Dienstag, 22. März 2016

Rezension: "Mord ist ihre Leidenschaft" von J.D. Robb



Taschenbuch, Broschur
ISBN: 978-3-442-35634-8
Verlag: Blanvalet
Erschienen: 01.11.2003
Dieser Titel ist lieferbar.
----------------------------------------------------

Inhaltsangabe (Quelle Blanvalet):
Eine erfahrene Polizistin kann wenig erschüttern. Doch diese neue Mordserie, in der sie ermitteln soll, ist selbst für Lieutenant Eve Dallas mehr als grenzwertig. Nicht nur, dass der Täter bei seinen Opfern unfassbar grausam vorgeht – die Spuren führen außerdem direkt in Eves eigenes Haus und in die undurchsichtige Vergangenheit ihres Mannes Roarke. Kann es sein, dass jemand Rache an ihm üben will? Eve kann nicht zulassen, dass weitere unschuldige Menschen sterben müssen und heftet sich an die Fersen des Mörders und kommt ihm so nah, dass sie die Aufmerksamkeit schließlich auf sich selbst lenkt – mit verheerenden Folgen …

Meine Einschätzung:
Meine Freundin Bine hat recht, wenn sie sagt, dass man einen Eve Dallas Roman IMMER lesen kann, wenn man mal nicht weiß was man lesen soll.
Und da trifft es sich doch gut, dass es zwar inzwischen 30 Fälle gibt, aber ich erst Bd. 6 gelesen habe!!!! *lach*
Bis ich die Eve Dallas Reihe anfing, dachte ich ja, dass Nora Roberts nichts für mich ist - inzwischen seh ich das aber anders.
Mit ihrem Schreibstil konnte mich J.D. Robb (Nora Roberts) wieder einmal von Seite 1 bis zum Ende hin fesseln. Einmal in die Geschichte abgetaucht, kam ich nicht mehr los davon, denn ich musste einfach wissen, wie es enden würde.

Die Handlung dieses Falles knüpft nur wenige Wochen an die Ereignisse aus Bd. 5 an und so ist man sofort wieder mittendrin! Es ist auch faszinierend erneut einen Happen aus Roarkes Vergangenheit vorgesetzt zu bekommen, die eine neue Facette des interessanten, aber noch immer geheimnisvollen Iren freilegt.
Oft ist es ja bei Krimis so, dass man zu irgendeinem Zeitpunkt der Ermittlung eine Ahnung hat wer der Mörder ist. Hier war es nicht der Fall - es war schnell geklärt warum die Morde geschahen, aber nicht das WER und hier wurde ich mehr als nur ein bissl überrascht. 

Bei den Charakteren stimmte einfach alles - besonders die Chemie zwischen Roarke und Eve, die Beiden ergänzen sich einfach perfekt und die Autorin lässt sie durch gelegentliche Meinungsverschiedenheiten noch realer wirken.
Auch die Einführung von McNab gefiel mir sehr gut, da bin ich gespannt, was JDR für ihn noch auf Lager hat.

Insgesamt ein fantastischer, spannender und wirklich gelungener 6. Fall für Eve Dallas!

Mein Fazit:
5 Sterne - absolut empfehlenswert und wer die Reihe noch nicht kennt sollte ihr eine Chance geben.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Formular Random House Challenge 2016

Blog-Archiv

Seitenaufrufe