult Romance, or another genre?

I hope so because I would looove to write a book on the Caruso family boss, Dante!

~Three Fun Facts about you

1. I live in Las Vegas!
2. I collect Buddha’s!
3. I have Misophonia. (Google it people, I thought I was alone for so long…)

~Where can readers find you?

My books are sold on Amazon, Barnes & Noble, Kobo, and iTunes.
Facebook.com/AuthorSarahBrianne
Twitter @AuthorSarahBri
Instagram@AuthorSarahBrianne
AuthorSarahBrianne@gmail.com

Freitag, 20. März 2015

Rezension: "India Black - Mord im Lotushaus" von Carol K. Carr

http://www.egmont-lyx.de/buch/mord-im-lotushaus/Verlag: Egmont Lyx
Erscheinungsdatum: 07.08.2014
Seitenanzahl: 320
ISBN: 978-3-8025-8681-1
---------------------------------------------------------


Klappentext (Quelle Egmont Lyx):
London 1876: India Black ist Besitzerin des angesehenen Bordells “Lotushaus”. Als einer ihrer Kunden überraschend stirbt, versucht sie, den Vorfall zu vertuschen. Doch der Tote hatte geheime Dokumente bei sich, die spurlos verschwunden sind. Gemeinsam mit dem attraktiven Regierungsagenten Mr French muss India die Dokumente wiederfinden, um einen Skandal zu vermeiden.

Meine Einschätzung:
Dieses Buch zu lesen war eine spontane aus dem Bauch heraus getroffene Entscheidung, die ich nicht bereue!


Der Schreibstil von CKC ist wirklich wunderbar leicht, angenehm und flüssig zu lesen. Sie schafft es irgendwie, dass ich mich: 1. fühle, als sei ich mit India im Lotushaus und 2. wieder in der Schule *lach*
Klingt vielleicht merkwürdig ist aber halb so schlimm wie ihr vielleicht meint.
Die witzig - spritzigen Dialoge und Textpassagen (gerade das Vorwort war zum Schießen, selbst mein Mann musste da schmunzeln!) waren einfach herrlich zu lesen.

Die Handlung selbst war spannend und interessant, wenn auch nicht gänzlich neu. So kennt man diese Spionagegeschichten aus den historischen Liebesromanen (dort ermitteln Adlige), doch im Gegensatz dazu ermittelt hier eine Hure - eine normale Frau aus dem Volk, aber was ist schon normal an India - Geheimnisse hat sie einige.

Dieses Katz und Mausspiel zwischen den verschiedenen Parteien, die scharf auf die brenzligen Dokumente waren gefiel mir auch außerordentlich gut. Auch die politischen Hintergrundinformationen passten sehr gut in die Handlung hinein und mit geschickt platzierten Höhepunkten konnte der Spannungsbogen konstant aufrecht erhalten werden. Selbst die Verknüpfung realer Personen (Disraeli/Gladstone) mit fiktiven Charakteren ist der Autorin wirklich gut gelungen.

Was mich zu den Charakteren bringt - diese sind, obwohl man nur wenige Hintergrundinformationen bekommen hat, keinenfalls blass sondern mehr als präsent. Besonders bei India und Mr. French will man unbedingt wissen was an ihnen dran ist, denn beide haben ein gutes Maß an Geheimnisse, die sie verbergen.


Alles in Allem ein toller Auftakt zur India Black Reihe, der definitiv Lust auf mehr macht. Schade nur, dass es Bd. 2 wohl nur als eBook gibt.

Mein Fazit:
5 Sterne - toller Auftakt mit reichlich Potential!

Mittwoch, 18. März 2015

Büchertreff - Leserlieblinge 2014

Guten Morgen ihr Lieben,

es ist mal wieder soweit und für mich ist es das erste Mal!
Wovon ich zum Teufel rede? Natürlich von der Wahl zum BücherTreff Leserliebling 2014 bei buechertreff.de
http://www.buechertreff.de/
 
Bereits seit 2005 können die Mitglieder dieser Community ihre Favoriten nominieren und später dann in verschiedenen Kategorien gewählt werden.

So sieht aber der genaue Ablauf aus:

Nominierungsphase:
- zwischen dem 23.03. und 05.04.2015 können Buchvorschläge in den verschiedenen Kategorien eingereicht werden.
- alle formal korrekten Nominierungen werden aufgelistet Um selbst ein Buch vorzuschlagen, - - nominiert wird über den Button den man bei der Rezension zum nominierten Buch sieht
- pro Kategorie leider nur ein Vorschlag

Abstimmungsphase:
- diese läuft vom 06.04. bis 19.04.2015.

- Ergebnisse werden natürlich erst NACH Wahlende bekannt gegeben
- eine Stimme pro Kategorie
 
Und in folgenden Kategorien kann abgestimmt werden:
 
http://www.buechertreff.de/Thread/85112-Wahl-der-BT-Leserlieblinge/1. Erzählungen
2. Fantasy
3. Historische Romane
4. Jugendbücher
5. Krimis/Thriller (inkl. Horror)
6. Liebesromane

7. Sachbücher (inkl. Biographien)
8. Science Fiction

 
Ich hoffe meine Erklärungen waren einigermaßen verständlich, doch da ich mir selbst da nicht sicher bin verweise ich euch einfach auf die Seite von buechertreff.de (einfach auf das Bild links klicken).

Ich werde bei der Wahl mit machen und ihr?

Liebe Grüße
Lu

Montag, 16. März 2015

Rezension: "Darkmouth - Der Legendenjäger Bd. 1" von Shane Hegerty

http://www.oetinger.de/buecher/kinderbuecher/ab-10-jahren/details/titel/3-7891-3725-1/18923/32091/Autor/Shane/Hegarty/Darkmouth_-_Der_Legendenj%E4ger.html

368 Seiten · gebunden
15.0 x 21.0 cm
ab 10 Jahren
EUR 16,99 · EUA 17,50
ISBN-13: 978-3-7891-3725-9
EAN: 9783789137259
Erscheinungstermin: Februar 2015                 

------------------------------------------------

Inhaltsangabe (Oetinger Verlag):
Minotauren, Monster, Höllenhunde: Willkommen in Darkmouth!

Es gibt 1000 Gründe, nach Darkmouth zu kommen. Und eine Million, es lieber zu lassen. Das Leben des zwölfjährigen Finn ist alles andere als langweilig. Denn er ist der Sohn des letzten amtierenden „Legendenjägers“ von Darkmouth. Dabei will er mit den Monstern eigentlich gar nichts zu tun haben! Doch als der finstere Riese Gantrua plant, geheime Portale zur „Verseuchten Seite“ zu öffnen und die gruseligsten und gefährlichsten Legenden auf Darkmouth loszulassen, hat Finn keine Wahl. Gemeinsam mit seinem Vater und der vorwitzigen Emmie stellt er sich dem großen Kampf.


Meine Einschätzung:
Als ich damals die Pressemail zu Bd. 1 dieser Legendenjäger Trilogie bekam und den Klappentext las wollte ich mir unbedingt anschauen wie das Buch so ist.

Vornweg sei gesagt, dass der Verlag sich hier selbst übertroffen hat was das Design und die Buchgestaltung angeht - sie haben ganz fantastische Arbeit geleistet, denn die Aufmachung ist einfach: H-A-M-M-E-R!!!


Der Schreibstil von Shane Hegerty ist sehr einfach und schlicht gehalten, was vor allem für das anvisierte Publikum gedacht ist. Zudem sind die Sätze und Kapitel ziemlich kurz gehalten, was an und für sich sicherlich nicht schlecht ist.

Die Handlung selbst hat eine interessante Grundidee zu bieten, dennoch weißt sie meiner Meinung nach doch einige Längen auf. Auch einen konstanten Spannungsaufbau ließ sich für mich nicht erkennen, trotz der gelegentlichen Erscheinungen von Legenden und angedeuteten Gefahren für Finn.

Bei den Charakteren muss ich leider sagen, dass ich mit keinem von ihnen so wirklich warm wurde. Ich gehe sogar so weit zu sagen und gestehe, dass ich Finn und Co. ziemlich nervig und anstrengend phasenweise fand.

Das letzte Drittel wurde (leider und dafür entschuldige ich mich) nur noch gebrowsed, weil es mich einfach nicht so recht fesseln und begeistern konnte und auch sonst konnte ich von äußeren Reizen sehr leicht abgelenkt werden was sonst SEHR schwierig ist.

Für die angesprochene Zielgruppe (Kinder ab 10) ist dieses Buch sicher eine spannende und fesselnde Lektüre, aber für mich war es leider nicht geeignet.

Mein Fazit:

3 Sterne - leichte Lektüre, die mich leider nicht vom Inhalt überzeugen konnte und doch durch die Aufmachung punkten konnte.

Tasty Release Blast for "Vincent" by Sarah Brianne

Guten Morgen die Damen,

vor einiger Zeit habe ich euch in einem Waiting on Wednesday gesagt, dass ich sehnsüchtig auf "Vincent" von Sarah Brianne warte und was soll ich sagen? ES IST LIVE! OH MY GOD!
Ich bin ja so aufgeregt das Buch zu lesen, dass ich es kaum erwarten kann, dass es Abend wird und wir haben jetzt gerade mal 08:25Uhr!!

Da ich euch den zweiten Teil der Made Men Reihe rund um Nero und seine Freunde noch etwas näher bringen möchte habe ich nicht lange überlegt und entschieden am Release Blast für "Vincent" teilzunehmen.

Im folgenden werdet ihr etwas über den Inhalt des Buches und über die Autorin erfahren.
Und hier rum geht es in dem Buch:

Vincent knows the glamorous side of the Mafia, being born a soldier.
Lake lives on the opposite side of the tracks, born the daughter of a soldier.
The light and dark side of him are at constant war, but he is letting his darkness reign.
She is trying to find peace, and she will soon be far enough away to find it.
Discovering that his boss owns her, showed him how little he knew her.
Knowing all about him only makes her want to hate him.

I’m a fu**ing made man.
I’m just fu**ing trailer trash.
 
Klingt gut, oder?

Vielleicht mag ja schon der ein oder andere sich das Buch kaufen.


Hier die Links zum Kaufen:

Buy Sarah's Book's Here
Amazon| B&N | iTunes | Kobo 

about the author:

Hey! My name is Sarah Brianne and after living for twenty-two years the characters in my head told me enough was enough and I have finally put pen to paper (or is it finger to keyboard?) to tell their stories. Since I was a little girl I have watched every chick flick I could get my hands on, then when I became older I discovered a whole new world of romance novels. To me there is nothing better then a tale of true love and those are the stories that have inspired me to write. Like everything else in my life I have put my own spin on two lovers destined to be together.

Next to my books my prized possession are my two beautiful fur babies, Kalypso and Khaleesi. I know what you’re thinking, do you pack them in your purse? Yep, right next to my kindle.




Und wie es sich für so einen Tag gehört gibt es auch ein Gewinnspiel, vielleicht mag ja jemand sein Glück versuchen - ich werde es tun!!

Enter to Win a
$25.00 Amazon eGift Card
 
 
 
 
 
 

And last but not least habe ich einen kleinen Auszug aus "Vincent" für euch - ich hoffe er gefällt!
Excerpt
Lake closed her eyes at the sound of screeching metal hitting the pavement from the car’s muffler scraping the road. Her father’s car was an old Cadillac she was sure dated back to the eighties; it honestly needed work. Total junker.
 
Her father somehow managed to keep it working by doing his own repairs on it, using different parts from various cars and even making some himself. Lake liked to call it the Frankenlac.
She thought he would have bought a new car sometime between 1981 and 2014, but nope. He had better ways to spend his money. Yeah, like betting on a horse or for chips to throw in the middle of a poker table.
Even though Lake’s father was a level-twelve gambler on the Richter scale, she wouldn’t trade him for the world because Lake knew the other side of the coin all too well.
She shook her head, unwilling to think about the coming weekend. Most teenagers would be happy it was Friday, but not her. No, her weekends were nothing except torturous. Literally.
Her father finally reached the destination and put the car in park. "All right, kiddo. Have a good day. I’ll see you Monday."
Lake looked away from all the stares outside of the car to meet her father’s smile. "You, too, Dad. See you Monday." She had managed to force a smile of her own by the end of the sentence.
Lake opened the door and stepped out of the car, grabbing her bag.
"Love ya, kiddo."
That time, Lake didn’t have to force a smile. "Love you, Dad."
As she closed the door, another scraping sound occurred. After watching her father start to drive away, she was finally able to turn around and face the teenagers’ looks. It honestly wasn’t as bad as it seemed; they always had much better things to talk about. Not to mention a short attention span.
See, Lake wasn’t popular nor was she unpopular; she was just … well, Lake.
 
Boom!
After a moment of complete silence, loud laughter filled the air along with some serious black smoke from her father’s car blowing a gasket. Lake put her head down and pulled up the hood from her hoodie, trying to conceal her face.

Great. It can’t get any worse, can it? She started walking through the parking lot, weaving between the people and cars.
Beginning to hear loud music come closer, Lake turned her head to see a big, white Jeep heading her way. She had to jump back to dodge the corner of the vehicle as the brakes squealed into ‘park’.
Lake stood in shock from the close call as her heart began to pound. She knew exactly who was driving before the girl exited the Jeep along with three of her friends.

Ashley. It was hard for her to even say her name in her head.
"Oh, my gosh. I didn’t even see you," Ashley said sarcastically through her snickering.
Lake decided to take the golden opportunity of being able to talk back. She didn’t get many chances.
"Oh, my gosh. Really? Maybe you need to get glasses. Quick, how many fingers am I holding up?" Lake stuck up her middle finger then heard muffled laughs.
Ashley scowled and spoke as loudly as she could. "Sorry, I don’t speak trailer trash."
That right there was how a lot of the world saw Lake—just a piece of trash. Trailer trash, to be exact.

 






Donnerstag, 12. März 2015

Something old ... #5

Guten Morgen Leute,

puh, ist es wirklich schon Donnerstag!? Unfassbar wie schnell die Woche schon wieder vergangen ist.
Und da heute besagter Donnerstag ist, habe ich wieder ein "Something old ..." für euch im Gepäck. Eigentlich kopiere ich euch meine alten, gespeicherten Rezensionen hierher, doch die Rezensionen, die schon was älter sind, sind schlicht und ergreifend zu peinlich kurz, um sie euch ungefiltert präsentieren zu können.
Gut nur, dass ich das Buch zum heutigen "Something old ..." vergangenen Monat nochmal gelesen habe.
Um welches Buch es geht?
Um dieses hier:

http://www.arena-verlag.de/artikel/city-ashes-978-3-401-06133-7

ISBN:978-3-401-06133-7
Preis: 17,99 €
Alter ab: 12 Jahre
Seitenzahl: 480
Maße: 210.00 mm / 145.00 mm / 51.85 mm
Einbandart: gebunden
-----------------------------------------------------------

Klappentext (Quelle Arena Verlag):
Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Doch was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als der Unterwelt den Rücken zuzukehren. Doch als ihr Bruder Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal – und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt.

Meine Einschätzung:
Ich kann ohne zu übertreiben sagen, dass dieses Buch auch noch ein Lesegenuss ist, wenn man es ein zweites Mal gelesen hat.
Und wie damals, so ist auch hier wieder Cassandra Clares Schreibstil angenehm leicht und flüssig zu lesen.
Hat man (also ich) einmal mit dem Buch angefangen, kommt man nicht so leicht wieder davon los und ehe man sich versieht ist das Buch auch schon ausgelesen. Wahnsinn und das, obwohl es fast 500 Seiten hat.
Cassandra Clare erschafft eine vertraute, fremde Welt in der man sich ohne Mühe zurecht findet und man fühlt sich als sei man Teil des ganzen Geschehens - wirklich toll.

