Freitag, 11. November 2016

Rezension: "Die rote Königin" von Victoria Aveyard


https://www.carlsen.de/hardcover/die-farben-des-blutes-1-die-rote-koenigin/51598
Seitenanzahl: 512
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Verlag: Carlsen (hier klicken und ihr kommt zum Buch)
ISBN: 978-
------------------------------------------------------

Inhaltsangabe (Quelle Verlag):
Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz …
--- Fesselnd, vielschichtig und voller Leidenschaft: Victoria Aveyard entwirft eine faszinierende Welt mit einer starken Heldin, die folgenschwere Entscheidungen treffen muss. Es geht um Freundschaft, Liebe und Verrat, um Politik, Intrigen und Rebellion, um Gut und Böse – und jede Schattierung dazwischen.

Meine Einschätzung:
Seit dem Erscheinen von Victoria Aveyards Debütroman lief mir das Buch fast jeden Tag über den Weg. Vor einigen Wochen dann gab ich den Versuchungen nach und habe das Buch gelesen, ach was sage ich da. Ich habe es nicht gelesen, ich habe es verschlungen!!!

Und herjemine was für ein Buch! Zu Anfang hatte ich das Gefühl, dass mich "Die rote Königin" an die "Throne of Glass" Reihe von Sarah J. Maas erinnerte, doch dieses Gefühl verflüchtigte sich ziemlich schnell.
War ich erst mal in der Geschichte von Mare drin konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und musste einfach wissen, wie es weiter geht.
Immer wieder wenn von der alten Zeit gesprochen wurde versuchte ich eventuell Namen zu erkennen, aber bisher erfolglos.

Die Idee hinter der Handlung ist wirklich sehr gut und VA setzt diese sehr gekonnt um und macht es mit diversen Spannungspunkten zu spicken, nur um es mit einem wahren Paukenschlag zu beenden.
Geschickt webt sie erschütternde Erkenntnisse, spannende Wendungen und erschreckende Überraschungen in die Handlung ein.
Einmal angefangen kommt man gar nicht mehr davon los, was nicht zuletzt an dem angenehm leichten und flüssigen Schreibstil der Autorin liegt. Sie lässt die Welt von Norta, den Roten und den Silbernen vor dem inneren Augen wahnsinnig echt und lebendig erstehen

Die Charaktere waren vielschichtiger, als es auf den ersten Blick erschien und wie Mare wusste auch ich nicht so recht, wem ich trauen kann und wem nicht. Zu den Charakteren kann ich leider nicht viel schreiben ohne gnadenlos zu spoilern, doch soviel kann ich sagen: Hier sorgt sie für einigen WIrbel und Aufregung! Toll!

Insgesamt betrachtet ist "Die rote Königin" ein ganz starker Auftakt, der mir Lust auf weitere Bände macht.

Mein Fazit:
5 Sterne - fantastischer Auftakt zur Red Queen Reihe von Victora Aveyard und ich kann es kaum erwarten Bd. 2 zu lesen.

1 Kommentar:

  1. Huhu!

    Ich habe schon damals, als das Buch erschienen ist, jede Menge Werbung dafür gesehen. Alle möglichen Displaysysteme waren in den Buchhandlungen voll davon :D. Allerdings fand ich das Buch nicht so gut wie du. Ich habe mich sogar streckenweise ziemlich gelangweilt. Trotzdem habe ich der Fortsetzung eine Chance gegeben, weil ich die Geschichte selbst eigentlich nicht schlecht fand, mit den Charakteren aber nicht warm wurde. Und auch der zweite Teil konnte mich nicht begeistern, dementsprechend werde ich wohl diese Reihe nicht beenden - und kann gut damit leben :D.

    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen

Formular Random House Challenge 2016

Seitenaufrufe