Dienstag, 30. Juni 2015

Gemeinsam Lesen #119

http://schlunzenbuecher.blogspot.de/p/gewinnspiele_23.html
Guten Morgen ihr Lieben,

es ist mal wieder soweit - Gemeinsam Lesen Zeit ist angesagt und auch ich nehme wieder daran teil. Eine Neuerung gibt es scheinbar auch wieder zu verkünden, denn ab sofort findet die Aktion nur noch bei den Mädels von Schlunzenbüchern statt ...
Alle weiteren Informationen findet ihr, wenn ihr auf das Bild der Aktion klickt!

Hier die Fragen:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Zur Zeit lese ich "Codex Alera Bd. 4 - Der Protektor von Calderon" von Jim Butcher und ich befinde mich auf S. 106, Kapitel 8

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Der erste Satz auf meiner aktuellen Seite lautet wie folgt:
"Amara war niemals in den Sinn gekommen, dass sie eines Tages Schwierigkeiten haben könnte, mit irgendwem beim Fliegen mitzuhalten."

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Ich LIEBE die Codex Alera Reihe von Jim Butcher und breche jedesmal in Begeisterungsstürme aus, wenn mich der "neue" Teil im neuen Kleid erreicht und sind wir ehrlich: Das Cover sieht doch super aus, oder?
Jim Butcher erschafft hier High Fantasy vom Feinsten, in der man sich dennoch wie Zuhause fühlt und auch die Tatsache, dass man sich direkt wieder zurecht findet, was Handlung und Personen oder Orte angeht.
Fantastisch!!

4.Was macht für euch eine gute Rezension aus? Was darf in keiner Rezi fehlen und was sollte auf keinen Fall rein?
Eine gute Rezension ist es dann, wenn sie mich davon überzeugen konnte einem Buch eine Chance zu geben oder sie gut darstellt warum ich es mir zweimal überlegen sollte.
Was in einer Rezension nicht zu finden sein sollte sind Spoiler - klar sie sind nicht immer zu vermeiden, dennoch sollten sie irgendwie gekennzeichnet werden.

http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Codex-Alera-4-Der-Protektor-von-Calderon/Jim-Butcher/e469813.rhd
Bei einer Reihe ist es klar, dass man auch mal spoilert, aber dann bitte mit einem Vermerk - um ehrlich zu sein wurde mir dank eines Spoilers eine komplette Reihe, die ich wirklich gut fand, versaut.

Ansonsten steht es jedem frei selbst zu wählen was drin stehen sollte oder nicht.

Das war es für diese Woche und wir sehen uns nächste Woche in alter Frische!

Lu

Montag, 29. Juni 2015

Montagsfrage

Guten Morgen ihr Lieben,

da ich momentan eher wenige Rezensionen zu veröffentlichen habe, dachte ich mir, dass ich doch bei wöchentlichen Aktionen mit machen könnte.
Heute fiel die Wahl auf die Montagsfrage, die Buchfresserchen jede Woche stellt.

Und das ist sie:
Schreibst du dir während des Lesens Zitate auf?

Ich mache mir, wenn ich Taschenbücher lese nur wenige bis gar keine Notizen zu Büchern, denn oft komme ich einfach nicht von dem Buch los, um mir Stift und Papier zu holen. Klar, ich könnte mir alles schon vorab bereit legen, doch mir käme es zu nahe an richtige Arbeit, wenn ich ein Buch schon unter der Prämisse lese schöne Zitate heraus zu filtern - versteht ihr was ich meine?

Ganz anders ist es da beim Lesen mit meinem Baby, meinem Paperwhite, da kann ich kurzentschlossen und ohne meinen Leseplatz zu verlassen ganz einfach schöne Textstellen markieren und diese werden dann automatisch in einem gesonderten Dokument gespeichert.

Ihr seht also, was Zitate oder Textstellen geht bin ich bequem *lach*

Wie handhabt ihr das?


Liebe Grüße
Lu

PS: Ihr möchtet auch etwas zum Thema sagen? Das ist ganz einfach: Jede Woche postet Buchfresserchen eine neue Montagsfrage, die man innerhalb einer Woche beantworten kann. Einfach einen Post auf eurem Blog veröffentlichen in dem ihr die Frage beantwortet und verlinkt dann anschließend eure Antwort auf ihrem Blog!

Donnerstag, 25. Juni 2015

Rezension: "Murder on Astor Place" von Victoria Thompson

http://www.victoriathompson.com/My_Mysteries.html
Inhaltsangabe:
New York, 19. Jahrhundert: Sarah Brandt verdient nach dem Tod ihres Mannes ihren Lebensunterhalt als Hebamme.
Als sie zu einer Geburt gerufen wird begegnet sie einem jungen Mädchen, dass ihr seltsam vertraut vorkommt. Schon am nächsten Tag ist das Mädchen tot - ermordet.
Gemeinsam mit dem Polizisten Frank Malloy macht sie sich auf die Suche nach dem Mörder und die Spur führt in das Haus einer der einflussreichsten Familien New Yorks ...

Meine Einschätzung:
Dank meiner sehr, sehr lieben Freundin wurde ich auf die Gaslight Mysteries von Victoria Thompson aufmerksam und ich bin begeistert.
Angesiedelt im New York des ausgehenden 19. Jahrhunderts bekommt man hier einen spannenden, schockierenden und fesselnden historischen Kriminalroman geboten. (Ich musste mehr als einmal an die Sky Serie "Copper" denken). "Murder on Astor Place" ist mein erster Roman der Autuorin und ich finde ihren Schreibstil erfrischen, angenehm und leicht zu lesen. Ihr gelingt es sehr gut die Atmosphäre, Stimmung, Setting und die Leute zu beschreiben, so dass man sich fühlt als sei man dort. Hat man erst einmal mit dem Roman angefangen, kommt man so einfach nicht mehr davon los - ein richtiger Pageturner!

Die Handlung fängt langsam an und mit jeder Seite nimmt sie mehr und mehr an Fahrt auf. Lange tappt man mit Sarah und Frank im Dunkeln, doch geschickte und interessante Wendungen machen das Buch richtig spannend. Und am Ende bleibt einem bei der Identität des Mörders und des gesamten Ausmaßes an Grausamkeiten sprichwörtlich die Spucke weg, denn DAMIT hat man (mir ging es zumindest so) nicht gerechnet. Hut ab! Diese Enthüllung sorgte bei mir für Brechreiz - so "ekelhaft" war es!

Die Charaktere, Frank und Sarah, sind wie Feuer und Wasser - so unterschiedlich wie Tag und Nacht, dennoch sind sie sich auch auf eine gewisse Weise ähnlicher, als sie es vielleicht glauben oder vermuten. Gerade zwischenmenschlich scheinen sie nichts füreinander übrig haben zu können, doch als Leser merkt man schnell: Da geht noch was.
Die Entwicklung von Beiden gefällt mir sehr gut, denn Sarah ist mehr als nur die Witwe eines Arztes oder die Tochter reicher Eltern, nein, sie hat wie  viele auch ihr Päckchen zu tragen.
Und dann ist da Frank, der auch nur so macht als sei er ein kaltschnäuziger Polizist, der nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht ist, er ist ehrlicher als viele anderen und das macht ihn zusätzlich sympathisch.
Bei den "Bösen" in der Geschichte schafft es die Autorin gekonnt eine Fassade aufzubauen, die nicht eher zu bröckeln beginnt bevor man ihm/ihr nicht auf die Schliche gekommen ist und was sich dann dahinter verbirgt ist ungeheuerlich!

Ein wirklich gekonnter, fantastischer Auftakt zu einer Krimireihe, die ich mit Bestimmtheit weiter verfolgen werde.

Mein Fazit:

5 Sterne - absolut empfehlenswert und ich freu mich schon auf Bd. 2 der Reihe.

Mittwoch, 24. Juni 2015

Rezension: "Ein Geschenk zum Verlieben" von Karen Swan

http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Ein-Geschenk-zum-Verlieben-Roman/Karen-Swan/e429305.rhd

Taschenbuch, Broschur, 544 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-47963-4
€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90 * (* empf. VK-Preis)
Verlag:
Goldmann
Erscheinungstermin: 21. Oktober 2013
-------------------------------------------------------------

Inhaltsangabe (Quelle Goldmann Verlag):
Die Welt der Schmuckdesignerin Laura ist klein und überschaubar. Nach einem Schicksalsschlag sind ihr Freund Jack, ihre beste Freundin Fee und ihr Hund Arthur ihre Familie. Bis an einem Wintertag der attraktive Rob Blake im Atelier auftaucht, mit einem ungewöhnlichen Anliegen: Er möchte seiner Frau eine Kette mit sieben Anhängern schenken, von denen jeder für einen besonderen Menschen stehen soll. Dafür soll Laura die sieben wichtigsten Personen in deren Leben interviewen. Laura willigt ein und lernt ein ganz neues Leben kennen voller Luxus und Extravaganz. Doch bald muss sie erkennen, dass nicht alles so glanzvoll ist, wie es auf den ersten Blick scheint …

Meine Einschätzung:
Dies ist mein zweiter Roman aus der Feder von Karen Swan und obwohl er um die Weihnachtszeit spielt, kann man ihn doch auch getrost Mitte Juni lesen - das nur vorweg.

Karen Swans Schreibstil war auch hier wieder angenehm und flüssig zu lesen, wenn sich auch die Handlung recht schleppend entfaltete - dazu aber später mehr.
Nichts desto trotz fesselte mich das Geheimnisvolle rund um Laura, denn eine Frage stellte man sich immer wieder: Wo ist Lilibet und WAS war der Schicksalsschlag?

Bei der Handlung, wie ich schon erwähnte, entwickelte sich alles irgendwie langsam und schleppend. Nach knapp 200 Seiten war noch nichts nennenswertes geschehen und man begann sich die Haare zu raufen, denn man hatte schon einiges gelesen und war noch immer nicht schlauer geworden - frustrierend!
Doch je weiter sich die Handlung fortführte, desto mehr Enthüllungen wurden gemacht, Wendungen traten ein und Überraschungen wurden geöffnet mit denen man im Leben nicht gerechnet hätte. Hier hat die Autorin am Ende von allem ein Bisschen in die Mischung geworfen.


Was die Charaktere angeht bin ich zwiespältig, denn lange war mir keiner von ihnen wirklich sympathisch - einzig vielleicht Kitty, die so echt und ungekünstelt wirkte.
Ich dachte mir gerade in Bezug auf Robs Frau Cat, dass niemand SO perfekt sein kann und auch sonst wollte ich einfach nicht so wirklich warm mit ihnen werden. Sie alle tragen eine Fassade zur Schau, die zu bröckeln beginnt, wenn man näher hin schaut. 
Doch im letzten Drittel des Romans änderte sich, denn genau diese Fassaden bekamen Risse und man erhaschte einen Blick auf die wirklichen Menschen dahinter und gerade Laura zeigte was wirklich in ihr steckte.
Auch die zwischenmenschlichen Beziehungen waren wichtig für den Verlauf der Handlung und die Dynamik änderte sich durchweg durch das Buch. Jack und Laura verband in meinen Augen eher ein geschwisterliches Verhältnis und fühlte sich falsch an. Das führt mich zu Fee, die mir nie wie eine wirkliche Freundin für Laura vor kam.

Die Chemie hingegen zwischen Rob und Laura, sowie Laura und Kitty stimmte von Anfang an und fühlte sich richtig an.

Alles in allem ein wirklich toller Roman zur Weihnachtszeit mit kleineren Schwächen über die man im Gesamtbild hinweg sehen kann.