Nach dem Ende von Bd.1 knüpft sie unmittelbar an die Ereignisse an und führt diese in einem konstanten Spannungsbogen mit Allerlei geschickt platzierten Wendungen in Ereignissen und Erkenntnissen fort. Nur schwer kommt man dazu Luft zu holen, doch die Autorin gönnt uns auch die ein oder andere Verschnaufpause.
Obwohl man weiß, dass es nicht sein kann, sitzt man dennoch da und fiebert mit Clary, hadert mit ihr und leidet mit ihr.
Ich bin gespannt was da noch kommen mag ...

Bei den Charakteren kann ich auch sagen, dass sie mir nach wie vor sympathisch sind, wenn auch das stetige Hin und Her zwischen Jace und Clary etwas nervig war.
Nichts desto  trotz ist nach wie vor Magnus Bane DAS Highlight, denn er schafft es irgendwie die Stimmung immer aufzulockern.

Alles in Allem ein starker zweiter Bd. 6 der sechsteiligen Reihe rund um Clary und ihre Freunde.

Mein Fazit:
4 Sterne - wunderbare leichte Lektüre mit hohem Unterhaltungswert.
-------------------------------------------------------------------------------------
 
Das war dann also das dieswöchige "Something old ..." ich hoffe es hat euch gefallen und wir sehen uns Morgen in alter Frische!!
 
Liebe Grüße
Lu

Mittwoch, 11. März 2015

Waiting on Wednesday

http://breakingthespine.blogspot.de/
Liebe Buchgemeinde,

inzwischen ist meinen treuen Lesern ja bekannt was nun folgen wird: Waiting on Wednesday. In diesem Beitrag möchte ich euch ein Buch vorstellen auf das ich gespannt warte.
Ins Leben gerufen wurde diese Aktion von Jill (Breaking the spine) und ich find sie klasse!

Doch genug des Vorredens, gehen wir ans eingemachte!

Mein heutiges Waiting on Wednesday stammt aus der Feder von Gaial Carriger, einige kennen sie sicherlich, immerhin hat sie die Parasol Protectorate Reihe rund um Alexia Tarabotti geschrieben.
Das Buch, das ich euch vorstellen möchte hat aber hier den Fokus nicht auf Alexia, sondern auf deren Tochter Prudence - na gespannt?

Um euch die Entscheidung leichter zu machen, ob ihr es lesen wollt oder nicht, habe ich euch Cover und Klappentext mitgebracht:


http://www.hachettebookgroup.com/titles/gail-carriger/prudence/9780316212236/#descDer Klappentext:
When Prudence Alessandra Maccon Akeldama ("Rue" to her friends) is bequeathed an unexpected dirigible, she does what any sensible female under similar circumstances would do -- she christens it the Spotted Custard and floats off to India.

Soon, she stumbles upon a plot involving local dissidents, a kidnapped brigadier's wife, and some awfully familiar Scottish werewolves. Faced with a dire crisis (and an embarrassing lack of bloomers), Rue must rely on her good breeding -- and her metanatural abilities -- to get to the bottom of it all...
Klingt als könnte es eine verdammt lustige und abenteuerliche Reise werden?!
Für Fans der Parasol Protectorate Reihe und anderen Büchern von Gail Carriger schon fast ein MUST READ, oder?

Ich jedenfalls freue mich auf den 17. März, denn da erscheint das eBook und zwei Tage später das TB.

Auf welches Buch oder Bücher wartet ihr? Lasst es mich wissen in den Kommentaren!

Liebe Grüße
Mella

Dienstag, 10. März 2015

Neuvorstellung von "Madame Picasso" von Anne Girard mit Buchtrailer

Hallo ihr Lieben,

vor einigen Tagen erreichte mich eine eMail des Aufbau Verlags, in dem mir der neue Roman von Anne Girard ans Herz gelegt wird.
Und was soll ich sagen? Nachdem ich den Klappentext und den Trailer zum Buch gelesen bzw. gesehen habe war es um mich geschehen und das Buch wanderte direkt auf die Wunschliste.

Doch worum geht es in dem Buch? Ich war so frei und habe euch den Klappentext samt Cover hier abgebildet!

Klappentext (Quelle Aufbau Verlag):
Er war der größte Künstler des Jahrhunderts – sie war die Liebe seines Lebens.

Der Maler und seine Muse

Paris, 1911: Auf der Suche nach einem neuen Leben kommt die junge Eva in die schillernde Metropole. Hier, im Herzen der Bohème, verliebt sie sich in den Ausnahmekünstler Pablo Picasso. Gegen alle Widerstände erwidert er ihre Gefühle, und eine der großen Liebesgeschichten des Jahrhunderts nimmt ihren Lauf. Eva wird Picassos Muse – und ihr Aufeinandertreffen wird sein Leben für immer verändern.

Okay, ich gestehe, allzu viel gibt der Klappentext nicht her, aber mir gefiel er und ich werde es sicher lesen - irgendwann, wenn ich mehr Luft nach oben habe!!

Und als Abschluss gibt es hier noch den Trailer - viel Spaß auch dabei!

Eure
Lu


Gemeinsam Lesen #103

http://blog4aleshanee.blogspot.de/2015/03/gemeinsam-lesen-29.html
Guten Morgen ihr Lieben,

es ist mal wieder soweit - es ist Dienstag und dieser Tag steht im Zeichen von Gemeinsam Lesen (für mehr Informationen klickt ihr einfach auf das Bild)

Ist natürlich selbstverständlich, wenn ich dann mal mitten in einem Buch bin, dass ich dann auch an der Aktion teilnehme!

Ohne euch noch länger mit meinem Geschwafel zu nerven, komme ich direkt zur Sache und präsentiere ich euch die dieswöchigen Fragen:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
> Zur Zeit stecke ich mitten in "Darkmouth - der Legendenjäger" von Shane Hegerty fest und befinde mich auf S. 170.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
> Kapitel 27, S. 170: "Finn folgte dem inzwischen vertrauten Klopfen und Surren und rannte geradewegs zur Bibliothek"

http://www.oetinger.de/buecher/kinderbuecher/ab-10-jahren/details/titel/3-7891-3725-1/18923/32091/Autor/Shane/Hegarty/Darkmouth_-_Der_Legendenj%E4ger.html3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
> Man merkt deutlich, dass dieses Buch für Kinder ab 10 Jahren ist. Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten, die Sätze nicht übermäßig lang und die Kapitel recht kurz. Doch das dürft ihr keineswegs als negativ erachten.
Was mir besonders gut gefällt ist die Aufmachung des Buches. Das Cover ist selbstredend fantastisch. Doch auch die Gestaltung der einzelnen Kapitel ist einfach super gemacht. Ein richtiger Hingucker!
 
4. Welcher Charakter aus deinem aktuellen Buch ist dir am sympathischsten? Was würdest du gerne mit ihm/ihr unternehmen, wenn du ihn/sie treffen könntest?
> Hmm, schwierige Frage. Ich mag Finn und alle anderen, aber so richtig war bin ich bisher noch nicht mit ihnen geworden, so dass ich sagen kann, dass ich den einen oder anderen so sympathisch finde, um was mit ihnen zu unternehmen.

Das waren also die Fragen und meine Antworten.
Ich freue mich über jedes Kommentar zur Aktion und wünsche euch einen lesereichen und entspannten Tag!


Liebe Grüße
eure
Lu

Montag, 9. März 2015

Rezension: "Der Seidenspinner" von Robert Galbraith

http://www.randomhouse.de/Buch/Der-Seidenspinner-Roman/Robert-Galbraith/e456263.rhd
Deutsche Erstausgabe    
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 672 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-7645-0515-8
€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 28,50 * (* empf. VK-Preis)           
Verlag:
Blanvalet
Erscheinungstermin: 24. November 2014 
-----------------------------------------------------------------
 
Inhalstangabe (Quelle Blanvalet): 
Als der Romanautor Owen Quine spurlos verschwindet, bittet seine Frau den privaten Ermittler Cormoran Strike um Hilfe. Es ist nicht das erste Mal, dass Quine für einige Tage abgetaucht ist, und sie möchte, dass Strike ihn findet und nach Hause zurückbringt. Doch schon zu Beginn seiner Ermittlungen wird Strike klar, dass mehr hinter Quines Verschwinden steckt, als seine Frau ahnt. Der Schriftsteller hat soeben ein Manuskript vollendet, das scharfzüngige Porträts beinahe jeder Person aus seinem Bekanntenkreis enthält. Sollte das Buch veröffentlicht werden, würde es Leben zerstören – zahlreiche Menschen hätten also allen Grund, Quine zum Schweigen zu bringen.

Als Quine tatsächlich tot aufgefunden wird, brutal ermordet unter bizarren Umständen, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, um das wahre Motiv des skrupellosen Mörders aufzudecken – eines Mörders, wie Strike ihm noch nie zuvor begegnet ist …


Meine Einschätzung:
Nachdem ich den ersten Fall für Cormoran Strike damals regelrecht verschlang, war mir sofort klar gibt es was neues von ihm MUSS ich es einfach lesen.
Und ich tat es .... entgegen gefiebert habe ich diesem Buch und das völlig mit Recht!

Der Schreibstil war wieder einmal wunderbar leicht, angenehm und flüssig zu lesen. Kaum hatte  ich mit dem Lesen begonnen war es kein Problem mich  in der Handlung zurecht zu finden. Es war fast wie ein Gefühl des nach Hause Kommens, so vertraut war alles.

Trotz gelegentlicher Längen ließ sich das Buch in einem Rutsch ganz toll lesen, ich wollte es gar nicht mehr aus der Hand legen und andererseits den Genuss so lange wie möglich genießen.

Die Handlung selbst ist spannend und kommt völlig ohne das ganze fachchinesische Gerede aus, um den Täter zu überführen. Hier wird noch gute, alte Ermittlungsarbeit geleistet.
Mit interessanten Wendungen in den Erkenntnissen oder Ereignissen sind dem Autor einige Überraschungen gelungen, die die Spannung konstant auf einer hohen Latte liegen ließen. Auch wenn gegen Ende die Identität des Mörders fast zu schnell und einfach klar war, so wollte ich doch sehen WIE er ihn überführt.
Es war eine Freude Strike dabei zu beobachten wie er aus einer Handvoll Nichts einen wasserdichten Fall macht und schließlich löst - und somit die MET erneut vorführt *lach*


Die Charaktere sind, egal wie wichtig für die Handlung oder nicht, sehr genau gezeichnet und niemand erscheint blass. Besonders Cormoran gefiel mir wieder sehr gut und es fühlte sich an, als würde man einen alten Freund treffen.
Wie Cormoran, macht auch Robin eine erstaunliche Entwicklung durch und es ist immer wieder eine Freude die beiden miteinander agieren zu sehen. Sie ergänzen sich auf eine Weise, die einfach toll ist ...

Und ich hoffe von einem der neu eingeführten Charaktere sieht man mehr ...

Ich bin jedenfalls gespannt was da noch kommen wir und ich freue mich auf einen weiteren Fall für Cormoran Strike und Robin Ellacott.

Alles in Allem ein toller, spannender und interessanter Krimi, der mich von Anfang bis Ende zzu überzeugen wusste.

Mein Fazit:

5 Sterne - für einen Krimi mit spannenden Wendungen und Überraschungen, der mich begeistern konnte.

Freitag, 6. März 2015

2. Update der Random House Challenge 2015 - Februar

Hallo ihr Lieben,

da ich euch nicht unnötig lange warten möchte (einige Challengeseiten gibt es leider nicht oder nicht mehr!) geht hiermit das 2.  Update der Random House Challenge 2015 online!
Und mein erster Gedanke nachdem ich alles zusammen getragen hatte war folgender: Ganz schön viel Arbeit, die ich da habe, aaaaber ich mach sie seeeehr gerhen!

Da es sich hier um meine erste größere Challenge handelt (mittlerweile 41) hat es eine Weile länger gedauert bis ich alles zusammen getragen hatte und fragt jetzt bitte nicht wie oft ich mich verzählt oder verguckt habe *lach*

Doch nun will ich euch gar nicht mal länger auf die Folter spannen. Wenn ihr weiter scrollt seht ihr sofort die Teilnehmerliste (und auch, dass sie wieder um zwei Teilnehmerinnen angewachsen ist - ich freu mich über jeden Neuling!) mit der Anzahl der bis dato gelesenen Bücher - immerhin schon 143 Bücher (im Februar wurden 68 Bücher gelesen)! Eine richtig große Zahl wie ich finde und DAS erst nach zwei Monaten.

Im Moment sieht es auch danach aus, dass zwei Teilnehmerinnen auch schon das Challenge Ziel im kommenden Monat erreichen, wenn sie so weiter lesen wie bisher. Klasse Leistung!

Die TOP 3 sind derzeit:
1. Kleeblatt von Lesendes Katzenpersonal mit 19 Büchern

2. Büchersüchtig mit 18 Büchern
3. Vanessas Buecherecke und Ullas Leseecke teilen sich den Platz mit 9 Büchern

Der Rest von uns findet sich in der Teilnehmerliste.


01. Lu´s Buchgeflüster 03/25
02. Bookwormdreamers (Nadja) 04/25
03. Chias Bücherecke 01/25
04. Kleinbrinas Bücherblog 07/25
05. Vanessas Buecherecke 09/25
06. Lesendes Katzenpersonal (Kerry): 08/25
07. Der Bücherzauber von Sunangel: 02/25
08. Ricas fantastische Bücherwelt 02/25
09. Buchjunkies 02/25
10. Miss Rose´s Bücherwelt 05/25
11. Claudes Schatzkiste 01/25
12. Sabrina´s Welt der Bücher 0/25
13. Samtpfoten mit Krallen 05/25
14. Anruba 04/25
15. Luna´s Leseecke 03/25
16. Bellezza Ribelle 02/25
17. Schnuffelchens Bücher und Co. 01/25
18. Numinalas Bücherglück 04/25
19. Willi´s Welt 0/25 NACH SCHAUEN
20. Mirjam´s verrückte Bücherwelt 0/25 NACH SCHAUEN
21. Bookwives 03/25
22. Büchersüchtig 18/25
23. Ullas Leseecke 09/25
24. Yvonnes Lesewelt 03/25
25. Manjas Bücherregal 09/25
26. Daggis Welt 02/25
27. Influ´s Welt 02/25
28. Katis - Buecherwelt 01/25
29. Steffis Bücherkiste 0/25
30. Lesendes Katzenpersonal (Kleeblatt) 19/25
31. Books on PetrovaFire 0/25
32. kleblatts-bücherblog (Sonja) 05/25
33. kleeblatts-bücherblog (Corinna) 05/25
34. Willkommen bei Beate 0/25
35. Luisas Bücherliebe 03/25
36. Leseloft 0/25
37. Immer mit Buch 02/25
38. Two for Books 04/25
39. Der Lesefuchs 02/25

40. Schneeflöckchen 0/25
41. Zeit zu lesen 0/25

Natürlich habe ich euch auch ein Ranking der Verlage versprochen und dies viel aus, wie ich es mir vorgestellt hatte. Im folgenden seht ihr die Plätzeverteilung ( diverse Verlage teilen sich eine Position)
Wie unschwer zu erkennen ist scheint sich ein Trend zu entwickeln, denn momentan liegen die "beliebteren" Verlage vorne. Doch, dies ist erst der zweite Monat der Challenge und da geht noch was!

1. Goldmann (37 Bücher)

2. Blanvalet (30 Bücher)
3. Heyne (20 Bücher)
4. cbt (14 Bücher)
5. cbj (11 Bücher)
6. Penhaligon (7 Bücher)
7. Heyne fliegt (5 Bücher)
8. Diana Verlag (4 Bücher)
9. btb, Manhattan, Page & Turner, Blessing (je 3 Bücher)
10. Bertelsmann, Random House Audio und Riemann (je 1 Buch)

Dann wünsch ich uns allen ein weiterhin einen guten Lauf bei der Challenge und ich bin gespannt, welche und wie viele Bücher gelesen werden.

Eure
Lu

PS: Bitte verlinkt eure Rezensionen und erstellt (für die, die noch keine haben!) eine Challengeseite. Die nicht erfassten Ergebnisse, weil ich sie nicht finden konnte - kommen dann zum März Update dazu.

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe