Freitag, 15. Januar 2016

Rezension: "Blutpakt - Rachel Morgan Bd. 4" von Kim Harrison



€ 13,00 [D]
€ 13,40 [A] | CHF 17,90*
(* empf. VK-Preis)
Paperback, Broschur
ISBN: 978-3-453-53290-8
Erschienen: 01.12.2008
--------------------------------------------

Inhaltsangabe (Quelle Heyne, Buchinnenseite): Rachel Morgan kommt nicht zur Ruhe. Gerade von ihrem menschlichen Liebhaber verlassen, könnte sie jetzt in ihrer Beziehung mit dem lebenden Vampir Kisten glücklich sein. Doch jemand möchte ihren Platz in dem Werwolfsrude,, in dem sie Leitwölfin ist. Und auch ihr Exfreund Nick bleibt nicht verschwunden, sondern verführt den Sohn ihres Pixie-Partners Jenks zu einem Diebeszug. So muss Rachel nach Michigan, um ihn zu retten, begleitet von Jenks, der Dank Dämonenmagie menschliche Größe annimmt. Doch dann stellt sich heraus, dass Nick ein unschätzbares Werwolf-Artefakt gestohlen hat und Rachel um ihr Leben und das all ihrer Freunde bangen muss ...

Meine Einschätzung: 
Vielen lieben Dank an meine beste Freundin in der Ferne, die mit mir dieses Buch in einer Leserunde gelesen hat - es war einfach fantastisch. 
Da es einige Monate her war und ich zuletzt fast ausschließlich auf englisch gelesen habe, war es einigermaßen beschwerlich in das Buch zu finden, doch war ich erst einmal in die Geschichte rund um Rachel und Co. gesogen, kam ich nicht mehr davon los und musste erfahren, wie es weitergeht mit ihnen. 
Der Schreibstil von Kim Harrison ist herrlich angenehm leicht und flüssig zu lesen. Den Wiedereinstieg nach einer längeren Pause erleichtert sie ihren Lesern zusätzlich mit kleinen Erinnerungsrückblicken. Sie erschafft eine interessant Welt, die fremd und doch vertraut zugleich ist und auch die Atmosphäre gelingt ihr sehr gut rüber zu bringen. 

Bei der Handlung war ich auch wieder begeistert, dass sie in eine ganz andere Richtung ging, als ich zu Anfang vermutet habe. Mit geschickten und ebenso interessanten Wendungen hielt die Autorin den Spannungsbogen konstant oben und auch das Überraschungsmoment war auf ihrer Seite, wobei ich hier auch sagen muss, dass gerade die Sache mit dem Austausch des Artefakts doch ziemlich verwirrend war *lach* 
Auch die Gefühle kommen hier definitiv nicht zu kurz, wenn ich auch nicht´heulen musste *grins* Es war richtig spannend und wurde in einem rasanten Tempo erzählt. 

Die Entwicklung der Charaktere gefiel mir sehr gut und er Dynamik der zwischenmenschlichen Beziehungen (so verfallen Rachel und Jenks in ihre alte Vertrautheit ohne es selbst so richtig zu wollen, denn eigentlich ist Jenks noch sauer auf Rachel :) ). Einige wirkten gereifter, doch andere hingegen schienen weiter auf der Stelle zu treten - dies fiel mir ganz besonders bei Rachel und Ivy auf. Nach einem Jahr mit einem lebenden Vampir, sollte man doch meinen, dass Rachel langsam etwas gelernt hat und weniger Fehler macht, doch Fehlanzeige. Lernt sie nicht bald aus ihren Fehlern, dann seh ich schwarz für die Gute ... und Ivy, nun sie ist Ivy. Keine Ahnung warum, aber ich mag einfach nicht ihre "Beziehung" zu Rachel und die Entwicklung die diese zu nehmen scheint. Doch ich lass mich einfach überraschen ... 
Nichts desto trotz ist dieser buntgemischte Haufen, der mehr Familie ist, als ihnen bewusst ist, schön anzusehen und ich fiebere Buch 5 entgegen.

Alles in allem ein rasanter und spannender 4. Fall für Rachel Morgan. 

Mein Fazit: 5 Sterne - eine vielversprechende Reihe wird wunderbar weitererzählt. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Formular Random House Challenge 2016

Seitenaufrufe