Mein Fazit:

4 Sterne - lesenswert, empfehlenswert und ein Buch voller Überraschungen.

Dienstag, 23. Juni 2015

Rezension: "Amy und Matthew - Was ist schon normal?" von Cammie McGovern

http://www.randomhouse.de/Buch/Amy-Matthew-Was-ist-schon-normal-Roman/Cammie-McGovern/e441348.rhd
Ab 14 Jahren
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 352 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-453-26916-3
€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50 * (* empf. VK-Preis)
Verlag:
Heyne fliegt                                        
Erscheinungstermin: 30. März 2015 
------------------------------------------------------            

Inhaltsangabe (Quelle Heyne fliegt):
Die 17-jährige Amy ist ein besonderes Mädchen. Sie kann nicht sprechen und nicht ohne Hilfe laufen. Aber sie ist unglaublich klug und wahnsinnig hübsch – zumindest in den Augen ihres Klassenkameraden Matthew, der auch nicht so ist wie die anderen. Vor allem mit Nähe hat Matthew ein Problem. Doch genau die sucht Amy, die genug davon hat, wie ein rohes Ei behandelt zu werden. Im letzten Jahr der Highschool beschließt sie, dass das Leben jetzt beginnen muss. Und sie verliebt sich in den sensiblen Matthew. Dann aber begeht sie auf dem Abschlussball einen verhängnisvollen Fehler und verletzt Matthew zutiefst. Wird er ihr verzeihen?

Meine Einschätzung:
Wenn ich ganz ehrlich bin, dann weiß ich nicht so recht, was ich zu dem Roman von Cammie McGovern schreiben soll.

Es hat weder Hinten, noch Vorne gepasst - klingt jetzt negativer als es tatsächlich war. Doch ich gebe auch unumwunden zu, dass ich einige Seiten brauchte bis ich in die Geschichte hineinfand, aber dennoch hat es sich mehr als gelohnt durch zu halten. Dies führt mich zum "Hinten", denn das gefiel mir auch nicht wirklich gut - es war insgesamt eine holprige Fahrt, wenn ihr versteht was ich meine.

Keine Frage der Schreibstil war zu Anfang ungewohnt, doch mit der Zeit wurde es angenehmer und deutlich flüssiger, gerade der Mittelteil fesselte mich geradezu an das Buch, so dass ich es nicht mehr aus der Hand legen wollte.

Bei der Handlung selbst wurde ich oft überrascht, denn nichts geschah so, wie ich es erwartet hätte, doch gerade auf das, was zu erahnen war hätte ich gut und gerne verzichten können. Es passte irgendwie nicht und ich kann nicht mal sagen warum. Manchmal hat man einfach dieses Gefühl, dass etwas nicht passt ...

Die Charaktere sind sympathisch und wunderbar gezeichnet (Amy erinnerte mich immer ungemein an Stephen Hawking), doch ich gebe zu, dass mir Matt charakterlich etwas besser gefallen hat als Amy.
Mir gefiel die Entwicklung von den Beiden sehr, wobei sich Matt noch am meisten entwickelte, sowohl durch innere und äußere Faktoren.
Das Buch zeigt deutlich, dass Menschen, die andere als "nicht würdig" erachten werden (Matt) oft verantwortungsbewusster sind, als jene die als "würdig" (Sanjay) bezeichnet werden. Und es macht klar, dass Intelligenz nicht vor Fehlern schützt.

Mit "Amy und Matthew - Was ist schon normal?" hat Cammie McGovern einen stillen, aber gewaltigen Jugendroman mit einigen Schwachstellen geschaffen.

Mein Fazit:
4 Sterne - leichte Mankos, aber absolut empfehlenswert. Der etwas andere Jugendroman ...

Montag, 22. Juni 2015

Rezension: "Step F*@k (Book 1)" by Scarlett Ward

Schönen Nachmittag ihr Lieben,

ich bin dann auch an der Reihe meine Rezension zu Book 1 von "Step F*@k" by Scarlett Ward zu präsentieren und selbst wenn der Buchmarkt von den StepSiblingsRomanen überschwemmt wird, so gibt es doch zahlreiche Schätze unter ihnen. Und dieses Buch gehört zweifelsfrei dazu!

Also hier der Klappentext zum Buch:

SWIPE LEFT.
That's all I did. A few too many glasses of wine with my best friend and the bitch convinced me to go on one of those dating websites.

A one-night stand.

A booty call.

And you know what? It.was.amazing.

I spent all night in a sexy stranger's arms, hot and sweaty, until it was time to sneak out and do the walk of shame back to my apartment.

I never thought I'd see sexy stranger again, and I was totally fine with that - until my mother's wedding.

She's getting remarried, see. And sexy stranger just happens to be my new stepbrother.All the wine in the world isn't going to make this better.

Meine Einschätzung:
Klingt gut der Klappentext, oder? Also mich hatte die Autorin danach unweigerlich am Haken und ich MUSSTE das Buch einfach lesen.
Und was soll ich sagen? Es hat mir richtig gut gefallen.
Es war mein erster Roman von Scarlett Ward und mir gefiel ihr Schreibstil ausgesprochen gut. Einziges was ich anmerken und bemängeln muss ist einfach die Kürze des Buches - mit etwas mehr als 100 Seiten ist es schlichtweg zu kurz. Kaum ist man in die Handlung eingetaucht ist es auch schon zu Ende und man bleibt sprachlos zurück.
Doch das ist Meckern auf hohem Niveau - sorry!

Alles in Allem ist die Handlung recht vorhersehbar und ich verstehe nach wie vor nicht das Problem der Charaktere, die es verwerflich finden sich zum zukünftigen Stiefbruder hingezogen zu fühlen - ist ja nicht so, dass sie von klein auf zusammen aufgewachsen wären. DAS fände ich komisch, aber das man eine Zufallsbekanntschaft macht und dieser sich als Stiefbruder herausstellt ist etwas anderes (mal von der Wahrscheinlichkeit abgesehen).
Nichts desto trotz wahrt die Handlung mit ein paar interessanten Ereignissen und vielversprechenden Erkenntnissen auf. Und man fragt sich unweigerlich was da noch so auf die Beiden zukommt.

Bei den Charakteren kann ich unumwunden sagen, dass mir beide sympathisch waren, wenn ich auch Emmas ständiges: Erst will ich ihn, dann will ich ihn doch nicht ... ach Moment, ich will ihn ja doch" nicht ganz verstehen konnte und ich mich eins ums andere Mal über sie ärgern musste.
Die Dialoge fand ich hitzig, spritzig und schmunzeln musste ich auch des Öfteren. Auch die Sexszenen fand ich geschmackvoll, wenn sie mir persönlich doch zu zahlreich waren, aber hey! Wer bin ich das zu entscheiden LOL

Insgesamt ein toller Auftakt, der definitiv Lust auf mehr macht und mich erwartungsvoll zurück lässt.

Mein Fazit:
4 Sterne - gelungener Auftakt und vielversprechende Story mit Potential.




Movie Monday: "Dracula untold"

Hallo liebe Leser,

heute habe ich mal wieder eine Movie Review von euch und ich bitte euch schon jetzt nicht zu hohe Erwartungen an sie zu stellen.

Seit einer ganzen Weile will ich euch schon meine Einschätzung zu dem wirklich tollen Film mit Luke Evans (wir kennen ihn unter anderem von "Fast and the Furious 6" oder auch aus "Der Hobbit") in der Hauptrolle geben.
Aus Zeitgründen kam ich dann doch leider nicht dazu und da ich ihn am Wochenende nochmal mit meinem Mann angesehen habe, dachte ich mir, dass nun der richtige Zeitpunkt gekommen ist, da die Eindrücke zum Film noch sehr frisch sind.

Ich muss gestehen, dass ich mit nur wenigen Erwartungen an diesen Film heran gegangen bin, denn immer hin muss sich der gute Luke mit Größen wie Christopher Lee (der auch schon den Dracula spielte) messen oder nicht zu vergessen Gary Oldman, der diese Rolle auch fantastisch verkörperte.

Nichts desto trotz kann sich Evans Leistung sehen lassen und mir gefiel besonders gut, dass hier auch historische Aspekte mit aufgenommen wurden "Versklavung" von Kindern durch die Türken, Dracula, der auch als "Der Pfähler" bekannt war etc. und es keine Verfilmung des Klassikers von Bram Stoker wurde.
Die Atmosphäre allgemein in dem Film ist sehr düster. Von der ersten Minute an ist der Film spannend und actionreich. Für mich ist es definitiv kein Film den man mal eben nebenher schauen kann, sondern ein Film der die ganze Aufmerksamkeit fordert und fesselt bis zum Schluss.

Die Effekte (wenn er sich in Fledermäuse verwandelte oder er in der Sonne verbrannte) sind wirklich sehr gut gelungen und gefielen mir und meinem Mann sehr.

Ihr ahnt schon, dass diese Movie Review überaus positiv ausfallen wird. Immerhin habe ich den Film seit er auf DVD raus kam bzw. auf Sky schon dreimal gesehen und ich bin mir ziemlich sicher, dass noch einige Male folgen werden.

Ich kann "Dracula untold" also nur empfehlen und wünsche einen spannenden Filmabend!!!

Liebe Grüße
Lu

Freitag, 19. Juni 2015

Release Day Blitz for "Step F*@k" by Scarlett Ward

Schönen Abend ihr Lieben,

ich weiß ich bin ziemlich spät mit meinem Post und das tut mir unendlich leid! Doch heute haben es einer meiner besten und ältesten Freundinnen geschafft uns nach mehr als einem Jahr wieder zu sehen!
Doch das ist keine Entschuldigung.
Deshalb gibt es am späten Abend noch meinen Release Blitz für das folgende Buch. Ich hatte das große Glück das Buch zu lesen und kann euch sagen: Es war toll!

Um welches Buch es geht seht ihr auf den Grafiken im Text. Neben Cover und Inhaltsangabe, habe ich auch noch ein paar Teaser Bilder und zwei Auszüge aus dem Buch.
Also viel Spaß beim Lesen und ich kann es euch nur empfehlen. Für Zwischendurch wirklich gut geeignet.




Meet Jai in this sexy stepbrother romance! 

 

NOW AVAILABLE for ONLY $0.99!

 




 

Blurb

 

SWIPE LEFT.

That's all I did. A few too many glasses of wine with my best friend and the bitch convinced me to go on one of those dating websites.

A one-night stand.

A booty call.

And you know what? It.was.amazing.

I spent all night in a sexy stranger's arms, hot and sweaty, until it was time to sneak out and do the walk of shame back to my apartment.

I never thought I'd see sexy stranger again, and I was totally fine with that - until my mother's wedding.

She's getting remarried, see. And sexy stranger just happens to be my new stepbrother.

All the wine in the world isn't going to make this better.

 

EXCERPT ONE

 I’m reaching for a napkin when I see that Jai is on the other side of the table, helping himself to a generous portion of the oysters.

                   “You know what they say about oysters,” he says. I pretend I didn’t hear him, but when I look over, he’s staring right at me.

                   “What?” I hiss. “You think you’re being clever? You think you’re going to impress me with that totally unoriginal line, like I’ve never heard that oysters are an aphrodisiac? That’s not why I took some—I happen to like how they taste very much and as a poor college student, I can’t afford to eat like this!”

                   He’s still staring. At my chest. Then the smirk returns. “Might want to pull up that dress, Janet Jackson.”

                   “What?” I look down. My left breast has completely popped out of the top of the dress, my nipple there on full display for anyone who happens to be looking. “Shit!” I try to stuff myself back in the dress, dropping the plate of salad and oysters in the process. “Fuck!”

                   “You know, they’ve got things you can paste on in these sorts of situations.” He reaches over and picks up the wayward oysters and puts them back on my plate.

                   “I’m not eating those,” I say. “I need to talk to you.”

                   I wriggle my shoulders and try to get myself as secure in the dress as I can before I hurry around to the other side of the buffet table. “I need to talk to you over here.” We go to the back of the restaurant, near the hallway to the bathroom, and I strategically place myself behind one of the columns that keeps us partially obscured from the rest of the restaurant.

                   “Imagine meeting you here,” Jai says, a slow grin spreading across his face. “I really had no idea. No idea at all. I knew I was going to be getting some stepsisters out of this blessed union, but I really had no clue—”

                   “Are you fucking kidding me? You expect me to believe that? You’re a fucking dog. A total fucking asshole.”

                   “I really do like the scarf. And the dress, too. You should’ve left the tit out. You’ve got great tits, you know.”

                   “I do NOT want to talk about my tits!”

                   “That’s certainly not the tune you were singing last night.”

                   “Do you realize how not funny this is? What a complete disaster this is? OUR PARENTS ARE GETTING MARRIED. That means we’re going to be brother and sister.”

                   Step brother and sister. There’s a difference, darling.”
 
 

 
EXCERPT TWO

 
He brings his hand up and starts to touch my hip but I slap his arm away.
Don’t touch me!”
He looks at me intensely. “You know you want me to.” His voice is low, a cross between a whisper and a growl. “You know you’d like nothing more than for me to take you right here, rip that tiny fucking dress off of you, and fuck you senseless. You know you want that. And so do I.” 

 


 

Series Reading Order

 

Part Two

Releasing June 25th

 

Part Three

Releasing July 3rd

 

Part Four

Releasing July 10th

 

 
 

ABOUT THE AUTHOR

Scarlett Ward

 

Scarlett Ward is a yoga-loving, coffee-drinking writer who finally took the plunge and wrote her first book. Her own stepbrother wasn't remotely good-looking, but the one she dreamed up for Step F*@k is absolutely DIVINE.

 

Scarlett hates long walks on the beach. That shit is hard. She prefers laying out by the pool with her laptop, writing her next story while working on her tan.

Stalk Her:  Facebook | Twitter | Goodreads


 

 

Thank You!


Donnerstag, 18. Juni 2015

Rezension: "My Alien Romance" by Magan Vernon

https://www.goodreads.com/book/show/17846155-my-alien-romance-seriesInhaltsangabe:
Aus einem Impuls heraus, um ihre Collegebewerbung attraktiver zu machen, behauptet Alex, dass sie ein Praktikum in einer Regierungseinrichtung macht.
Was sie dort erlebt hätte sie im Traum nicht für möglich gehalten und erst recht nicht, dass sie sich verlieben würde - in einen Außerirdischen noch dazu!

Meine Einschätzung:

Diese Rezension hier bezieht sich auf die komplette Trilogie und ich versuche so gut es geht keine Spoiler zu schreiben - aber ich bitte euch schon vorab habt Nachsicht mit mir.

Bd. 1 dieser Trilogie habe ich schon vor etwas mehr als einem Jahr gelesen und nun sollten auch Bd. 2 und 3 dran "glauben" - also wurde diee Trilogie aus dem Regal geholt und gelesen. Und ich kann ruhigen Gewissens sagen, dass es ziemlich unterhaltsam war.

Magan Vernons Schreibstil war leicht und flüssig zu lesen, wenn auch die Qualität der Story von Buch zu Buch leider abbaute. Sicherlich ich konnte die Story nicht mehr aus der Hand legen, doch qualitativ wurde sie schwächer und schwächer, was ziemlich schade ist, denn Potential ist da gewesen.

Bei der Handlung waren einige interessante Ideen vorhanden und trotzdem gab es einige Entwicklungen, die eher an den Haaren herbei gezogen worden waren und alles wirkte irgendwie so erzwungen - gerade das Ende von Bd. 3 kam mir zu schnell und zu einfach vor.
Handlungsstränge, die interessant und spannend zu werden versprachen wurden meines Erachtens nach zu schnell ad acta gelegt oder die Lösung kam zu schnell oder zu plötzlich.

Die Charaktere waren sympathisch, keine Frage, doch ich konnte ihr Verhalten hin und wieder nicht wirklich nach vollziehen und hätte die Beiden am liebsten in schöner Regelmäßigkeit geschüttelt. Auch die Entwicklung der Beiden war nicht wirklich nennenswert vorhanden, was ich ziemlich schade fand.

Nichts desto trotz bin ich insgesamt recht zufrieden mit der Trilogie, wenn man auch mehr hätte daraus machen können.

Mein Fazit:
3,5 Sterne - nette Unterhaltung für Zwischendurch mit einigen Schwachstellen.

Mittwoch, 17. Juni 2015

Rezension: "Stepbrother Dearest" von Penelope Ward

http://www.penelopewardauthor.com/books/stepbrother-dearest/

Stepbrother Romances scheinen ja schwer im Kommen zu sein, was ich so in letzter Zeit auf den amerikanischen Buchmarkt gesehen habe.
Hier ist eines, dass mir ausgesprochen gut gefallen hat, was nicht zuletzt an der Autorin liegt!

Inhaltsangabe:
Greta ist aufgeregt, denn sie soll endlich ihren Stiefbruder Elec kennenlernen, was sie jedoch nicht ahnen konnte war die Tatsache, dass er ein absoluter A**** war.

So sehr sie ihn auch zu hassen beginnt, so wenig kann sie sich gegen die Kraft wehren, die sie zu ihm zieht.

Auch Elec spürt diese Anziehung und sie geben sich ihrer Leidenschaft eine Nacht hin ...

Meine Einschätzung:

Über Wochen lief mir dieses Buch immer wieder bei der Suche nach neuem "Stoff" über den Weg. Einem Impuls heraus folgend kaufte ich das Buch und wurde positiv überrascht.

Der Schreibstil von Penelope Ward war mir schon von "Jake undone" (grandioses Kino!) sehr gut bekannt und gefiel mir auch hier wieder sehr gut. War ich erst einmal in die Geschichte drin, kam ich nicht mehr davon los. Obwohl die Sexszenen sehr detailliert sind kommen sie keineswegs "schmutzig" oder pornografisch rüber, sondern haben ganz viel Stil und Klasse.

Die Handlung selbst ist eigentlich recht vorhersehbar, dennoch sehr unterhaltsam. Diverse Dialoge zwischen Elec und Greta sind spritzig - witzig, eine große Bandbreite an Emotionen wird bedient und natürlich darf die prickelnde Erotik nicht fehlen.
Interessante Wendungen und Enthüllungen setzen noch einen drauf und machen die ganze Sache in sich rund.


Die Charaktere, wenn auch schon fast stereotypiscj, sind sympathisch und man schließt sie sofort ins Herz, wenn man Elec ab und an lieber erdrosseln will.

Alles in Allem ein toller Roman, der emotional und auch unterhaltsam war.

Mein Fazit:
5 Sterne - hier hat alles gepasst. Ein Schatz im Meer der Stepsiblings - Romances ...

Dienstag, 16. Juni 2015

Gemeinsam Lesen #117


Heute ist es wieder soweit!
Die wöchentliche Aktion "Gemeinsam Lesen" geht in die 117. Runde - Wahnsinn, oder?
Ich habe aus Zeitgründen in letzter Zeit unregelmäßig daran teilgenommen, doch das soll sich ab sofort wieder ändern. Ich habe generell gemerkt, dass ich die BlogArbeit habe schleifen lassen.

Doch zurück zur Aktion.
Hier sind die Fragen und meine Antworten (alle, die mitmachen wollen verweise ich an die
Schlunzen-Bücher oder Weltenwanderer)

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?Momentan stecke ich mitten in "The Law of Moses" von Amy Harmon fest und ich habe bisher 39% gelesen.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Kapitel 13: "Tag wasn´t the only one who made a Habit of sneaking into my room for private sessions."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Der Klappentext klang wirklich soooooo gut, aber ich tu mich unheimlich schwer mit dem Buch. Dabei ist es nicht mal schlecht, versteht mich nicht falsch, es ist einfach nur tierisch anstrengend zu lesen. Moses und Georgia sind sympathisch, wenn ich auch vieles von dem was sie tun und wie sie es tun etc nicht nachvollziehen kann.
Inzwischen lese ich über eine Woche dran (mega lang für meine Verhältnisse), vor allem deshalb so lange, weil ich nie lange Passagen lesen kann.
Versteht ihr was ich meine? Andere die das Buch gelesen haben sagen, dass es das wert ist, aber ich bin nach wie vor skeptisch ...

4. Was tust du gegen eine richtige Leseflaute? Hast du irgendwelche Tricks, diese zu überwinden oder zwingst du dich sogar zum Lesen?
Ja, ich habe auch schon hin und wieder eine Leseflaute gehabt und es gibt nichts schlimmeres für eine Leseratte, die ihren Alltag gerne mit ein paar Seiten eines guten Buches abschließen möchte. Doch inzwischen habe ich da ein gutes Heilmittel gefunden, denn ich mach es ganz einfach so: Nichts erzwingen!!! und etwas völlig anderes machen - Film schauen, Lieblingsserie anschauen oder auch einfach ein bissl Tetris auf dem Nintendo DS des Sohnes spielen und schon regelt es sich von alleine und man bekommt den Kopf frei.

Dies waren also die Antworten zu den dieswöchigen Fragen und ich freu mich auf die Frage 4 nächste Woche :D

Lu

Montag, 15. Juni 2015

5. Update der Random House Challenge 2015

Guten Morgen ihr Lieben,

endlich habe ich es geschafft und kam dazu das Update für Mai vorzunehmen.

Da es sich hier um meine erste größere Challenge handelt (mittlerweile sind wir 43) hat es eine Weile länger gedauert bis ich alles zusammen getragen hatte und fragt jetzt bitte nicht wie oft ich mich verzählt oder verguckt habe *lach*

Doch nun will ich euch gar nicht mal länger auf die Folter spannen. Wenn ihr weiter scrollt seht ihr sofort die Teilnehmerliste mit der Anzahl der bis dato gelesenen Bücher - immerhin schon 482 Bücher! Eine fantastische Zahl wie ich finde und DAS erst nach 5 Monaten.
https://docs.google.com/forms/d/1q052mLskIrLbSVVI5Oba4uBroqRBZ3P3XZhizwRAXZ4/viewform?usp=send_formIm Moment sieht es folgendermaßen aus: inzwischen haben fünf Teilnehmer/innen haben bereits das Challenge Ziel erreicht oder sind darüber hinaus geschossen - Klasse! Weiter so!

Die TOP 3 sind derzeit:
1. Two for books mit 49 gelesenen Büchern

2. Büchersüchtig mit 38 gelesenen Büchern
3. Kleinbrinas Bücherblog mit 36 gelesenen Büchern

Der Rest von uns findet sich in der Teilnehmerliste. Nicht wundern, wenn eure Zahlen und meine Zahlen nicht überein stimmen, dass liegt einzig und allein daran, dass ich NUR die Rezensionen in die Wertung mit aufnehmen kann, die auch verlinkt wurde (damit ich ein Datum hab an dem ich mich orientieren kann). Bitte schaut doch, dass ALLE Bücher auf eurer Challenge Seite auch mit den dazugehörigen Rezensionen verlinkt sind.


01. Lu´s Buchgeflüster 10/25
02. Bookwormdreamers (Nadja) 19/25
03. Chias Bücherecke 03/25
04. Kleinbrinas Bücherblog 36/25
05. Vanessas Buecherecke 30/25
06. Lesendes Katzenpersonal (Kerry): 10/25
07. Der Bücherzauber von Sunangel: 09/25
08. Ricas fantastische Bücherwelt 05/25
09. Buchjunkies 07/25
10. Miss Rose´s Bücherwelt 05/25
11. Claudes Schatzkiste 05/25
12. Sabrina´s Welt der Bücher 0/25 (ausgestiegen)
13. Samtpfoten mit Krallen 11/25
14. Anruba 18/25
15. Luna´s Leseecke 14/25
16. Bellezza Ribelle 06/25
17. Schnuffelchens Bücher und Co. 13/25
18. Numinalas Bücherglück 12/25
19. Willi´s Welt 0/25 (nicht zu ermitteln)
20. Mirjam´s verrückte Bücherwelt 2/25 (nicht zu ermitteln)
22. Büchersüchtig 38/25
23. Ullas Leseecke 34/25
24. Yvonnes Lesewelt 06/25 
25. Manjas Bücherregal 25/25
26. Daggis Welt 10/25
27. Influ´s Welt 04/25
28. Katis - Buecherwelt 08/25
29. Steffis Bücherkiste 0/25
30. Lesendes Katzenpersonal (Kleeblatt) 31/25
31. Books on PetrovaFire 02/25
32. kleeblatts-bücherblog (Sonja) 12/25 (Verlinkungen fehlen!)
33. kleeblatts-bücherblog (Corinna) 12/25
34. Willkommen bei Beate 0/25
35. Luisas Bücherliebe 14/25
36. Leseloft 0/25
37. Immer mit Buch 16/25
38. Two for Books 49/25
39. Der Lesefuchs 08/25
40. Schneeflöckchen 0/25
41. Zeit zu lesen 03/25

42. Bookwives (SaCre) 06/25
43. Mietzes Bücherecke 06/25
44. Realbooksneverdie 0/25
45. Nickis Bücherwelt 06/25

Natürlich habe ich euch auch ein Ranking der Verlage versprochen und dies viel aus, wie ich es mir vorgestellt hatte. Im folgenden seht ihr die Plätzeverteilung ( diverse Verlage teilen sich eine Position)
Wie unschwer zu erkennen ist scheint sich ein Trend zu entwickeln, denn momentan liegen die "beliebteren" Verlage vorne. Doch, dies sind erst die Monate 3 und 4 der Challenge und da geht noch was!

1. Goldmann (119 Bücher)

2. Blanvalet (101 Bücher)
3. Heyne (79 Bücher)
4. cbt (46 Bücher)
5. cbj (19 Bücher)
6. Diana Verlag (17 Bücher)
7. Heyne fliegt (16 Bücher)
7. Penhaligon (15 Bücher)
8. btb, Page & Turner (13 Bücher)
9. DHV der HörVerlag (10 Bücher)
10. Limes (6 Bücher)
11. Manhattan (6 Bücher) 
12. Random House Audio (6 Bücher)
13. Blessing (5 Bücher)
14. C. Bertelsmann (3 Bücher), und
16. Riemann, Knaus, Arkana, Heyne Hardcore, Goya LiT, Gütersloher VH, cbj Audio und RM Buch und Medien (je 1 Buch),

Dann wünsch ich uns allen ein weiterhin einen guten Lauf bei der Challenge und ich bin gespannt, welche und wie viele Bücher gelesen werden.

Eure
Lu

PS: Bitte verlinkt eure Rezensionen und erstellt (für die, die noch keine haben!) eine Challengeseite. Die nicht erfassten Ergebnisse, weil ich sie nicht finden konnte - kommen dann zum nächsten Update dazu.

Freitag, 12. Juni 2015

Blogtour mit Rezension: "Strike - Sphere of Irony Book 2" von Heather C. Leigh

 
Guten Morgen ihr Lieben,

heute ist es endlich soweit! Die "Strike" Blogtour macht unter anderem bei mir halt und ich darf euch endlich meine Rezension präsentieren.

Vorneweg jedoch erst ein großes Danke schön an TRSOR für die Organisation und das ich dabei sein durfte. Es war mir wie immer eine große Freude!

Nun will ich euch gar nicht länger auf die Folter spannen und hier ist sie: Meine Rezension. Den Inhalt habe ich für meine deutschen Leser (die Vielzahl von euch) grob übersetzt!


http://www.amazon.de/Strike-Sphere-Irony-Book-English-ebook/dp/B00XFH0SOI/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1433945678&sr=8-1&keywords=Strike+heather+c+leighInhaltsangabe:
Dax Davies hat eine Aufgabe in seiner Familie: Geld verdienen im Familienbusiness, das Problem dabei ist, dass sie sich ihr Geld mit illegalen MMA Kämpfen verdienen.

Von frühester Kindheit an wurden Dax und seine Brüder dazu erzogen im FightClub ihres Vaters zu kämpfen. Schürfwunden und gebrochene Knochen sind da alltäglich.
Doch Dax träumt davon auf der Bühne zu stehen ...

Kate Campbell liebt eine Sache im Leben, okay, zwei: Fussball und Dax Davies. Aufgewachsen in einem der ärmsten Stadtteile von London ist Fussball ihre Art dem Alltag und der Tatsache zu entfliehen, dass Dax nicht einmal weiß, dass es sie gibt.
Wenn sie schon nicht Dax haben kann, dann ist Fussball wenigstens ihre Chance aus Hackney heraus zu kommen und der Armut zu entkommen.
Kate glaubt nicht daran jemals Dax kennenzulernen, doch als ihre beste Freundin mit Dax´ bestem Freund auszugehen beginnt lernen sie sich kennen, doch es braucht nur einen Abend im Fightclub um sie auseinander zu bringen.

Wird es eine Chance für die Beiden geben?

Meine Einschätzung:

"Strike" war nicht mein erstes Buch von der Autorin und ganz sicher nicht mein letzter Roman von ihr!
Das vorliegende Buch ist Bd. 2 der "Sphere of Irony Series", doch ich finde es kann ganz wunderbar als Standalone gelesen werden.

Heather C. Leighs Schreibstil ist locker, flüssig und angenehm zu lesen, auch wenn ich das Hin und Her zwischen Dax und Kate teilweise ziemlich nervig fand. Nichts desto trotz konnte ich den Roman nicht mehr aus der Hand legen kaum, dass ich ihn begonnen hatte.

Die Handlung hat an sich nichts neues zu bieten - zwei junge Leute aus nicht idealen Vehältnissen lernen sich kenne, empfinden etwas füreinander und werden durch irgendwen oder etwas auseinander gerissen. Was dann jedoch folgt ist ein ganz wunderbarer Roman über das Erwachsen werden von Kate und Dax. Langsam baut sich die Handlung auf und schließt mit einem wunderbaren Ende ab. Obwohl die Handlung teilweise vorhersehbar ist, so wird man doch hin und wieder überrascht und es tauchen einige Fragen zu Adam und den anderen Bandmitgliedern auf. Und auch die Wendungen und Ereignisse, die von Statten gehen überraschen in einem gewissen Maß und halten die Spannung aufrecht.


Die Charaktere hier gefielen mir sehr gut, denn etwas neues gab es durch aus (finde ich zumindest): Heather C. Leigh lässt BEIDE Protagonisten ihre Ziele im Leben verfolgen und nicht einer von ihnen von muss zurück stecken, da der andere "wichtiger" zu sein scheint.
Auch ist der Verlauf der Entwicklung zwischen den Beiden echt und glaubhaft. Sie empfindet zwar schon jahrelang etwas für ihn und er sieht sie erst "jetzt", doch die Beziehung entwickelt sich langsam und findet nicht zu schnell statt, sondern ganz natürlich - versteht ihr was ich meine?


Alles in Allem ein wunderbare Roman über die Liebe, Leidenschaft zu Sport und Musik und dem Erwachsen werden.

Mein Fazit:
4 Sterne - empfehlenswert und Bd. 1 wird nun auch noch gelesen :D


Und wie bei allen Blogtouren, so gibt es auch diesmal wieder etwas zu gewinnen! Einfach in den Rafflecopter eintragen und schon seid ihr dabei!
Der Clou: Es ist international!


a Rafflecopter giveaway

Mittwoch, 10. Juni 2015

Mein Rückblick auf den Lesemonat Mai

Hallo liebe Leser,

Ha! Ich habe es geschafft noch vor Monatsende des neuen Monats meinen Monatsrückblick für Mai online zu stellen - was freu ich mich!!!

Wie immer erwartet euch ein Bericht über meine Neuzugänge des vergangenen Monats, meine Lesestatistik und vieles mehr - na seid ihr gespannt?

Ja, womit fange ich an: Die Neuzugänge, oder?
Ich bin erstaunlich stolz auf mich, denn nur seeeehr wenige Bücher haben ihren Weg in mein Regal gefunden und zwar ganze zwei Print Bücher. Die Cover habe ich euch hier abgebildet ....


Da ich ja auch meinen SuB vermehrt abbauen möchte (hierzu wird es weiter unten ein paar Worte geben), habe ich auch vorerst das Kindle Unlimited Programm pausiert, denn es geht der SuB eindeutig vor!!

Ansonsten gab es noch einige eBooks, die ihren Weg auf meinen Kindle gefunden haben, doch von denen sind bis auf eines ALLE schon wieder gelesen!!!

Doch nun zu meiner Statistik für Mai/2015: 
Gelesene Bücher: 22
durchschnittl. gelesene Seiten/Buch:  318
durchschnittl. gelesene Seiten/Tag: 225
Insgesamt gelesene Seiten: 6997

LeseHighlights: 
Oh! Da gab es jede Menge!!

"Das Buch der Nacht" von Deborah Harkness: Ein würdiger und in sich runder Abschluss einer tollen Trilogie!

"Universal Alien" von Gini Koch: Man glaubt nicht, dass es besser werden kann. Doch Gini Koch setzt bei jedem Folgeband noch einen drauf!

"Über uns der Himmel" von Kristin Harmel: Gefühlvolle Geschichte über einen den schrecklichsten, traurigsten und entsetzlichsten Momenten der jüngsten amerikanischen Geschichte - stilvoll umgesetzt!

"Elias und Laia - die Herrschaft der Masken" von Sabaa Tahir: Grandios, fantastischer Auftakt zu einer vielversprechenden Reihe.

"Very Bad Things" von Ilsa Madden-Mills: Gefühlvoll und wunderbar geschrieben!!!
http://www.dorlingkindersley.de/titel-0-0/marvel_avengers_br_lexikon_der_superhelden-2364/
"Bloodfire" von Helen Harper: Toller Auftakt zu einer fünfteiligen Reihe, die viel versprach, aber nicht viel halten konnte.

Ich zähle es zu meinen Highlights, aber zeitgleich war es aber auch mein Flop des Monats, denn mit jedem Teil schien die Reihe (leider) abzubauen - was schade ist, denn es war reichlich Potential da, dass einfach zu schnell abgehandelt wurde.



Überraschung des Monats:
Gab es keine :)

Flop des Monats:
siehe Highlight "Bloodfire" von Helen Harper ...

gelesene Bücher seit 01/2015:
gelesene Seiten seit 01/2015: 37528


Die Fortschritte bei meinen Challenges, bei denen ich teilnehme sehen noch eher mager aus, aber da bin ich mir ziemlich sicher, dass ich es bis Jahresende schaffe mein Soll zu erfüllen.

Dann gibt es da ja auch noch meine hauseigene Challenge - die Random House Challenge, bei der im Laufe eines Jahres 25 Bücher aus dem Verlagshaus gelesen werden sollen. Das ist bestimmt zu schaffen.

http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Mit-High-Heels-und-Handschellen-Ein-Fall-fuer-Kate-O-Hare/Janet-Evanovich/e448264.rhdHier wird es am Wochenende das Update zu dem Monat Mai geben, also haltet die Augen offen!

Wie ich bereits weiter oben erwähnte, werde ich ein kleines Update zu meinem derzeitigen Erfolg (oder vielleicht Misserfolg) beim SuB Abbau geben. 
Seit dem 18. März 2015 habe ich bewusst und ganz gezielt begonnen meinen SuB abzubauen. Gestartet bin ich diese "Challenge" mit 92 Büchern (sowohl Print, als auch eBook) und kann voller Stolz berichten, dass ich inzwischen auf 48 Bücher runter bin, somit habe ich mein erstes Ziel (so schnell wie möglich auf 50 Bücher runter zu kommen) erreicht!!
Ist doch was, oder?

Nun hoffe ich, dass ich euch sprachlos ob meiner Statistik zurück gelassen habe und wir lesen uns ja schon ganz bald wieder! 

So nun aber genug der Statistik und Ankündigungen. Ich wünsche euch eine schöne Woche und wir lesen uns bald wieder!!!

Liebe Grüße
Lu

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe