Dienstag, 28. Juli 2015

Rezension: "Ich will dich - Elena und Leonardo Bd. 3" von Irene Cao

http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Ich-will-dich-Erotischer-Roman/Irene-Cao/e449872.rhdDeutsche ErstausgabeTaschenbuch, Broschur, 288 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-48080-7
€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50 * (* empf. VK-Preis) 
Verlag: Goldmann
Erscheinungstermin: 15. September 2014 
--------------------------------------------------------
 
Inhaltsangabe (Quelle Goldmann Verlag):
Ein Leben voll Lust und Begierde, aber ohne Gefühle, das versucht Elena zu leben, seit sie von Leonardo enttäuscht wurde. Sie teilt ihr Bett jeden Abend mit einem anderen und gibt sich ganz ihrer Leidenschaft hin. Doch zwei Seelen, die einander gehören, können nicht getrennt werden. Und so bringt das Schicksal Leonardo und Elena wieder zusammen. Aber die Dämonen seiner Vergangenheit drohen ihre Liebe erneut zu zerstören. Wird es Elena gelingen, Leonardo zu erlösen?

Meine Einschätzung:
Was ziemlich stark angefangen hat, wurde mit jedem Band der Trilogie schwächer - fand ich zumindest.
Keine Ahnung woran es lag, denn im Grunde war die Geschichte angenehm leicht und flüssig zu lesen, doch es störte mich teilweise die recht vulgäre Sprachweise. Erotik ist sinnlich und hier erschien es mir oft zu pornographisch und wirkten dadurch doch recht billig.

Nichts desto trotz wollte ich wissen, ob es für Elena und Leonardo ein HEA geben würde oder nicht.

Und wenn ich ganz ehrlich bin war der Verlauf auch zu vorhersehbar und zu gestellt. Ach, es ist schwierig zu schreiben, wie das Buch war.
Es war nicht grottenschlecht, aber ich hatte mir mehr davon erhofft, doch der ersehnte Brüller war es dann auch nicht.
Es glich eher einem "Naja, ganz nett, mehr aber auch nicht."

Die Entwicklung der Charaktere war in meinen Augen kaum bis gar nicht voran geschrietten und manches Verhalten war für mich nicht ganz schlüssig.

Und gerade das Ende wirkte zu erzwungen, so als wolle die Autorin es zu gut machen und sich zu sehr am "Urvater" der Erotikromane orientieren. Ich fand es doch recht unpassend und zu dich aufgetragen.


Alles in Allem ein netter Roman und ein durchwachsener Abschluss zur Trilogie.

Mein Fazit:

3 Sterne - schwaches und wenig zufriedenstellendes Ende.

Montag, 27. Juli 2015

Buchgesicht hilft Buchgesicht

Guten Morgen ihr Lieben,

dies ist einer meiner letzten Blogeinträge für diese Woche ehe ich mich in den wohlverdienten Urlaub (mein Sohn hat heute seinen ersten offiziellen Ferientag) verabschiede.

Sicher fragt ihr euch was es mit dieser ominösen Beitragsüberschrift auf sich hat, oder? Einige, die meinen Blog verfolgen, wissen sicher was es damit auf sich hat, aber ich will es trotzdem erklären.
Vor ungefähr sechs Jahren bin ich durch eine Werbung bei wkw (gibt es schon lange nicht mehr) auf die Buchcommunity Buchgesichter.de aufmerksam geworden. Ich hab mich umgesehen und es für gut befunden: Hier bleib ich hab ich mir gesagt.

 
Tat ich dann auch - fünf lange Jahre. Dort habe ich viele Menschen kennengelernt mit denen ich bis heute Kontakt halte und die mir inzwischen sehr wichtig geworden sind.
Doch leider musste buchgesichter.de seine "Pforten" schließen und unsere BuchgesichterFamilie getrennt. Viele kenne ich nach wie vor bei Facebook und noch immer gibt es einen gewissen Zusammenhalt unter uns Ehemaligen.
Deshalb habe ich mich mit anderen Bloggern, die auch Buchgesichter waren, zusammen getan und diese etwas andere Blogtour auf die Beine gestellt.
Viele ehemalige Buchgesichter wollen sich von Büchern trennen, diese jedoch nicht verkaufen sondern verschenken. Das Problem ist nur, sie erreichen wenige Leute, deswegen haben wir diese Gewinnspiel Blogtour gestartet.
 
Gemeinsam mit fünf anderen Blogger verlosen wir ein oder mehrere Bücher auf unseren Blogs.
Und hier sind die Teilnahmebedingungen:
- mindestens 18 Jahre alt
- FB Seite des Blogs liken oder GFC Follower werden (FB Seite: Lu´s Buchgeflüster)
- Kommentar mit  eurer eMailAdresse angeben und sagen in welchen Lostopf ihr wollt

- Versand nur innerhalb Deutschlands

Folgende Bücher wird es bei mir zu gewinnen geben und zwar haben Rieke und Sara tolle Bücher, die sie gerne verlosen lassen wollen:

Von Rieke:
Lostopf 1: "If You Stay - Füreinander bestimmt" von Courtney Cole (ME)
Lostopf 2: "Mythica - Göttin des Sieges" von P C Cast (ME)
Lostopf 3: "Mein dunkler Prinz" von Christine Feehan

Alle drei Bücher sind in einem guten Zustand und ungelesen!

von Sara:
Lostopf 4: "Heart.Beat.Love" von James Patterson

Lostopf 5: "Allein kann ja jeder" von Jutta Profijt

Die Bücher wurden einmal gelesen, weisen minimale Gebrauchsspuren auf und sind sonst in einem ziemlich guten Zustand.

von mir:
Lostopf 6: "Millionäre lieben keine Blondinen" von Suzanne Enoch

Das Buch ist einmal gelesen und in gutem Zustand.

Ich hoffe sehr, dass etwas für jeden von euch dabei ist. Die Gewinner meiner Bücher erfolgt am 10. August, da ich ab Mitte der Woche im "Urlaub" bin.

Liebe Grüße
Lu

Mittwoch, 22. Juli 2015

Autorenspecial: Martina Riemer antwortet ...

Hallo meine lieben Leser,

ich hoffe ihr hattet ein paar tolle Sommertage und konntet die Sonne ausgiebig genießen. Zuletzt war es etwas ruhiger auf meinem Blog, was in erster Linie daran lag, dass ich mir tolpatschigerweise in den Finger geschnitten hatte und an tippen nicht zu denken war.
Doch auch die mit großen Schritten herannahenden Sommerferien in RLP hinderten mich am Bloggen - das wird sich auch in den nächsten sechs Wochen leider nicht ändern.
Die Ferien gehören meiner Familie, aber da habt ihr sicher Verständnis für!

Nun will ich euch auch gar nicht länger auf die Folter spannen und freue mich sehr euch ein neues Interview mit der sympathischen Martina Riemer zu präsentieren.

Vorab gibt es noch eine kleine Vita über die Autorin (Quelle Carlsen Verlag):

 
Martina Riemer wurde 1985 in Niederösterreich geboren und wohnt nun in Wien. Zurzeit ist sie als Sachbearbeiterin mit eher zahlenlastigen Arbeiten beschäftigt. Privat geht sie ihrer Leidenschaft Bücher zu lesen und eigene Geschichten zu schreiben mit Freude nach. 2014 hat sie ihre ersten beiden Bücher veröffentlicht und es damit bei Lovelybooks sogar auf Platz 5 der besten Debütautoren des Jahres geschafft.

weitere Informationen über sie und ihre Bücher findet ihr auf ihrer Autorenseite bei
Carlsen.
 
 
1. Was hat Sie zum Schreiben gebracht? Haben Sie schon immer geschrieben oder kam es plötzlich, wie aus dem Nichts und Sie haben sich gesagt: Heute will ich mal versuchen einen Roman zu schreiben? 
Wieso ich angefangen habe zu schreiben? Ehrlich gesagt war das NIE geplant, es ist einfach so passiert. :) Ich war schon immer eine kleine Tagträumerin (fragt meine Eltern/ Lehrer ^^ ) und ich liebe es zu lesen. Daher war es einfach irgendwann naheliegend, dass ich auch meine eigene Ideen und Geschichten niederschreibe, die mir so durch den Kopf gegeistert sind.


Aber im Frühjahr 2011 war ein einschneidendes Erlebnis für mich, als ich ein Buch gelesen habe, um das alle den totalen Hype gemacht haben. Dieses Buch hat mir leider überhaupt nicht gefallen und vor allem die Figuren darin haben mich furchtbar genervt und innerlich aufgeregt, weshalb ich mich gefragt habe, wie so eine Geschichte so erfolgreich sein kann. Da ich vorher schon einige Zeit lang im Kopf mit diversen Geschichten in meinem Kopf gespielt habe, und mich meine ersten Charaktere Victoria und Rafael nicht mehr los gelassen habe, wollte ich es zu diesem Zeitpunkt einfach einmal versuchen sehen wie das ist, wie ich es kann und ob es mir Spaß macht. Und ja das hat es! :)
Natürlich habe ich es damals nur für mich als Spaß geschrieben und nie damit gerechnet, dass diese oder weitere Geschichte irgendwann einmal auch tatsächlich veröffentlicht werde. Aber man weiß ja vorher bekanntlich nie was kommt, und so war es auch hier. Worüber ich immer noch total froh und ja, auch stolz bin.


2. Wer oder was inspiriert Sie? Wo nehmen Sie ihre Ideen her? 
Neue Ideen kommen eigentlich immer ganz von alleine. Entweder beim Sport (Laufen) oder vor dem Schlafen gehen, wenn ich schon leicht vor mich hindöse und mein Geist auf Wanderschaft geht. Und auch Musik ist meistens ein ausschlaggebender Faktor, der ganz plötzlich ein Bild in meinen Kopf projiziert wie einen Streit, eine Liebesszene, die mit Gesprächsfetzen ausgebaut ist. Daher suche ich nicht speziell danach, sondern Ideen kommen und gehen eigentlich ganz unwillkürlich.
Wie gesagt passiert das oft, wenn ich Musik höre und einfach nur vor mich hin träume, wie vor dem Einschlafen, wenn ich schon im Bett liege hier nervt es mich am meisten, weil es bedeutet, dass ich den Wortwechsel schnell in mein Handy tippen muss, wenn ich es nicht vergessen möchte. Obwohl, manchmal (oft) bin ich dann schon zu müde und hoffe darauf, mich auch noch am nächsten Tag daran zu erinnern, um es dann in der Früh aufzuschreiben.^^

 
3. Wenn Sie Zeit zum Lesen finden, was lesen Sie dann am liebsten? Bleiben Sie dem Genre treu in dem Sie selbst schreiben oder muss es was gänzlich anderes sein? 
Ich wechsle da eigentlich häufig die Genre ab, damit keine Leseunlust oder Langeweile entsteht. Mal lese ich Contemporary Romance im New Adult oder Young Adult-Bereich, dann wieder Urban Fantasy und auch hier durchgemischt einmal für Jugendliche oder Erwachsene, je nach Stimmung. High Fantasy oder Dystopien lese ich auch manchmal, und ganz selten historische oder Chick-lit Bücher. Was ich seit Jahren gar nicht mehr lese sind Thriller oder Horrorbücher.

4. Was sind Ihre TOP 3 bei Büchern? 
Hach, eine unmögliche Frage, die ich nie und nimmer nur mit wenig Autoren/ Büchern beantworten kann! Also ich liebe die Black Dagger Reihe von J. R. Ward sie sind meine unangefochtenen Babies. Außerdem mag ich alle Bücher von Ilona Andrews, da ich ihren Wortwitz und ihre Kreativität klasse finde. Aber auch Colleen Hoover hat einen tiefen Platz in meinem Herzen oder auch Bücher von andere Autoren wie Julie Kagawa, Morgan Matson, Laini Taylor, Nalini Singh, Jessica Sorensen, Karen Marie Moning, Katie McGarry, Jennifer L. Armentrout, J. K. Rowling, Veronica Rossi, Brandon Sanderson,….
Jeder Autor/ jedes Buch hat etwas Eigenständiges und Spezielles, mit dem er mich begeistern kann. Sei es nun mit einer fesselnden Handlung, mit liebenswerten Charakteren, mit ‚zum Niederbrechen‘ komischen Wortwitz oder tiefgründigen, ergreifenden Gefühlen. Daher kann ich nicht nur ein Buch empfehlen oder einen Autor nennen, sondern es ist die Fülle, die Abwechslung, der Wechsel in verschiedene Genres, der es für mich ausmacht.


5. Womit beschäftigen Sie sich, wenn Sie nicht gerade an versch. Projekten arbeiten? 
Wenn ich nicht arbeite, schreibe oder lese, dann höre ich gerne Musik, mache Sport, spiele Karten- oder Brettspiele (ja, das mach ich noch^^) oder bin auswärts unterwegs. Alle paar Wochenenden fahre ich nach Hause zu meiner Familie ins Waldviertel (ein Teil in Niederösterreich). Ich bin jetzt bereits dreifache Tante und da ist dann immer Baby-/ Kinderdienst angesagt, was ich auch sehr gerne mache, oder ich treffe mich mit Freunden. Also ganz unterschiedlich und wie es sich jeweils ergibt.
Genauso gerne gehe ich mit Freunden in Wien aus, besuche das Kino oder wir machen Spieleabende, gehe mit meinem Mann tanzen, oder wir machen Sport. Wobei wir eigentlich alles gerne tun.


6. Wieviel steckt von Ihnen und evtl. Personen aus ihrem Umfeld in ihren Charakteren? 
Im ersten Instinkt würde ich wohl sagen Nichts. Aber ganz richtig ist das nicht, da ich manche Situationen oder Begebenheiten von früher von mir oder von anderen doch hin und wieder in meine Geschichten einfließen lasse. Besonders jetzt bei Road to Hallelujah" konnte ich das Geschwistergefühl sehr gut wiedergeben, diesen Zusammenhalt nachempfinden, weil ich das selbst erlebe, da ich drei Geschwister habe. So oft man sich auch streitet, wenn es hart auf hart kommt, hält man zusammen und genau das finde ich das Schöne daran.


7. Kennen Sie das, eine Schreibblockade zu haben? Markus Heitz sagte mir mal bei einer Fragerunde im Rahmen einer Lesung, dass er immer schreiben könne und er so etwas gar nicht kennt. 
Dann darf sich Markus Heitz darüber glücklich schätzen, denn ich gehöre nicht zu den Schreibblockade-freien-Autoren. ^^ Besonders bei Essenz der Götter 2" musste ich einige Stolpersteine überwinden, die ich bei Road to Hallulujah" leichter genommen habe. Früher, wenn ich eine Blockade hatte, habe ich das ganze Manuskript für einige Zeit auf die Seite gelegt, länger Zeit nichts Schreibtechnisches gemacht und mich erst nach einigen Wochen wieder daran gesetzt. Aber ich habe daraus gelernt, dass es danach viel schwieriger ist, wieder in den richtigen ‚Schreib-flow‘ zu kommen. Daher schreibe ich seit 4-5 Monaten jeden Tag mindestens einen Satz in den neuen Projekten, oder verbessere/ bearbeite fertiggestellte Manuskripte. Damit habe ich meine Pflicht getan und es geht zwar langsam, aber stetig voran. Aus dem einen Pflicht-Satz wird dann meist sowieso mehr, und wenn nicht, dann muss ich auch kein schlechtes Gewissen haben. Aber auf diese Art bleibt man im Schreiben oder Plotten drinnen und es geht einem leichter von der Hand.


8. Was dürfen wir in naher Zukunft von Ihnen erwarten?
Hoffentlich noch so Einiges! ^^ Aber in naher Zukunft, kommt nach dem Junibuch, dann im November der zweite/ letzte Teil von Essenz der Götter 2" raus, den ich zum Glück schon beendet habe und gerade mit einigen Testlesern richtig schön in die Mangel nehme und bearbeite.


Nebenbei habe ich noch einige anderen Ideen/ Geschichten im Kopf, an denen ich schon arbeite oder für die Zukunft vorgemerkt habe. Manchmal fürchte ich sogar, dass mir die Zeit fehlt, sie auch alle niederzuschreiben, aber zum Glück habe ich bei den interessanteren Ideen schon ein paar Skizzen aufgeschrieben, damit ich nichts vergesse, bzw. einen groben Plotplan ausgearbeitet. Wenn ihr neugierig seid, sind auf meiner Projektseite ein paar Ideen aufgeführt:
https://martinariemer.wordpress.com/zukunftige-Projekte
 
Von diesen Projekten arbeite ich gerade vermehrt an Monster Geek". Das ist jene Idee, die ich schon seit einem halben Jahr mit mir herum schleppe und jetzt endlich die Zeit gefunden habe, daran zu arbeiten, und die mir nicht aus dem Kopf gehen mag, obwohl ich theoretisch gar keine Zeit dafür habe. Aber ja, egal. ^^ Obwohl ich nicht weiß, ob dieses Geschichte je rauskommen wird, arbeite ich gerne an ihr, denn sie mach mir nämlich richtig viel Spaß und ich muss dabei die ganze Zeit Schmunzeln.

9. Welche Tipps geben Sie denen, die selbst schreiben?
Lesen, lesen, lesen und genauso viel schreiben. Nicht mit einem Ziel vor Augen, sondern einfach locker drauf los schreiben und sehen, was daraus wird. Außerdem braucht man viel Geduld und man muss sich eine harte Schale zulegen, um nicht unterzugehen oder aufzugeben. Aber wenn man an sich selbst und an seinen Träume glaubt, bin ich überzeugt, dass alles in Erfüllung gehen kann. Man muss nur hart dafür arbeiten. Dazu habe ich auch ein passendes Zitat, das mich die ganze Zeit über immer begleitet und geholfen hat:
"Before you quit because the road seems too long, turn around and look how far you’ve come."


10. Wie verlaufen bei Ihnen Recherchen zu einem neuen Buch? Man findet ja alles im Internet, aber ob dies dann auch Hand und Fuß hat steht auf einem anderen Blatt … 
Wenn ich etwas recherchiere, dann hilft mir immer Wikipedia oder generell Google sehr viel weiter, um Dinge zu finden, die einem auf der Zunge liegen oder Fakten auszugraben, wie es zb. bei Essenz der Götter" der Fall war. Generell benutzte ich nur das Internet und ich bin froh, in der heutigen Zeit zu leben, in der wir dieses neue Medium haben. Wenn ich mir vorstelle, ich müsste jedes Mal in die Bibliothek für diese Informationen gehen, werde ich ganz schwindelig. :)


11. Haben Sie bestimmte Rituale, die eingehalten werden müssen bevor Sie mit dem Schreiben beginnen? Ein besonderer Platz? Besondere Musik, die Sie dabei hören? Stehen kleine Snacks bereit oder oder … 
Nein, eigentlich habe ich keine besonderen Orte oder Rituale beim Schreiben. Bei mir sieht es einfach so aus, dass ich nach einem langen Arbeitstag nach Hause komme, dann etwas esse, während ich nebenbei lese. Danach kommt oft ein wenig Sport und erst danach, also am Abend, setzte ich mich an den Laptop um zu schreiben. Am liebsten am Schreibtisch im Schlafzimmer, da es dort am bequemsten ist, wenn man längere Zeit schreibt. Oder ich setzte mich an den Wochenende, an denen am Vormittag nichts geplant ist, gleich nach dem Frühstück zum PC, um zu schreiben. Entweder ich habe dabei im Hintergrund den Radio laufen oder ich höre eine Playlist auf youtube.

 
Es hat mir Spaß gemacht dieses Interview zu führen danke liebe Mella - und ich hoffe, ich konnte ein paar interessante Einblicke liefern. Außerdem freue ich mich immer über Mails oder Likes auf Facebook, also schaut einmal auf meinen Seiten vorbei. Im diesem Sinne noch einen wunderschönen Tag und falls ihr euch einmal ein Buch von mir schnappt viel Vergnügen beim Lesen!
Alles Liebe, Martina


---------------------------------------------------------------
 
Ich hoffe euch hat das Interview gefallen und ich konnte euch einige Einblicke in den Kopf und die Arbeit der jungen Autorin geben!

Mir macht es auf jedenfall immer sehr viel Spaß und freue mich auf mein nächstes Opfer!

Liebe Grüße
Luhttp://www.carlsen.de/epub/essenz-der-goetter-i/62669
http://www.carlsen.de/content/road-hallelujah-0

Freitag, 17. Juli 2015

Blogtour: "Professor Cline Redeemed" by J.M. La Rocca

Guten Morgen ihr Lieben,

in mühevoller Kleinarbeit habe ich diesen Artikel von meinem Mann abtippen lassen, da ich selbst momentan eher gehandicapped bin.
Doch ich verspreche, dass es bald wieder mehr auf meinem Blog zu lesen gibt.

Jetzt aber zu meinem heutigen Beitrag. Ich darf euch voller Freude meine Rezension zu Teil 2 von Professor Cline präsentieren.
Übrigens enthält diese Rezension den ein oder anderen SPOILER, also wer sich den Lesespaß nicht verderben will, der beachte dies.

Klappentext:
The past never stays in the past. The pain, guilt, and darkness still flow through my veins and itch to come out. I’m not proud of my secrets, but I have never felt shame either…until her.
Emma makes me feel things I thought I’d become immune to. She makes me want to see light, to rid myself of my demons and it terrifies me.
There is so much from my past she doesn’t know. I told her I wasn’t good for her, that I’d ruin her, and I vowed to stay away. But I can’t get her off my mind.
I need her.
I need her in more ways than I knew were possible for me.
She is my saving grace and I’m ready for redemption.

**18+ due to sexual content and language.

This is the sequel and final book to The Professor Series.**


Meine Einschätzung:
Vielen lieben Dank an TRSOR, die mir das Buch als sogenannten ARC zur Verfügung gestellt haben, selbstverständlich habe ich mich direkt nach Erhalten des Romans darauf gestürtzt, denn nach dem Ende von Bd. 1 wollte ich unbedingt wissen, wie es mit Emma und Mason weitergehen würde.

Der Schreibstil gefiel mir, wie bereits im Vorgänger, ziemlich gut und einmal angefangen konnte ich das Buch nicht mehr zur Seite legen. Dabei gefiel mir ganz besonders (wenn es auch schrecklich war) die Idee welche Richtung die Handlung einschlug. Ich fühlte mich da teilweise an J.M. Darhowers "Sempre" erinnert und doch kommt hier ein großes dickes ABER.

Klar, ich hatte beim Lesen von Bd. 1 eine leichten Liebesroman mit einem Hauch des Verbotenen (Professor/Student) erwartet, doch mit den Wendungen, Erkenntnissen und Erinnerungen, die dem Ganzen etwas dunkles gaben hatte ich nicht gerechnet und ich war gespannt WAS die Autorin daraus machen würde.
Was in Teil 1 begonnen wurde wird hier zum Ende geführt - glaubt man zumindest, doch ich saß am Ende da und dachte: WTF! Es ist zu Ende?
Versteht mich nicht falsch, das Buch war okay, aber auch nur das in meinen Augen. Leider hat die Autorin das vorhandene Potential nicht ausgeschöpft und auch das Ende kam für mich persönlich zu schnell.

Keine Ahnung, im Grunde ist es ein gutes Buch, doch man hätte so viel mehr daraus machen können.

Die Charaktere waren recht sympathisch (und doch kannte man sie nicht wirklich) und man sah weniger von diesem "Hot ´n´ Cold" Verhalten von Seiten Masons, doch so manches Mal hätte ich Emma oder Mason am liebsten erwürgt.
Und auch die zwischenmenschliche Entwicklung der Beiden war in meinen Augen nicht vorhanden. Emma behauptet Mason besser kennenzulernen, doch in meinen Augen tun sie das nicht, denn IMMER scheint es auf Sex hinauszulaufen. Ist ja schön und gut, aber drei Fragen über ihn und sein Geständnis über die Vergangenheit lässt sie ihn nicht kennen ...

Ich weiß ehrlich gesagt nicht was ich sagen soll, denn nett zu lesen war es. Mehr aber auch nicht. Vieles in der Handlung wurde zu überraschend aus dem Hut gezaubert, einige interessante Dinge wurden meiner Meinung nach zu schnell zu den Akten gelegt und anderes blieb völlig unerwähnt.

Mein Fazit:
3 Sterne - Ein Ende mit vielen Fragenzeichen wie ich finde und der bleibenden Frage: War es das wirklich? Laut der Danksagung der Autorin wohl schon, doch ich bin skeptisch.

---------------------------------------------------------------------------

Hier noch ein paar Infomationen zur Autorin:
J.M. La Rocca was born in Chicago, IL. At an early age, her family relocated to lower Alabama where she began her love for writing. She currently resides in Pensacola, FL with her husband and twin sons. As a stay at home mom, La Rocca was able to pursue her love for writing. It was always an unrealized dream to write her own books. With the love and support from her husband Tony, family, and friends, she set forth and fulfilled that dream.Aside from writing she also loves to read, listen to music, drink wine, indulge on chocolate, chase her little ones around, and spend time with her family and friends.

Stalk Jennifer Here:
Website | Facebook | Twitter | Goodreads


--------------------------------------------------------------------

Und wie bei jeder Blogtour, so gibt es auch hier etwas zu gewinnen! Einfach mitmachen ...


GIVEAWAY

2 SIGNED SETS of the series
$20 Amazon Gift Card


a Rafflecopter giveaway


 


Freitag, 10. Juli 2015

A surprise Cover Reveal

Was gibt es schöneres als Überraschungen? Mir persönlich gefallen sie sehr gut, deshalb habe ich auch nicht lange gezögert und habe entschieden bei diesem Überraschungs Cover Reveal mit zu machen.

Was hab ich mich gefreut, dass ich hier das Cover von einem Roman vorstellen darf an dem eine meiner liebsten Autorinnen mit gearbeitet hat!

Und auf dieses Buch dürfen sich alle Fans von Penelope Ward und Vi Keeland freuen!


COCKY BASTARD
(A Contemporary Romance standalone novel)
New York Times & USA Today Bestselling Authors
by

Penelope Ward & Vi Keeland
 


Cover designer: Letitia Hasser, r.b.a designs
 
Model: Nick Ayler
Website
 



Da ich im Vorfeld schon den Klappentext lesen konnte (während ich an diesem Post gearbeitet habe) kommt das Buch natürlich SOFORT auf meine TBR List bei Goodreads!

Lest weiter und vielleicht, nein ich hoffe es sogar, klickt ihr dann auch auf den Link hier!
 
Add Cocky Bastard to your TBR list on Goodreads!
 
Sign up for Penelope & Vi’s mailing list now and be the first one notified of releases!  



RELEASE DATE: August 17th, 2015  
 
 
 
Blurb
 
He was someone who belonged in my wildest fantasies instead of a rest stop in the middle of Nebraska.

A sexy, cocky, Australian named Chance was the last person I expected to run into on my cross-country drive.

When my car broke down, we made a deal. Next thing I knew, we were traveling together, spending sexually-tense nights in hotels and taking unplanned detours.

My ordinary road trip turned into the adventure of a lifetime. It was all fun and games until things got intense.

I wanted him, but Chance wouldn’t make a move. I thought he wanted me too, but something was holding him back.

I wasn’t supposed to fall for the cocky bastard, especially when I knew we’d be going our separate ways.

All good things must come to an end, right?

Except our ending was one I didn’t see coming.



Klingt ziemlich vielversprechend, oder? Der Klappentext klingt attraktiv und das es ein Standalone ist macht es noch 1000fach attraktiver - finde ich zumindest.
Und wer Bücher von Penelope Ward oder Vi Keeland gelesen hat, der weiß worauf er oder sie sich einlässt. Wenn nicht, dann lasst euch gesagt sein, dass euch zwei ganz wunderbare Autorinnen bisher entgangen sind.

Hier sind sie auch schon:
 
About the Authors:
Vi Keeland
 

Vi Keeland is a native New Yorker with three children that occupy most of her free time, which she complains about often, but wouldn't change for the world. She is a bookworm and has been known to read her kindle at stop lights, while styling her hair, cleaning, walking, during sporting events, and frequently while pretending to work. She is a boring attorney by day, and an exciting smut author by night!
Website | Facebook | Twitter | Instagram | Goodreads | Pinterest


Additional Books by Vi Keeland:
 
Life on Stage series (2 standalone books)
 
Beat





 
 
Throb
 


Barnes & Noble: http://bit.ly/1zk882K

 
 

MMA Fighter series (3 standalone books)
Worth the Fight (MMA Fighter Series, Book One)
 

Barnes & Noble: http://bit.ly/1alpVES


Smashwords - http://bit.ly/1is0zNX

 
 
Worth The Chance (MMA Fighter Series, Book Two)
 




 
 
Worth Forgiving (MMA Fighter Series, Book Three)
 



 

The Cole Series (2 book serial)
Belong to You (Cole Series, Book One)
 
 






Made for You (Cole Series, Book Two)
 
 





Standalone novels
Left Behind (A Young Adult Novel)
Amazon US:http://amzn.to/1G9HdDK

First Thing I See



Barnes & Noble: http://bit.ly/1JWFo21


Meet Penelope Ward
 
Penelope Ward is a New York Times, USA Today and Wall Street Journal Bestselling author. She grew up in Boston with five older brothers and spent most of her twenties as a television news anchor, before switching to a more family-friendly career. She is the proud mother of a beautiful 10-year-old girl with autism and a 9-year-old boy. Penelope and her family reside in Rhode Island.
 

 
Other books from Penelope Ward

Stepbrother Dearest
 
 



 
Gemini
 
 




 
 
 
Jake Undone (Jake #1)
 
 




My Skylar




Jake Understood (Jake #2)
 
 






Vielleicht hab ich euch ja nun neugierig auf die Bücher der Autorin gemacht und ich gestehe, dass da das ein oder andere Buch dabei ist, dass selbst ich noch nicht kannte.

Ich hoffe jedenfalls, dass euch mein Beitrag gefallen hat und wünsche euch ein erholsames, sonnenreiches Wochenende!
 


THANK YOU!
 
 

Formular Random House Challenge 2016

Seitenaufrufe