Montag, 8. Februar 2016

Rezension: "Love and Lies - Alles ist erlaubt" von Molly McAdams



Taschenbuch, Broschur

ISBN: 978-3-453-41921-6
NEU
Erschienen: 11.01.2016

Verlag: Heyne Verlag
-----------------------------------------------------

Inhaltsangabe (Quelle Heyne):
Nachdem sie in der Vergangenheit hintergangen und verletzt wurde, will Rachel lieber als verrückte Katzenlady ein einsames Dasein fristen, als jemals wieder einem Typen zu vertrauen. Schon gar nicht einem umwerfend gut aussehenden Bad Boy mit Tattoos und Harley - wie Undercover-Cop Logan »Kash« Ryan. Doch wenn er sie mit seinen stahlgrauen Augen ansieht, muss Rachel ihre gesamte Willenskraft aufwenden, um seinen sexy Körper nicht mit ihren Blicken zu verschlingen ...

Meine Einschätzung: Was für ein Wahnsinnsbuch! Als ich den Klappentext gelesen habe, habe ich einen typischen Liebesroman erwartet mit dem üblichen Schema. Doch ich habe soooo viel mehr bekommen, denn der Klappentext auf dem Buchrücken wird dem eigentlichen Inhalt des Buches nicht gerecht.
Hier stimmte einfach alles - Gefühle, Spannung, Thriller und die richtige Dosis "Erotik", doch die war nicht übertrieben oder so, sondern ganz natürlich.
Dies war mein erstes Buch von Molly McAdams und ich werde gaaaanz sicher noch ihre anderen Bücher der Reihe lesen, denn nach dem Ende muss ich einfach wissen wie es weitergeht.
Ihr Schreibstil ist überaus angenehm leicht und flüssig zu lesen. Innerhalb eines Nachmittags habe ich das Buch verschlungen und konnte es nicht aus der Hand legen.

Zu Anfang dachte ich ja, dass ich einen typischen Schema F Liebesroman hier vor mir habe, aber doch ich bekam was ganz anderes geboten.
Von der ersten Seite an wurde der Spannungsbogen von der Autorin konstant aufrecht erhalten und man fieberte und litt mit Rachel regelrecht mit. Mit geschickten Wendungen in den Ereignissen, erschreckenden Erkenntnissen und gefühlvollen Dialogen fesselte mich die Autorin an ihr Buch. 
Mit allem hatte ich gerechnet, doch nie im Leben hätte ich diese Enthüllungen und Überraschungen erwartet mit denen die Autorin hier gegen Ende des Buches aufwahrte - Wahnsinn!

Die Charaktere, die Molly McAdams zeichnete waren sehr sympathisch und man schloss alle ins Herz, doch einzig Candice konnte mich nicht von sich überzeugen. Da hilft auch nicht ihre "Läuterung" am Ende des Buches. Ihr Verhalten gefiel mir nicht und machte sie mir unsympathisch. Die Beziehung zwischen Rachel und Kash hat die Autorin wunderbar glaubhaft und natürlich entwickeln lassen - ganz ohne Hast und so real, dass man die Beiden schon fast etwas beneidet. Sicher, ein Punkt des Buches war ziemlich stark vorhersehbar, aber nichts desto trotz war es fesselnd zu lesen, wie die Beiden die Kurve bekommen oder auch nicht ...

Ich will gar nicht mehr verraten und kann jedem nur raten, dass er sich das Buch nicht entgehen lassen sollte, denn es war einfach der Wahnsinn!

Mein Fazit: 
5 Sterne - ein Buch, dass mir anderes und mehr bot als ich erwartete. Ein richtiger Page Turner mit der richtigen Mischung!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe